Office-Pakete

183
Top-Filter: Hersteller
  • Office-Anwendung im Test: Office 2013 von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 5 Tests
    327 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 365 Home von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    583 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 365 Home Premium von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    598 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2016 von Microsoft, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Microsoft Office 2013 Home and Student Edition
    Office-Anwendung im Test: Office 2013 Home and Student Edition von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    327 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2016 für Windows von Softmaker, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 5 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2010 von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 7 Tests
    46 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Microsoft Office 2016 (für Mac)
    Office-Anwendung im Test: Office 2016 (für Mac) von Microsoft, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2011 (für Mac) von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 11 Tests
    307 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 365 - Business Essentials von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2016 von Ashampoo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Softmaker Office Pro 2016 für Windows
    Office-Anwendung im Test: Office Pro 2016 für Windows von Softmaker, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: LibreOffice 5.0 von Document Foundation, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2016 Preview von Microsoft, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Ability Office v6 von Avanquest, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2012 von Softmaker, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 5 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2016 für Linux von Softmaker, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 365 von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Online-Office-Anwendung
    • Typ: Office-Paket
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: 3.0 von Open Office, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 10 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office 2010 Home and Business Edition von Microsoft, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    143 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Office-Paket
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Office-Pakete Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016
    Seiten: 9

    E-Mail-Hosting auf dem Prüfstand

    Testbericht über 5 E-Mail-Dienste

    In die Cloud ausgelagerte E-Mail-Dienste bieten alles, was die IT und der Anwender brauchen. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich fünf E-Mail-Dienste, die anhand der Kriterien Einrichtungsaufwand, Administrationseinstellungen, Bedienoberfläche und Posteingangsregeln bewertet wurden. Die Noten reichten von „befriedigend“ bis „sehr gut“.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016
    Seiten: 1

    Buchhaltung auf den Punkt gebracht

    Testbericht über 1 Online-Fachinformationssystem

    Testumfeld: Im Check befand sich ein Online-Fachinformationssystem. Es erhielt eine „sehr gute“ Benotung.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016

    Rasantes Linux-Trio

    Testbericht über 1 Office-Suite für Linux

    Die neue Linux-Version der Büro-Suite leistet viel und ist der Open-Source-Konkurrenz in manchen Dingen weit überlegen. Es bleibt aber noch Luft nach oben. Testumfeld: Eine Office-Suite wurde geprüft. Sie erhielt keine Endnote.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Officesammlungen.

Ratgeber zu Office-Sammlungen

Alternative zu Microsoft Office

Leistungsfähige Office-Programme bieten ein breit gefächertes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Zwar ist bei vielen immer noch Microsoft Office der Standard, an dem sich die Konkurrenz messen lassen muss. Doch immer mehr teils kostenfreie Alternativen etablieren sich auf dem Markt und machen dem Softwarekonzern das Leben schwer. Mittlerweile sind es so viele, dass es kaum möglich ist, einen Überblick zu behalten. Wir möchten uns daher die Bekanntesten ansehen.

Microsoft Office

Microsoft Office 2013

Wenden wir uns zuerst einmal dem aktuellen Microsoft Office 2013 zu. Die neue Version bringt einige sinnvolle Verbesserungen mit sich. Die Software enthält mit Word, Exel, PowerPoint und OneNote alles, was man für eine effiziente Umsetzung seiner Projekte benötigt. Integriert ist zudem ein PDF-Bearbeiter und eine SkyDrive-Anbindung. Der kostenlose Dienst heißt mittlerweile „OneDrive“. Dort können Dokumente in gängigen Formaten bearbeitet werden. Mittlerweile gibt es auch angepasste Versionen für Tablets und Smartphones die mit Zwei-Finger-Gesten gesteuert werden kann.

Libre OfficeLibreOffice

Aus dem sehr populären OpenOffice ging Ende 2010 das Projekt LibreOffice hervor. Ein großer Vorteil der Software liegt in der Kompatibilität zu Microsoft Office Produkten. Mit den gängigen Formaten wie etwa DIC / DICX, RTF, PPT, PPTX, XLS und XLSX hat es keine Probleme. Die Nutzung ist dabei völlig frei von Lizenzgebühren und kann für jeden privaten, schulischen oder kommerziellen Zweck genutzt und weitergegeben werden.

Kingston Office

Kingsoft Office Suite Free 2013

Kingsoft Office Suite Free 2013 beinhaltet das Textverarbeitungsprogramm Writer, die Tabellenkalkulation Spreadsheets und das Präsentationsprogramm Presentation. Das englischsprachige Büropaket kann mit allen gängigen Office-Dateiformaten umgehen und liest außerdem die neuen Dokumenttypen DOCX, XLSX und PPTX. Open-Office-Dateien im ODT-Format können jedoch nicht geöffnet werden.

OpenOffice

OpenOffice

Der größte Konkurrent von Microsoft Office ist aber das Office-Programm OpenOffice. Das mittlerweile kostenfreie Programm vereint die Programme Writer, Calc, