Besonders bequem sind Modelle mit Härtegrad-Drehregler. Manche Eierkocher sprechen, bieten Einsätze zum Pochieren oder eine Funktion zum Warmhalten. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Eierkocher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

11 Tests 43.700 Meinungen

Die besten Eierkocher

1-20 von 85 Ergebnissen
  • Rommelsbacher Omelett Chef Oskar

    • Sehr gut

      1,4

    • 2  Tests

      106  Meinungen

    Eierkocher im Test: Omelett Chef Oskar  von Rommelsbacher, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    1

  • Severin EK 3051

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      2930  Meinungen

    Eierkocher im Test: EK 3051 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Steba EK 6

    • Sehr gut

      1,4

    • 2  Tests

      93  Meinungen

    Eierkocher im Test: EK 6 von Steba, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Emerio EB-115560.2

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      6087  Meinungen

    Eierkocher im Test: EB-115560.2 von Emerio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • WMF Stelio Eierkocher

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      3652  Meinungen

    Eierkocher im Test: Stelio Eierkocher von WMF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    5

  • WMF Küchenminis 2-Eier-Kocher

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      2141  Meinungen

    Eierkocher im Test: Küchenminis 2-Eier-Kocher von WMF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    6

  • Rommelsbacher ER 405/R

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      829  Meinungen

    Eierkocher im Test: ER 405/R von Rommelsbacher, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    7

  • Rommelsbacher ER 400

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      827  Meinungen

    Eierkocher im Test: ER 400 von Rommelsbacher, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    8

  • Russell Hobbs Stylo Eierkocher

    • Sehr gut

      1,5

    • 4  Tests

      3203  Meinungen

    Eierkocher im Test: Stylo Eierkocher von Russell Hobbs, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • Krups Ovomat Special F 233 70

    • Sehr gut

      1,5

    • 3  Tests

      412  Meinungen

    Eierkocher im Test: Ovomat Special F 233 70 von Krups, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Cloer 6070

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      1332  Meinungen

    Eierkocher im Test: 6070 von Cloer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    11

  • Krups Ovomat Trio F 234 70

    • Gut

      1,6

    • 1  Test

      1853  Meinungen

    Eierkocher im Test: Ovomat Trio F 234 70 von Krups, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    12

  • Arendo Sevencook

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      1302  Meinungen

    Eierkocher im Test: Sevencook von Arendo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    13

  • Severin EK 3134

    • Gut

      1,6

    • 2  Tests

      418  Meinungen

    Eierkocher im Test: EK 3134 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    14

  • Krups Ovomat Super F 230 70

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      3611  Meinungen

    Eierkocher im Test: Ovomat Super F 230 70 von Krups, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    15

  • Arendo Sixcook

    • Gut

      1,6

    • 1  Test

      2232  Meinungen

    Eierkocher im Test: Sixcook von Arendo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    16

  • WMF Küchenminis 1-Ei-Kocher My Egg

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      2068  Meinungen

    Eierkocher im Test: Küchenminis 1-Ei-Kocher My Egg von WMF, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    17

  • Cloer 6080

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      174  Meinungen

    Eierkocher im Test: 6080 von Cloer, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    18

  • Arendo Eightcook

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      706  Meinungen

    Eierkocher im Test: Eightcook von Arendo, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    19

  • Cloer Running Egg 6031

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      130  Meinungen

    Eierkocher im Test: Running Egg 6031 von Cloer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Eierkocher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Spar­sam, punkt­genau und kin­der­leicht zum per­fek­ten Ei

Stärken
  1. sparen Energie und Wasser im Vergleich zur Kochtopf-Methode
  2. Härtegradeinstellung über Drehregler besonders komfortabel
  3. in der Regel einfach zu reinigen
  4. einige Modelle bieten praktische Funktionen (z. B. zum Warmhalten)
Schwächen
  1. Härtegradregulierung über Messbecher etwas unkomfortabel
  2. mehrere Testläufe für das perfekte Ei notwendig

Neben frisch gebackenen Brötchen oder Brot gehört auch ein gekochtes Ei auf jeden gut gedeckten Frühstückstisch. Doch bevor es dort landet, muss es erst einmal zubereitet werden. Hierfür können Sie entweder einen herkömmlichen Kochtopf nutzen und das Ei in kochendem Wasser bis zur gewünschten Konsistenz garen. Oder aber Sie nutzen einen Eierkocher, der vielerlei Vorteile gegenüber der traditionellen Methode verspricht. Wir klären auf, welche das sind und ob sich die Investition lohnt.

Ob mittel, hart oder weich: Ein Eierkocher findet den richtigen Garpunkt. Mit einem Eierkocher lassen sich mehrere Eier zeitgleich auf den Punkt garen. (Bildquelle: amazon.de)

Welche Vorteile bietet ein Eierkocher?

Generell lohnt sich die Anschaffung eines Eierkochers, wenn regelmäßig und/oder viele Eier gekocht werden. Im Gegensatz zur klassischen Zubereitung im Topf lässt sich nämlich mit einem Eierkocher Energie sparen. Das beweist auch der aktuelle Eierkocher-Vergleichstest der Zeitschrift Haus & Garten Test. Die Messergebnisse zeigen, dass im Vergleich zu einem Wasserbad, das schnell mal 500 Wh für 6 Eier benötigt, der Verbrauch mit einem Eierkocher bei gerade einmal um die 90 Wh liegt.
Grund hierfür ist, dass die Kocher die Eier mit Wasserdampf garen. Sie geben nur wenige hundert Milliliter Wasser hinein, dieses wird aufgekocht und der entstehende Wasserdampf gart die Eier dann schonend. Es muss also nur einge geringe Menge Wasser erhitzt werden, wodurch weniger Energie benötigt wird. Gleichzeitig sparen Sie so auch Wasser ein, denn es wird nur so viel benötigt, wie auch tatsächlich verbraucht wird.

