Canon imageFORMULA DR-M160II Test

(Dokumentenscanner)
Vergleichen
Merken
DRM160 II
  • ...
Sehr gut 1,2 1 Test 02/2016
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Dokumentenscanner
  • Scan-Bereich: Din A4
  • Auflösung: 600 dpi
  • Scan-Optik: CIS
  • Scan-Modus: Einzelblatt-Einzug
  • Funktionen: Staub- und Kratzerentfernung, Schräglagenkorrektur, Doppeleinzugskontrolle, ISIS- / TWAIN-
  • Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,2)

FACTS

Ausgabe: 2-3/2016 Erschienen: 02/2016
Produkt: Platz 2 von 3 Seiten: 6 mehr Details

„sehr gut“ (904 von 1000 Punkten)
Preis/Leistung: 91 von 100 Punkten

Ausstattung: 258 von 300 Punkten;
Preis: 91 von 100 Punkten;
Praxistest: 555 von 600 Punkten.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Canon DRM160 II

Canon imageFORMULA DR-M160II Dokumentenscanner

Canon DR - M160II DOCUMENT SCANNER, `Power Sales Push` Aktion Q4 2014: SP solange Vorrat reicht: 10 Stk. / Kunde

Canon imageFORMULA DR-M160II Dokumentenscanner

Canon DR - M160II DOCUMENT SCANNER, `Power Sales Push` Aktion Q4 2014: SP solange Vorrat reicht: 10 Stk. / Kunde

Scanner Canon DR-M160II,inkl. 60 Blatt ADF und Duplex

Tagesvolumen: 7000 Blatt Optische Auflösung: 600 x 600 dpi Dokumenteneinzug für 60 Seiten, Scangeschwindigkeit: ,...

Canon imageFORMULA DR-M160II
Canon DR-M160II II Dokumentenscanner

Canon DR - M160II Produktiver, ultrakompakter Dokumentenscanner für zuverlässiges papierintensives Scannen. ,...

Canon imageFORMULA DR-M160II Dokumentenscanner

Canon DR - M160II DOCUMENT SCANNER, `Power Sales Push` Aktion Q4 2014: SP solange Vorrat reicht: 10 Stk. / Kunde

Hilfreichste Meinungen (2) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Canon DR M 160 2

Schneller Scanner mit hoher Leistungskapazität

Der Desktop-Scanner Canon imageFORMULA DR-M160II ist als Weiterentwicklung des Modells DR-M160 seit 2014 auf dem Markt verfügbar. Das auf die Digitalisierung von Dokumenten spezialisierte Gerät bewährt sich mit verbesserter Arbeitsgeschwindigkeit in Büros, in denen täglich größere Mengen von Text- und Zahlenmaterial im Papierformat eingescannt werden müssen. Die Qualitätsbeurteilung im Internet lässt auf eine gute Technik des Scanvorgangs, aber auf unbefriedigende ergonomische Eigenschaften schließen.

Hohe Arbeitsgeschwindigkeit
Der Dokumentenscanner verzichtet auf eine komplexe Optik für die Durchführung des Scanvorgangs und zeichnet sich durch eine kompakte und robuste Bauweise sowie einen vergleichsweise niedrigen Energieverbrauch aus. Der Scanner digitalisiert Dokumente mit einer Auflösung von maximal 600 dpi. Beim Einscannen von Ausgangsmaterial mit gängiger Schriftgröße und ohne anspruchsvolle Grafiken reichen im Allgemeinen aber auch 300 dpi für ein gutes Arbeitsergebnis. Laut einem Bericht der Onlineplattform „ITespresso“ steigt bei mittlerer Auflösung von 300 dpi die Farbscangeschwindigkeit auf bis zu 100 Seiten pro Minute, wenn im Duplex-Scan Bilder von Vorder- und Rückseite eines Dokuments gleichzeitig entstehen. Zur Arbeitseffizienz trägt darüber hinaus ein automatischer Einzugsmechanismus mit einer täglichen Kapazität von bis zu 7000 Dokumenten bei.

Software und Ergonomie
In der oben genannten Produktbesprechung zählt der Redakteur eine Reihe von Scan-to-Cloud-Anbindungen zu den erwähnenswerten Neuerungen der Modellserie. Plug-in-Module der mitgelieferten Software CaptureOnTouch erlauben das Ablegen von Scans bei DropBox, SugarSync und OneDrive. Darüber hinaus soll die simultane Weiterleitung von Scans an mehrere Empfänger möglich sein. Im Kundenurteil müssen sich die Bilderkennungsfunktionen mit einer eher kritischen Bewertung begnügen. Probleme zeigen sich offenbar bei der Stapeltrennung anhand von Leerseiten. Minuspunkte gibt es außerdem für die mangelhafte Ergonomie der Papierausgabeführung.

Fazit
Der Desktop-Scanner von Canon punktet mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit und beachtlicher Mengenleistung. Derzeit fallen keine Anwenderurteile auf, die konkrete Hinweise auf eine mangelhafte technische Leistung in Bezug auf die Qualität der Dokumentenbearbeitung geben. Die Andeutung von Problemen mit der Papierführung bei der Dokumentenausgabe bleibt eher unspezifisch. Vor diesem Hintergrund lohnen sich die Anschaffungskosten von knapp 750 EUR (Amazon) besonders in Arbeitsumgebungen, in denen die Leistungskapazität weitgehend ausgeschöpft werden kann.

Autor: Bärbel