Nikon D5300

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Gute Einsteigerkamera mit Profi-Ambitionen

Ausgewertet von: Florian, 26.04.2017
Empfohlen für
  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene
System
  • Nikon F
  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    24,2 MP
  • sensorformat
    APS-C
  • akkulaufzeit
    600 Auslösungen
  • vid_aufloesung
    Full HD

Unsere Auswertung

  • 7,5
    von 10
    Gesamt
  • 8
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 6
    von 10
    Ausstat­tung
  • 9
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 7
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro sehr gute Abbildungsleistung
  • pro hochauflösendes und helles Display
  • pro super Autofokus
  • pro angenehme Bedienung

Schwächen

  • con Autofokus im Live-View-Modus langsam
  • con Akku könnte ausdauernder sein
  • con schwache Tonqualität des internen Mikrofons

Schärfe & Kontrast gut

Die Bildqualität erfreut sowohl Fachzeitschriften als auch Käufer. Der 24,2-Megapixel-Sensor der Einsteiger-Kamera kann mit seiner Leistung locker mit professionellen Kameras mithalten, vorausgesetzt, Du verwendest entsprechend gute Objektive, die genauso auflösungsstark sind.

Bildqualität bei wenig Licht gut

Auch in schwierigen Lichtsituationen liefert Dir die Kamera gute Bilder. Bis ISO 1600 erhältst Du Aufnahmen ohne jeglichen Schärfeverlust. Auch das Bildrauschen ist so gut wie nicht vorhanden. Wählst Du höhere Werte, musst Du mit Einbußen rechnen.

Autofokus & Geschwindigkeit mittelmäßig

Der Autofokus ist stets ein zuverlässiger Helfer. Er arbeitet sehr schnell und treffsicher. Die maximale Serienbildgeschwindigkeit von fünf Bildern pro Sekunde ist durchschnittlich. Deutliche Unterschiede bemerkst Du im Live-View-Modus. Dort lässt sich der AF dann doch deutlich Zeit und ist hier und da nicht treffsicher.

Akkulaufzeit gut

Nach CIPA-Standard sind mit einer Akkuladung 600 Auslösungen möglich. Nutzer bestätigen diesen Wert aus der Praxis. Für eine Spiegelreflex ist das ein ordentlicher Wert, auch wenn einige Konkurrenten deutlich mehr ermöglichen. Zur Sicherheit solltest Du Dir einen Reserveakku zulegen.

Motivprogramme gut

Lobend erwähnen vor allem Einsteiger die zahlreichen Motivprogramme und Szenenfilter, die einfach und schnell für tolle Fotoergebnisse sorgen. Darunter fallen Programme wie Porträt, Landschaft, Sport und Sonnenuntergang sowie Effektfilter wie Nachtsicht, Silhouette und Spielzeugkamera.

Verarbeitung hervorragend

Zwar ist das Gehäuse aus Kunststoff gefertigt, dennoch schwärmen Nutzer von der sehr guten Verarbeitung und dem sehr hochwertigen Gefühl, welches sie bei der Bedienung der Kamera erhalten. Tasten und Schalter sind präzise eingelassen und trotz Kunststoff robust und fest.

Handhabung hervorragend

Die Gummierung und die Gestaltung des Griffs sind sinnvoll gestaltet worden. Die Kamera liegt sicher in der Hand und die Bedienung erweist sich als angenehm und leicht. Die Menüstruktur ist laut Nutzern sehr übersichtlich und selbsterklärend. Dennoch kommst Du um das Lesen des Benutzerhandbuchs nicht herum, um die Kamera perfekt bedienen zu können.

Display / Sucher hervorragend

Der Sucher liefert eine Bildfeldabdeckung von 95% - auf deinen späteren Fotos ist also etwas mehr zu sehen als im Sucher. Das Display ist sehr hell und verfügt über eine hohe Auflösung. Es eignet sich also sehr gut für die spätere Bildkontrolle. Anwender loben vor allem die Möglichkeit, das Display zu drehen und zu schwenken.

Videoqualität gut

Mit einer maximalen Auflösung in Full-HD und 50 Bildern pro Sekunde lassen sich bereits gute Videoaufnahmen drehen, Aufnahmen in HD sogar mit 60 Bildern pro Sekunde. Damit erhältst Du auch eine gute Grundlage für brauchbare Slowmotion-Aufnahmen. Lowlight-Aufnahmen sind dann aber doch qualitativ eher lau.

Tonqualität mittelmäßig

Bauartbedingt nimmt das interne Mikrofon sämtliche Bediengeräusche an der Kamera auf. Auch klingt der Ton sehr blechend. Für den Anschluss eines externen Stereomikrofons ist ein 3,5-mm-Klinkenanschluss vorhanden. Leider gibt es keinen Kopfhörerausgang.
Die Nikon D5300 wurde zuletzt von am 26.04.2017 überarbeitet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 1415.jpg
    Legt großen Wert auf gute und bezahlbare Foto-Technik.
  • 1746.jpg
    Verfolgt die neuesten Trends im Foto- und Video-Bereich.
  • 1577.jpg
    Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Nikon
D5300

Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat
info
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
info
100 - 12.800
Gehäuse
Breite 125 mm
Tiefe 76 mm
Höhe 98 mm
Gewicht 530 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
600 Auslösungen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus
info
vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 3 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 1037000px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp
info
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • AVC
  • MPEG-4
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW

Weitere Informationen bei Nikon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Nikon D 5300

Testmagazine39

Durchschnittsnote aus 39 Tests

Ø 1,9
Gut

Lob aus den Tests

  • pro hohe Bildqualität, auch bei wenig Licht
  • pro super Autofokus
  • pro angenehmes Handling

Kritik aus den Tests

  • con umständliche Menüstruktur
  • con schwache Tonqualität des internen Mikrofons
  • 2,69 €

    Grundsolide

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 08.02.2017
    51,5 von 100 Punkten

    „... Die D5300 erhält einen Kauftipp für ihr sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie ist zwar etwas schwerer, langsamer und hat keinen Touchscreen; dafür punktet sie mit einer detail schonenderen JPEG-Verarbeitung und kostet mittlerweile mehrere Hundert Euro weniger als die D5600.“

  • 2,49 €

    Bestens ausgestattet

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 5 von 7

    „Die D5300 ist der Preistipp unter den Nikon-Modellen. Als einzige Kamera im Testfeld hat sie ein integriertes GPS-Modul. Der Raw-Puffer fällt verhältnismäßig groß aus.“

  • 2,49 €

    SLR-Kaufberatung

    Im Test: 13 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 2 von 7

    „Die D5300 punktet als einzige Nikon-SLR mit Wi-Fi und GPS. Davon abgesehen schneidet sie aber nicht besser ab als die D5200.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    Top-Kameras für kluge Sparfüchse

    Im Test: 9 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (90%); 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 3 von 5

    „... Der schnellere Expeed-4-Bildprozessor sorgt unter anderem für ein besseres Rauschverhalten als noch bei der D5200. Demnach vereint Nikon ein gelungenes Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer tollen Einsteiger-Kamera. ...“

  • 2,89 €

    25 RAW-Kameras

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    64,5 von 100 Punkten
    Platz: 16 von 25

    „Die Nikon D5300 fällt schon im JPEG-Vergleich mit überdurchschnittlich guten Wertungen auf, doch im RAW-Test rutscht sie vor allem dank der besseren Feinzeichnung noch weiter nach vorne: Wenn jemand eine klassische Einsteiger-SLR sucht, so ist die D5300 eine Empfehlung wert – Kauftipp Preis/Leistung.“

  • Drei nicht nur für den Urlaub

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „hervorragend“

    „... Die Nikon D5300 mit ihrem 24-MPix-Sensor ist eine typische DSLR der 5000er Reihe. Das heißt unter anderem, dass sie kompakt und leicht ist, und dass sie daher eine gute Begleiterin auf Reisen sein kann. Ein anderer wichtiger Punkt für den entspannten Umgang mit der Kamera ist die einfache Bedienung. Die D5300 bietet eine gute Mischung Einstellrädern und Knöpfen für den schnellen, direkten Zugriff ...“

  • 2,89 €

    100 Kameras im Test

    Im Test: 100 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)
    Platz: 9 von 24

    „... Eingebautes WLAN und GPS gehören zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber der D5200. Damit lässt sich die Kamera per Android- oder Apple-App fernsteuern. Schaltet man die GPS-Funktion über den Menüpunkt ‚Positionsdaten‘ ein, schreibt die D5300 den Aufnahmeort in die Bilddateien. ...“

  • 2,89 €

    100 Kameras im Test

    Im Test: 100 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)
    Platz: 8 von 24

    „In der Standardeinstellung ISO 100 knipste die Nikon D5300 scharfe und sehr detailreiche Fotos. Auf den Testaufnahmen war fast kein Bildrauschen zu sehen, selbst mit ISO 1600 hielt es sich in Grenzen. ...“

  • 2,89 €

    100 Kameras im Test

    Im Test: 100 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)
    Platz: 10 von 24

    „... Sehr gut: Mit einer Akkuladung schaffte sie 1985 Fotos.“

  • Zum
    Magazin

    Die beste Spiegelreflexkamera für Einsteiger

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    4,5 von 5 Sternen

    „Die Nikon D5300 ist nicht die günstigste Spiegelreflexkamera für Einsteiger aber die Beste. Ihre Ausstattung ist top, die Bildqualität sowieso. Außerdem bietet Nikon als einer der weltweit größten Kamerahersteller ein riesiges Zubehörprogramm, von dem auch Käufer einer D5300 profitieren. Neben dem klassischen Schwarz gibt es die Nikon D5300 übrigens auch in Rot oder Anthrazit.“

  • 2,09 €

    Gelungene Modellpflege

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 2 von 4

    „Die D5300 ist das Schnäppchen unter den getesteten Nikon-SLRs. Wer GPS braucht und auf Wi-Fi verzichten kann, liegt hier richtig.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,49 €

    Neuer Touch

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 2 von 5

    „Zum Straßenpreis von 590 Euro bietet die D5300 eine sehr gute Gesamtleistung und hat als einzige Kamera im Testfeld ein eingebautes GPS-Modul.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    Nikon-System

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    51,5 von 100 Punkten
    Platz: 1 von 2

    „... sie stimmt ihre Bilder zwar wie die günstigere Schwester auffallend weich ab, erzielt dabei aber bei höheren ISO-Zahlen die noch minimal bessere Bildqualität. Ein richtig gutes Angebot ...“

  • Perfekte Aufnahmen

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)
    Platz: 5 von 10

    „Die Nikon D5300 ist für eine Spiegelreflex recht klein und leicht. Der Sensor im kleineren APS-C-Format liefert sehr detailreiche Fotos. Allerdings sollte der Nutzer bei wenig Licht nicht ganz so stark an der ISO-Schraube drehen, sonst gibt's verrauschte Fotos. Das Schwenkdisplay ist für Selfies perfekt. Top: GPS und WLAN sind eingebaut.“Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 7/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 100 Amazon-Bestseller im Test

    Im Test: 117 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)
    Platz: 2 von 12

    „Die Nikon D5300 ist im Vergleich zum Vorgänger D5200 deutlich besser ausgestattet: So hat sie etwa WLAN und Ortung per GPS an Bord. Die Bildqualität hat sich verbessert, Aufnahmen sind schärfer und zeigen weniger Bildfehler bei hohen ISO-Werten – ein Vorteil bei Schummerlicht. Die D5300 reagiert flott, nur das Serienbildtempo ist mäßig, die Kamera schafft nur rund drei Bilder pro Sekunde. ...“

  • Zum
    Magazin

    Nikon D5300

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    85 von 100 Punkten

    „... Es handelt sich um eine Kamera, mit der man wunderbar fotografieren kann. Besonders wenn man früher schon einmal mit einer eine Nikon SLR-Kamera gearbeitet hat, fühlt man sich sofort mit der Bedienung vertraut. Ebenfalls nicht unwichtig ist die gute Bildqualität; die Fotos sehen scharf und detailliert aus. Weitere Pluspunkte sind das große kippbare Display sowie die integrierte WiFi- und GPS-Funktion. Aus unserer Sicht ist die Nikon D5300 absolut empfehlenswert. ...“

  • 2,29 €

    Kompakte für Könner

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,14)

    „... Insgesamt lieferte die Nikon noch etwas bessere Fotos. Vor allem Blitzlichtbilder zeigten im Sichttest mehr Details und naturgetreuere Farben. ... Die DSLR von Nikon D5300 behielt im Test die Nase vorn – aber nur knapp ...“

Käufermeinungen98

Durchschnittswertung der Käufer
4.4 von 5
98 Bewertungen
5 Sterne
63
4 Sterne
22
3 Sterne
4
2 Sterne
4
1 Stern
5
Lob der Käufer
  • pro sehr gute Abbildungsleistung
  • pro hochauflösendes und helles Display
  • pro angenehme Bedienung, übersichtliches Menü
Kritik der Käufer
  • con Autofokus im Live-View-Modus langsam
  • con Akku mittelmäßig
  • Verfasst von: Berlin2013
    Datum:

    Super Kamera auch bei schwierigen Wetterbedingungen

    Seit einigen Monaten habe ich die Kamera gekauft und muss sagen, bin sehr zufrieden. Sehr gute Fotos auch bei schlechten Wetterverhälltnissen, Farbenpracht in Nachtfotos und Naturaufnahmen.

    Auch bei Iso 6400 habe ich kein Bildrauschen entdeckt. Viele Einstellmöglichkeiten und voreingestellte Effekte. Der Autofocus arbeitet sehr präzise.

    Die Kamera kann ich nur weiterempfehlen, für Hobby-Fotografen und Einsteiger sehr gut geeignet.

    Der Akku reicht für ca. 600 Aufnahmen

  • Nikon D5300 SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD-Display,
  • Nikon D5300,AF-S DX 18-105 G ED VR schwarz
  • Nikon D5300 AF-P 18-55mm VR Kit schwarz
  • Nikon D5300 SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD-Display,
  • D 5300 + 18-140 VR
  • Nikon D5300 SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD-Display,
  • Nikon D5300 SLR-Digitalkamera (24,2 MP) Kit inkl. AF-S DX 18-55 VR II Objektiv
  • Nikon D5300 KIT AF-S DX 18-55 VR II Digitale Spiegelreflexkamera "Aussteller"
  • Spiegelreflexkamera Nikon D5300 ROT 24,2 MP DSLR-KIT mit AF-P 18-55/3,5-5,6 VR
  • Spiegelreflexkamerasystem Nikon D5300 24,2 MP DSLR-KIT mit AF-P 18-55/3,5-5,6 VR
  • Nikon D 5300 + 18-105VR SCHWARZ - VBA370K
  • Spiegelreflexkamerasystem Nikon D5300 24,2 MP schwarz Kit mit AF-S DX 18-105 VR

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

D5300

Erste DSLR von Nikon mit integriertem WLAN

Endlich kann man im DSLR-Sektor bei Nikon ohne Adapter drahtlos Daten austauschen. Mit der neuen Spiegelreflex für ambitionierte Hobby-Fotografen, der D5300, kommt ein integriertes WLAN-Modul mit.

WiFi, CMOS-Sensor, Expeed-Prozessor
Nutzt man die WiFi-Funktionalität effektiv aus und arbeitet mit der Nikon-App für iOS und Android kann man die gemachten Bilder nicht nur drahtlos auf Smartphone oder Tablet übertragen, sondern die Kamera fernsteuern. Auch ein GPS-Modul ist mit dabei. Mit dem Stromsparmodus, bei dem die Kamera nur aller 15 Minuten den Standort abfragt, wird der Akku nicht ganz so schnell leer gesaugt. Das Nikon-DX-Format entspricht mit einer Sensorgröße von 23,5 x 15,6 Millimetern dem APS-C-Format. 24,2 Megapixel drängen sich auf der kleinen Fläche. Ein optischer Tiefpassfilter ist nicht vorhanden. Dieser minimiert den Moiré-Effekt, der beispielsweise bei kleinkarierten Mustern entsteht, reduziert aber auch die Bildschärfe. Der Moiré-Effekt soll dennoch mittels Kameraelektronik verhindert werden. Dank Expeed 4 Prozessor können Videos mit 60 Bildern in der Sekunde in Full-HD-Qualität aufgenommen werden.

Großes Display, Full-HD-Filme, hohe ISO-Empfindlichkeit
Das Display ist mit 3,2 Zoll ausreichend groß und bietet eine Auflösung von 1,037 Millionen Pixel. Damit ist eine gute Bildkontrolle möglich. So lassen sich beispielsweise gerade aufgenommene Videos anschauen. Diese zeichnet die Kamera mit 60 Bildern in Full-HD auf. Auch HDR-Aufnahmen sind möglich, Active D-Lightning wird unterstützt. Im Übrigen eignet sich die Kamera ideal für Aufnahmen in dunkleren Räumen, da sie ihre ISO-Empfindlichkeit auf ISO25.600 erweitern kann.

Fazit

Nur rund 800 EUR wird der 530 Gramm leichte Body kosten. Neben schwarz wird es den Fotoapparat auch in den Farben anthrazit und rot geben. Der Vorgänger, D5200, hat momentan einen Marktwert von etwa 530 EUR. Für WLAN steht ein etwa 50 EUR teurer Adapter (Amazon) zur Verfügung.