Drehregler oder Messbecher?

Der eigentliche Reiz eines Eierkochers liegt aber sicherlich im Versprechen, auf kinderleichtem Weg punktgenau das perfekte Frühstücksei zu produzieren. Besonders bequem ermöglichen dies Geräte, an denen einfach über einen Drehregler der gewünschte Härtegrad eingestellt wird. Ist die Garzeit zu Ende, schaltet sich der Kocher meistens automatisch ab und es ertönt ein Signalton.

Etwas umständlicher ist laut Tests und Kundenmeinungen der Weg über einen Messbecher. Je nach Anzahl der Eier wird hier eine bestimmte Menge Wasser abgemessen, die dann anschließend im Gerät erhitzt wird und das Ei gart. Je mehr Wasser Sie zuführen, desto härter ist anschließend das Ei. Übrigens: Ein Blick unter den Messbecher lohnt sich, denn viele haben einen Eipick integriert.

Hart, weich oder wachsweich? - Probieren geht über Studieren

Soweit die Theorie. Die Praxis gestaltet sich nämlich in der Regel etwas kniffliger. Letztendlich nämlich kommt man auch bei einem Eierkocher um eine anfängliche Experimentierphase nicht herum – egal, mit welchem Prinzip der Eierkocher arbeitet. Denn immerhin müssen vom Gerät die Parameter Ei-Größe, Anzahl der Eier sowie Ei-Temperatur (und gegebenenfalls Wassermenge) berücksichtigt werden.

Die Gebrauchsanweisungen, der Drehregler oder die normierte Skala des Messbechers liefern nur ungefähre Richtwerte. Wie viele Erfahrungsberichte bestätigen, zieht sich deshalb die Suche nach der optimalen Geräteeinstellung/Wassermenge mal mehr, mal weniger lange hin. Haben Sie jedoch den Dreh einmal raus, funktionieren die meisten Geräte tatsächlich sehr gut.

Der WMF Stelio Eierkocher bietet mit seiner Fortkochfunktion die Möglichkeit, den Garvorgang auch nach der Entnahme einiger Eier fortzusetzen. (Bildquelle: amazon.de)

Auf welche Unterschiede sollte ich beim Kauf achten?

Ansonsten unterscheiden sich Eierkocher vor allem im Komfort. Eine beschichtete Schale für die Eier etwa lässt sich besser reinigen, noch besser allerdings ist es, wenn die meisten Teile des Gerätes einfach ausgebaut und in den Geschirrspüler gepackt werden können. Bei Eierkochern für mehrere Eier wiederum (lieferbar sind Geräte für bis zu acht Eier) ist die sogenannte Fortkochfunktion sinnvoll, da sie die Zubereitung von Eiern unterschiedlicher Härtegrade erlaubt – ideal für Familien zum Beispiel. Die Eier können dabei je nach erreichtem Härtegrad aus dem Kocher genommen werden, während die anderen im Gerät verbleiben und geduldig ihrem Ende entgegen schwitzen.
Überaus sinnvoll bei größeren Geräten ist eine Warmhaltefunktion. Eigentlich selbstverständlich wiederum sollte ein Kabelfach / eine Kabelaufwicklung sein, damit das Gerät leichter verstaut werden kann. Unter diesem Gesichtspunkt ziehen einige auch länglich gebaute Eierkocher den runden vor – auf die Leistung hat die Bauform jedoch keinen Einfluss.

Schließlich können mit einigen Geräten Eier nicht nur gegart, sondern sogar mittels einer Spezialschale pochiert werden. Und da es sich im Grunde genommen bei einem Eierkocher um nichts anderes als um einen Dampfgarer im Miniformat handelt, lassen sich die Geräte mitunter auch zweckentfremden, etwa für die Zubereitung kleinerer Gemüsemengen.

Eierkocher mit Pochier-Einsätzen

  1. Steba EK 7
    3
    Steba EK 7
    • ohne Endnote

von Claudia Armonies

Zur Eierkocher Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Eierkocher

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Eierkocher Testsieger

Weitere Ratgeber zu Eierkocher

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 6

    Eier: „Hymne aufs Ei“

    Sie sind wahre Wunder der Natur und liefern wertvolle Nährstoffe: Hühnereier. Mehr als 210 Stück isst der Deutsche pro Jahr, wobei ihn zunehmend der Tierschutz umtreibt. Wir geben Einblicke in die Eierwelt. In Ausgabe 4/2012 erklärt die Zeitschrift test (Stiftung Warentest), weshalb Hühnereier Wunderwerke der Natur sind und die Haltung vieler Legehennen weiterhin

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Eierkocher sind die besten?

Die besten Eierkocher laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Welche Vorteile bietet ein Eierkocher?
  2. Drehregler oder Messbecher?
  3. Hart, weich oder wachsweich? - Probieren geht über Studieren
  4. Auf welche Unterschiede sollte ich beim Kauf achten?
  5. ...

» Mehr erfahren