PC-Spiele

3.967

Top-Filter USK-Freigabe

  • Ab 6 Jahre Ab 6 Jahre
  • Ab 12 Jahre Ab 12 Jahre
  • Game im Test: GTA - Grand Theft Auto V (für PC) von Rockstar Games, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    GTA - Grand Theft Auto V (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Action-Adventure; Freigabe: ab 18 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Company of Heroes 2 von THQ, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Company of Heroes 2

    Plattform: PC; Freigabe: ab 16 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Cities: Skylines (für PC / Mac / Linux) von Paradox, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Cities: Skylines (für PC / Mac / Linux)

    Plattform: Linux, Mac, PC; Genre: Simulation, Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ohne Altersbeschränkung; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Assassin's Creed: Syndicate (für PC) von Ubisoft, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Assassin's Creed: Syndicate (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Action-Adventure; Freigabe: ab 16 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Anno 2205 (für PC) von Ubisoft, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Anno 2205 (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Simulation, Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ab 6 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Guild Wars 2 - Heart of Thorns (für PC) von NCsoft Corp., Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Guild Wars 2 - Heart of Thorns (für PC)

    Plattform: PC; Genre: MMO, Rollenspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer

  • Game im Test: The Witcher 3: Wild Hunt (für PC) von CD Projekt Red, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    The Witcher 3: Wild Hunt (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Rollenspiel, Action; Freigabe: ab 18 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Might & Magic: Heroes 7 (für PC) von Ubisoft, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Might & Magic: Heroes 7 (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Just Cause 3 (für PC) von Square Enix, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Just Cause 3 (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Action; Freigabe: ab 18 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Dungeons 2 (für PC / Mac / Linux) von Kalypso Media, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Dungeons 2 (für PC / Mac / Linux)

    Plattform: Linux, Mac, PC; Genre: Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Victor Vran (für PC / Mac / Linux) von EuroVideo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Victor Vran (für PC / Mac / Linux)

    Plattform: Linux, Mac, PC; Genre: Rollenspiel, Action; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Pillars of Eternity (für PC) von Paradox, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Pillars of Eternity (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Rollenspiel; Freigabe: ab 16 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Dirt Rally (für PC) von Codemasters, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Dirt Rally (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Rennspiel; Freigabe: ab 6 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Fallout 4 (für PC) von Ubisoft, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Fallout 4 (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Rollenspiel; Freigabe: ab 18 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Total War: Attila (für PC / Mac) von Sega, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Total War: Attila (für PC / Mac)

    Plattform: Mac, PC; Genre: Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: FIFA 16 (für PC) von Electronic Arts, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    FIFA 16 (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Sportspiel; Freigabe: ohne Altersbeschränkung; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Die Sims 4: An die Arbeit (für PC / Mac) von Electronic Arts, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Die Sims 4: An die Arbeit (für PC / Mac)

    Plattform: Mac, PC; Genre: Simulation; Freigabe: ab 6 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Dragon Age: Inquisition (für PC) von Electronic Arts, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Dragon Age: Inquisition (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Rollenspiel, Action; Freigabe: ab 16 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • Game im Test: Civilization: Beyond Earth (für PC) von 2K, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Civilization: Beyond Earth (für PC)

    Plattform: PC; Genre: Simulation, Strategie- / Taktikspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

  • Game im Test: Das Schwarze Auge: Blackguards 2 (für PC / Mac) von Daedalic Entertainment, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Das Schwarze Auge: Blackguards 2 (für PC / Mac)

    Plattform: Mac, PC; Genre: Strategie- / Taktikspiel, Rollenspiel; Freigabe: ab 12 Jahre; Spieleranzahl: Singleplayer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 101
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle PC-Spiele Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 05/2014
      Seiten: 2

      Wild Wild Star

      Testbericht über 1 PC-Spiel

      Sammeln, Töten, Liefern und wieder von vorn. So muten viele MMORPGs an, wenn sie auf ihre Essenz heruntergebrochen werden. Dabei könnte es in Fantasy- oder Science-Fiction-Welten doch unendliche Möglichkeiten geben. Welten voller Gefahren und Wunder, die nur darauf warten, erforscht zu werden: Willkommen auf dem legendären Planeten Nexus, im Universum von Wildstar.  weiterlesen

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 07/2014
      Seiten: 1

      Abenteuer für Zwei

      Testbericht über 1 PC-Spiel

      Paar-Rollenspiel, Meinungsverschiedenheiten, Kämpfe über mehrere Runden – was vielleicht nach Beziehungstherapie klingt, ist lediglich der Versuch, das neue Rollenspiel Divinity: Original Sin in wenige Worte zu fassen. Das Spiel lässt sich zwar auch ganz traditionell alleine erleben, doch sein wahres Potenzial wird erst im Koop-Modus voll ausgeschöpft.  weiterlesen

