Notebook-Ständer

163
Top-Filter: Kompatible Gerätegrößen
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • 17 Zoll 17 Zoll
  • 19 Zoll 19 Zoll
  • Notebook-Ständer im Test: Ergostand III von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    1
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 11 Zoll, 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Notebook-Ständer nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Notebook-Ständer im Test: Lazy Couch von Just Mobile, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 4 Tests
    38 Meinungen
  • Notebook-Ständer im Test: NotePal U3 von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    839 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 19 Zoll, 18 Zoll, 17 Zoll, 16 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: BookArc Desktop Stand for MacBook von Twelve South, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 7 Tests
    30 Meinungen
  • Notebook-Ständer im Test: mStand von Rain Design, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 6 Tests
    252 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Speaker Lapdesk N700 (PN 939-000288) von Logitech, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    126 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 16 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Notepal U2 Plus von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    833 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: HiRise für MacBook von Twelve South, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    33 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: NC3000U von Zalman, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    181 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Crane Stand Elite von Crane Hardware, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    6 Meinungen
  • Notebook-Ständer im Test: Aeolus Premium (CP003) von Enermax, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Bookarc Möd von Twelve South, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    40 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 15 Zoll, 13 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Aelus Pure Notebook Cooler von Enermax, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: mStand 360 von Rain Design, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    18 Meinungen
  • Notebook-Ständer im Test: Laptop Table Stand von Meinl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll, 16 Zoll, 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: BaseLift for MacBook von Twelve South, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 11 Zoll, 15 Zoll, 13 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Comforter Air von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 2 Tests
    828 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 15 Zoll, 14 Zoll, 13 Zoll, 12 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Notebook-Kühler Maxi von Hama, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    96 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Ergo D-Pro Laptop Stand von Targus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll
    weitere Daten
  • Notebook-Ständer im Test: Grip110 U2 von HanJung, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kompatible Gerätegrößen: 17 Zoll
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Notebook-Ständer Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2016

    Flexibles Notebook-Stativ mit Mausablage

    Testbericht über 1 Notebook-Ständer

    Wenn Du ein transportables und höhenverstellbares Laptop-Stativ mit Zweitablage für Maus und mehr suchst, bist Du hier richtig – erfahre im König & Meyer Laptop-Ständer 12150 Testbericht, warum die Konstruktion dem guten Ruf des Herstellers gerecht wird und ob der Preis angemessen ist. Testumfeld: Ein Notebook-Ständer wurde getestet und erhielt eine „exzellente“

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 10/2015

    Viel Beton für das MacBook

    Testbericht über 1 Notebook-Halterung

    Beton statt Aluminium. Der in Hannover ansässige Anbieter hardwrk geht mit seinem MacBook-Stand Massive Stand einen anderen Weg als in der Branche üblich und sorgt damit für reichlich Abwechslung. Wir haben uns das 5.340 g schwere Trum auf den Schreibtisch gestellt. Testumfeld: Im Check befand sich eine Notebook-Halterung, welche jedoch ohne Endnote blieb.

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2015

    Cooler Master ERGOSTAND III

    Testbericht über 1 Notebook-Ständer

    Testumfeld: Ein Notebookständer wurde näher betrachtet und mit 6,7 von 10 Punkten bewertet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Notebook-Ständer.

Infos zur Kategorie

Praktisches Zubehör für alle Typen

Einfache Notebookständer bieten zwar lediglich eine leichte Erhöhung des Laptops, erlauben aber eine ergonomischere Haltung beim Tippen und können daher jedem Notebook-Besitzer nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Der Rechner sollte sich dabei fixieren und Neigungswinkel sowie Tiefe mit ein paar Handgriffen einfach justieren lassen. In der Breite verstellbare Geräte wiederum sind nicht nur für Haushalte mit mehreren Notebooks meistens eine optimale Lösung.

Ideal zum Arbeiten und Surfen auf der Couch oder im Bett sind Ständer in Kissenform, deren Unterseite besonders weich ist und die Oberschenkel vor der Abhitze des Laptops schützt. Das Kissen sollte jedoch auf der Laptopseite über Erhebungen verfügen, damit zumindest eine rudimentäre Luftzirkulation gewährleistet ist und der Rechner nun seinerseits nicht überhitzt. Nahezu perfekt ist ein Kissen, wenn es groß und stabil genug ist und zusätzlich eine Unterlage für eine Maus abgibt.

Modelle wiederum, auf denen der Laptop auf einem stelzenartigen Gestell aufsitzt, anstatt Platz auf dem Schreibtisch zu belegen, eignen sich ideal fürs Büro. Hochwertige Modelle sind sogar in mehrere Richtungen frei beweglich, damit der Rechner flexibel zur Seite gedreht oder zum Arbeiten herangezogen werden kann. Besonders praktisch sind außerdem Vorrichtungen für einen Laptop inklusive Dockingstation oder für eine externe Festplatte.

Zu den häufigsten Zusatzfunktionen eines Notebookständer gehören ferner USB-Hubs für den Anschluss von Peripheriegeräten (Maus & Co, USB-Speichermedien), Audioausgänge für Headsets oder Schächte für den Einschub von Festplatten. Diese Features erweitern auf sinnvolle Weise den Funktionsumfang des angeschlossenen Rechners und sorgen, sofern ein Kabelmanagement vorhanden ist, für Übersicht und Ordnung auf dem (Schreib-) Tisch. Da das Gros der Ständer allein über die USB-Schnittstelle mit Strom versorgt wird, sind die Anschlussmöglichkeiten jedoch technisch bedingt begrenzt. Wer einen Ständer gezielt als Erweiterungsmodul für das Notebook einsetzen möchte, sollte daher ein Modell mit eigenem Netzanschluss vorziehen.

Große Notebooks, insbesondere Gamernotebooks, profitieren davon, wenn der Notebookständer gleichzeitig über eine aktive Kühlkomponente verfügt – und zwar nicht nur im Sommer. Einfache Modelle, die dem Unterboden nur passiv über Materialien mit Kühleffekt wie etwa Aluminium Hitze entziehen oder über Lüftungsschächte/-schlitze die Luftzirkulation verbessern, eigen sich dafür weniger gut.

Notebooks, die oft unter Volllast laufen, sind daher besser auf einem Ständer mit integrierten Lüftern aufgehoben. Ein großer, mittig angebrachter Lüfter hat dabei den Vorteil, dass nahezu jede Laptopgröße untergebracht werden kann. Bei einigen Modellen wiederum kann sogar die Position der Lüfter verschoben und damit dem Laptop individuell angepasst werden. Die Lüftergröße wiederum darf für Highend-Notebooks ruhig bei 120, 140 Millimeter oder sogar darüber liegen. Geachtet werden sollte jedoch darauf, dass sich der Lüfter (stufenlos) regulieren lässt und über einen An-/Ausschalter verfügt.

Obwohl sie speziell für den mobilen Einsatz sehr praktisch sind, werden Kombinationen aus einer Laptoptasche und einem Notebookständer eher selten angeboten. Dasselbe gilt für Ständer mit Lautsprechern / einer Soundbar. Zwar besitzen Letztere kaum das Potenzial für eine Raumbeschallung. Die Audioleistung reicht aber meistens dafür aus, den Sound der Notebooklautsprecher für Videos oder Musik am Schreibtisch oder auf dem Sofa in den Schatten zu stellen. Da viele Notebookständer zudem die vom DVD-/CD-Laufwerk, Lüftern und Festplatten ausgehenden Vibrationen absorbieren, minimieren sie unangenehme Nebengeräusche.

Zur Notebook-Ständer Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Notebook-Ständer

Alle anzeigen
  • Flexibler Diener - neuer Notebook-Halter von Nottable

    Der Notebook-Ständer von Nottable, der etwas an einen Notenständer oder einen stummen Diener erinnert, hat viele Vorteile. Da er aus Aluminium-Röhren sowie aus um 360 Grad drehbaren und 90 Grad zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber

  • Macwelt 7/2014 Die Docking-Station verfügt über einen Akku mit 2600 mAh, den man auch zum Laden von anderen Geräten wie einem iPhone verwenden kann. Twelve South Bookarc Möd Ein Holzaufsteller für ein Macbook? Kostet bestimmt ein Vermögen. Und tatsächlich: Für den Bookarc Möd darf der geneigte Macianer 80 Euro auf den Tisch legen. Doch dieses Stück Holz überzeugt trotz des hohen Preises durch seine Einfachheit und seine pfiffige Kabelführung.
  • Twelve South Hirise für Macbook
    Macwelt 11/2013 Aber auch im Einzelbetrieb ist es meist angenehmer, wenn das Macbook etwas erhöht auf dem Schreibtisch steht, idealer Weise in Kombination mit einer externen Maus und Tatstatur. Dank des praktischen Ständers Hirise for Macbook von Twelve South gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Der Hirise-Stand ist passend zur aktuellen Macbook-Palette von Apple komplett aus Aluminium gefertigt und an der Auf lagef läche mit einer Gummier ung versehen.
  • MAC LIFE 11/2013 Die erhöhte und somit komfortablere Position des MacBooks ermöglicht ganz beiläufig auch noch einen besseren Luftfluss um das Gerät herum und so für eine verbesserte Kühlung. Wenn der HiRise jetzt noch leicht schwenkbar wäre, wäre er nahezu perfekt für jeden Schreibtisch geeignet. Der HiRise kommt aufgrund seines Designs für alle MacBooks - vom 11-Zoll-Air bis zum 15-Zoll-Pro mit Retina Display - infrage.
  • Abkühlung für heiße Rechner
    E-MEDIA 14/2013 Daher regelmäßig reinigen. ANZEICHEN BEACHTEN. Dreht der Lüfter ungewöhnlich hoch und läuft im Dauerbetrieb, sollte man dem PC eine Pause gönnen. Thermaltake Massive23 LX Ein 230-mm-Lüfter sorgt für die Frischluftzufuhr. Als Designelement sind LEDs verbaut. Geeignet für Notebooks von 10 bis 17 Zoll. Logitech Cooling Pad N120 Notebook-Kühler für Notebooks mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 16 Zoll. Das Modell ist auch in Dunkelgrau erhältlich.
  • PC Games Hardware 6/2013 Mit dem Massive 14X verkauft Thermaltake einen wahren Puristen. Bis auf den Stromanschluss bietet der vorwiegend aus Kunststoff gefertigte Kühler keine Besonderheiten. Aufgrund der Größe eignet sich der Massive nur für Notebooks bis 15,4 Zoll. Bei stattlicheren Mobilrechnern ist die Standfläche für eine sichere Verwendung etwas zu wackelig. Die Kühlleistung siedelt sich am unteren Ende der Skala an. Mit knapp 14 Euro ist der Massive X14 aber sehr günstig zu haben.
  • Das MacBook auf der Couch
    MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) Rain Design: iLap DAS MACBOOK AUF DER COUCH MacBook Air und MacBook Pro zählen zu den beliebtesten Apple-Computern, erlauben sie doch die Arbeit und das Surfen auf und von der Couch aus. Wer sich allerdings längere Zeit mit einem Mobil-Mac auf den Schenkeln die Zeit vertreibt, bekommt warme Oberschenkel und einen steifen Nacken. Der Einsatz des iRest beugt dem vor. Das Mac-Book ruht auf einem soliden dünnen Metalltablett.
  • PC Games Hardware 7/2011 Der Xigmatek- Kühler ähnelt optisch dem Lian-Li-Modell und auch die Kühlleistung ist ähnlich. Die Lautheit des etwas kleineren 200-mm-Lüfters, der einund ausgeschaltet werden kann, beträgt 0,3 Sone. Bis zu 19 Zoll große Desktop-Replacements passen auf den Shield NPC-D211.
  • Book Arc for iPad
    Macwelt 11/2010 Für die Aufnahme des iPad werden zwei Einsätze aus Gummi mitgeliefert: Einer für die Aufnahme mit einer montierten iPad-Hülle und einer für die Aufnahme ohne Hülle. Der normale Einsatz kennt zwei Haltepositionen für das iPad, einmal im Winkel 90 Grad und einmal mit einer minimalen Schräge. Der Einsatz für das iPad mit Hülle kennt nur die Position 90 Grad.
  • Gezacktes Alu-Leichgewicht
    MAC LIFE 10/2010 Schöner und funktionaler als ein Bücherstapel hebt der AluStand von Zubehörhersteller Artwizz das Arbeitsgerät auf arbeitsfreundliche Augenhöhe. Der Ständer besticht durch sein schlichtes Design. Es besteht aus zwei z-förmigen Edelstahlbügeln, die durch ein Plexiglas-Prisma verbunden werden. Letzteres dient bei Nichtgebrauch des MacBook als Halterung für eine externe Tastatur, die unter dem Notebook verstaut werden kann.