    • Ausgabe: 1
      Erschienen: 01/2014
      Seiten: 4

      Neuland für die deutschen Adventure-Meister

      Testbericht über 1 PC-Spiel

      Mit Spielen wie ‚Edna bricht aus‘, ‚The Whispered World‘ und der ‚Deponia‘-Trilogie hat sich Daedalic einen mehr als ansehnlichen Ruf innerhalb der Games-Gemeinde erarbeitet. Nun nimmt sich die deutsche Qualitätsschmiede erneut der ‚Das-Schwarze-Auge‘-Lizenz an und verspricht mit Blackguards ein anspruchsvolles, charmantes und definitiv anderes rundenbasiertes  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2013
    Seiten: 8

    Aufrüsttipps für Spielehits

    Der Winter und die neue Konsolengeneration stehen vor der Tür. Die Entwickler haben ihren Spielen jede Menge neuer Technologien spendiert. Ist Ihr Rechner fit genug für die kalte Jahreszeit? Die Veröffentlichung neuer Konsolen und dazugehöriger Next-Gen-Games, kann so manchen PC-Inhaber alt aussehen lassen. Damit PC-Gamer weiterhin mit Konsolen-Freaks mithalten können,  weiterlesen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2013
    Seiten: 2

    Dampf im Wohnzimmer

    PC-Spiele auf dem großen Wohnzimmer-Fernseher mit dem Controller spielen? Dank des ‚Big Picture‘-Modus von Steam kein Problem! Wir zeigen, wie der Spielspaß am TV funktioniert. Auf zwei Seiten erklärt das SFT-Magazin (Ausgabe 1/2014) anschaulich, wie man PC-Spiele mittels des „Big Picture“-Modus auch auf dem Fernseher statt dem Computer-Monitor anzeigen lassen kann.  weiterlesen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 11/2011
    Seiten: 3

    Fit durch PC-Games

    ‚Das Unterbewusstsein unterscheidet nicht zwischen echten Sinneseindrücken und intensiven Vorstellungen. Den simpelsten Beweis liefern Träume: Wer ist nicht schon aufgewacht und war bis zu diesem Moment absolut davon überzeugt, dass sein Traum real war? Nutzen Sie diese Tatsache für Ihre Programmierung auf Erfolg!‘ In diesem dreiseitigen Ratgeber der PC NEWS 1/2012  weiterlesen

Ratgeber zu Games für PC

Pflichtprogramme für PC-Spieler

PC Gaming ToolsEin Großteil der PC-Gamer besitzen nicht nur einen PC der High-End-Klasse, sie sind auch noch PC-Enthusiasten, die sich mit Hard- und Software ausgezeichnet auskennen. Einsteiger in die Welt des PC-Gamings können viel von den alten Hasen lernen, die ständig eine Reihe an Pflichtprogrammen nutzen, damit einerseits alles optimal funktioniert und Fehler analysiert werden können. Dabei spielen die Treiber-Updates eine vorrangige Rolle. Doch auch abseits der Treiber gibt es viele gute Programme für PC-Spieler.

Beim Grafikkartentreiber ist ein regelmäßiger Besuch bei AMD oder Nvidia erforderlich, damit man immer auf dem aktuellen Stand ist. Zeitnahe zur Veröffentlichung populärer Spiele kann man in der Regel auch mit einem auf den Titel optimierten Treiber rechnen. Da Treiber komplex ineinander greifen, gilt es auch nach Updates Ausschau zu halten, die Mainboard-Chipsatz, Sound und Netzwerk betreffen. Wenn man Windows 10 nutzt, werden neueste Treiber für Soundchip und Co. jedoch automatisch über Windows Update installiert.

Besitzer von Nvidia-Grafikkarten, die weder Zeit noch Lust für das Experimentieren mit Grafikeinstellungen haben, können auf das praktische Tool GeForce Experience zurückgreifen, das automatisch die Detail-Einstellungen von Spielen an die vorhandene Hardware anpasst.

Die Spiele-Plattform Steam ist bei sehr vielen Games unumgänglich und bietet Features wie Screenshots während des Spiels. Mehr Möglichkeiten für die Aufnahme von Bildschirmfotos und Videos bietet beispielsweise Fraps. Außerdem zeigt das Tool jederzeit die aktuelle Bildrate (FPS / Bilder pro Sekunde) an. Für bestmögliches Spielevergnügen sind 30 Bilder pro Sekunde das Minimum.

Fortgeschrittene Zocker greifen gerne auch zu Tools zum Zwecke der Hardware-Überwachung, die gleichzeitig auch als Übertaktungstool genutzt werden können. Welches Programm man letztendlich nutzt ist Geschmackssache. Besonders beliebt ist der Afterburner von MSI oder auch AMD Overdrive – Mainboard-Hersteller legen Boards der gehobenen Klasse ebenfalls entsprechende Tools bei. Eines der ausgereiftesten OC-Tools ist der RivaTuner, der mit Nvidia und AMD gleichermaßen funktioniert. Sie sind in der Regel vom Hersteller der Hardware unabhängig und erfreuen sich großer Beliebtheit zur Kontrolle der Temperaturen, Lüfter und Spannungseinstellungen. Um die Prozessorleistung zu messen kommt man mit Cinebench recht komfortabel zum Ziel und wer tiefere Informationen über die verwendete CPU und GPU benötigt, bekommt alle Infos via CPU-Z/GPU-Z. Furmark hingegen ist dann eher GPU-lastig und quetscht das Letzte aus der Grafikkarte heraus. Das Auslesen der Lüfterdrehzahlen, Spannungen und Temperaturen (CPU, Mainboard, Netzteil) kann mit Speedfan erfolgen.

Der Spaß an Online-Matches steigt immens, wenn man sich über das Headset mit seinen Freunden verständigen kann. Als Softwaretools der Wahl haben sich hier Teamspeak, Ventrilo und Skype etabliert.

Zur PC-Spiel Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu PC Games

  • Shogun 2 - Total War
    Computer Bild 7/2011 Im Kampf um den HERRSCHERPOSTEN müssen Sie Ihr Geschick als Feldherr beweisen.
  • Cogs
    Computer Bild Spiele 10/2010 Puzzleteile und Zahnräder zum Verschieben: Echt CHARMANTE RÄTSEL mit ganz einfachen Mitteln.
  • Das Vermächtnis der Insel
    Computer Bild Spiele 8/2010 Das ROBINSON-Motiv als Spiel: Auf einer einsamen Insel kämpfen Sie ums Überleben.
  • Die Siedler 7
    GEE 4/2010 Als passionierter Aufbaustratege erwartet man so einiges von einem neuen ‚Siedler‘-Spiel - ganz sicher aber keine schnellen Online-Multiplayer-Matches oder Facebook- und Twitter-Features ...
  • Strimko
    GamingXP 9/2010 ‚Strimko‘ ist eigentlich eher ein Sudoku, nur mit vielen verschiedenen Varianten, Modi, Rätsel, Minigames und einiges mehr, ob dieses Riesen-Sudoku bei uns punkten konnte, lesen Sie in unserer Review!
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema PC-Games.

PC Spiele

Online-Rollenspiele sind einer der bemerkenswertesten Trends der vergangenen Jahre. Das Genre ist auch als Singleplayer-Rollenspiel stark vertreten, ansonsten jedoch gehört ein Mehrspielermodus heute zu beinahe jedem erfolgreichem Spiel. Shooter brechen so regelmäßig Verkaufsrekorde. Ebenfalls beliebt sind Strategie- und Sportspiele, Klassiker Adventures und Simulatoren. Auch wenn in den vergangenen Jahren die einst eher belächelten Konsolen zu einer machtvollen Konkurrenz herangewachsen sind, so geben PC-Spiele auf dem Games-Markt (vorerst) noch immer den Ton an. Allerdings gibt es nun einen deutlichen Trend in Richtung Multiplattformspielen – Spielen also, die nicht nur auf dem PC erscheinen sollen, sondern eben auch auf den verschiedenen Konsolenplattformen. Und da diese oft eine gänzlich andere Hardware-Architektur verwenden und andere Schwerpunkte in der Grafikdarstellung setzen, gibt es immer weniger Spieltitel, die exklusiv für den PC erscheinen und dessen Hardware bis an die Grenzen belasten. Das muss man nicht unbedingt schlecht finden, scheinen somit doch die Zeiten, in denen man alle sechs Monate eine neue Grafikkarte kaufen durfte, vorüber zu sein. Doch hat sich auf diese Weise eine Angleichung der Spieleportfolios ergeben und auch der Ruf des PCs als Königsklasse ist am Verblassen. Das liegt schlichtweg am Bestreben der Unternehmen, mit ihren Produkten möglichst viele Käufer in einer diversifizierten Plattformlandschaft zu erreichen. Nur in einem Genre bleibt der PC bislang ungeschlagen: bei den Online-Rollenspielen. Sie sind einer der bemerkenswertesten Trends der vergangenen Jahre. Ironischerweise kommt es auch bei ihnen nicht auf Grafikpower an, im Gegenteil. Ziel ist möglichst die Einbindung aller Internetnutzer in eine Online-Gemeinschaft. Online-Rollenspiele sind dermaßen erfolgreich geworden, dass zwei ihrer Hauptaspekte auch auf den Rest der Spielewelt abgefärbt haben. Auf der einen Seite ist das einst eher stiefmütterlich behandelte Singleplayer-Rollenspielgenre am PC zu einem der umsatzträchtigsten Zweige geworden. Mittlerweile gibt es eine schier unüberschaubare Anzahl an Spielserien, die mit unzähligen Fortsetzungen locken. Auf der anderen Seite gibt es von diesen Rollenspielen abgesehen nahezu kein Spiel mehr, dass ohne einen vernünftigen Multiplayermodus mehr auskäme. Insbesondere Shooter sind aus der mit Sorge und Häme bedachten Schmuddelecke weggekommen und brechen regelmäßig Verkaufsrekorde. Auch Strategie-, Sport- sowie Rennspiele kommen nicht mehr ohne einen Mehrspielermodus aus. Die einst sehr großen Genres der Adventures und Simulatoren dagegen mussten Federn lassen: Sie sind nach wie vor Klassiker mit einem festen Fanstamm, doch Bestseller sind mittlerweile vielfach andere Titel. Die soziale Komponente der Vernetzung gleichgesinnter Spieler untereinander ist nahezu übermächtig geworden.