  • Gezacktes Alu-Leichgewicht
    MAC easy 5/2010 Schöner und funktionaler als ein Bücherstapel hebt der AluStand von Zubehörhersteller Artwizz das Arbeitsgerät auf arbeitsfreundliche Augenhöhe. Der Ständer besticht durch sein schlichtes Design. Es besteht aus zwei z-förmigen Edelstahlbügeln, die durch ein Plexiglas-Prisma verbunden werden. Letzteres dient bei Nichtgebrauch des MacBook als Halterung für eine externe Tastatur, die unter dem Notebook verstaut werden kann.
  • Notebook Cooling Base
    Macwelt 7/2010 Die ausklappbare Höhenverstellung ermöglicht komfortables Arbeiten sowohl am Schreibtisch als auch auf dem Schoß. Die Stromversorgung erfolgt allerdings ausschließlich über einen freien USB-Anschluss des mobilen Rechners. Bei Nichtgebrauch lässt sich das mit dem Gehäuse verbundene Kabel nicht verstauen.
  • Frühstücksbrett für Macs
    MAC easy 2/2010 Da die Pflanze besonders schnell nachwächst und verhältnismäßig viel CO2 aus der Atmosphäre speichert, ist die Halterung sehr umweltfreundlich. Weniger umweltfreundlich ist jedoch die Verpackung, da diese komplett aus Kunststoff ist. Zudem stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit der eingebauten Lüfter, da die offene Bauweise des EcoFanPro bereits genügend Wärmeableitung nach unten sorgt. Geeignet ist das EcoFanPro für Laptops bis 17 Zoll.
  • Frühstücksbrett für Macs
    MAC LIFE 2/2010 Datenträger können bei diesen Modellen während des Einschiebens verkratzen. Für Besitzer eines Unibody-Mac stellt sich diese Problematik nicht, da Datenträger seitlich eingeschoben werden. Je nach Wunsch kann die Neigung des Laptops mit wenigen Handgriffen eingestellt werden. Die Materialwahl ist eine interessante Alternative zu Kunststoff oder Metall. Sowohl in Sachen Stabilität als auch Gewicht steht der EcoFanPro herkömmlichen Notebook-Ständern in nichts nach.
  • Hochsitz fürs Notebook
    Music & PC 6/2008 Man muss lediglich eine externe Tastatur und Maus anschließen. Einziger Nachteil des Drei-Ständers: Bei Notebooks mit frontaler Laufwerksschublade muss der Rechner zum CD/DVD-Wechsel angehoben werden. Andere Notebookständer sind zwar möglicherweise etwas stylischer als der Luke Drei-Ständer – dieser hat der Konkurrenz aber seine flexiblen Verstellmöglichkeiten voraus: Höhe und Ablagewinkel sind variabel, und er lässt sich seitlich drehen.
  • Accessoires für mobile Macs
    MAC LIFE 1/2005 Möchten Sie die Ports Ihres 12”-PowerBooks mit einer Silikonabdeckung vor Staub und Schmutz schützen? Der PortectorG4 für 15 Euro ist in diesem Fall genau das Richtige. Angst vor Tastaturabdrücken auf dem Bildschirm? Dann muss ein Schutz wie beispielsweise der Screen Protector von MacAlly her (rund 20 Euro), der das empfindliche Notebook-Display zudem noch vor allen anderen Kratzern und Staub schützt. Verliert das TiBook langsam seine Farbe?
  • MAC LIFE 6/2007 mStand Brandneu auf der CeBIT 2007 präsentiert: der mStand des Herstellers Rain-Design, dessen Schwesterprodukt iLap wir bereits in der vorletzten Ausgabe unter die Lupe nehmen konnten. Minimalistisch aus Aluminium gefertigt, passt er nicht nur optisch hervorragend zu allen MacBook-Pro-Modellen und Power-Books: Er wird sogar in derselben Fabrik gefertigt wie die Gehäuse der Profinotebook-Linie von Apple.
  • MAC LIFE 4/2007 Das Nachfolgemodell des unaufdringlichen Acrylglasständers soll „Elevator“ heißen, wird aus Metall und Acryl bestehen und ist für März 2007 angekündigt. Ein Testmodell stand zu Redaktionsschluss noch nicht zur Verfügung. Natürlich wird Mac Life nach Markteinführung einen Nachtest durchführen. Wer heiße Rechner kühlen oder den Mobilrechner erhöht stellen möchte, sollte sich einen Notebookständer anschaffen.

Infos zur Kategorie

Einfache Notebook-Ständer sollen schlicht eine angenehme Handballenauflage und Geräteneigung ermöglichen. Raffiniertere Modelle bieten aber den Einsatz als höhenverstellbare Lese- und Arbeitspulte oder können sogar unabhängig von einem Tisch genutzt werden. Sonderfunktionen wie ein integrierter Lüfter in der Auflagefläche treiben aber vor allem den Preis hoch.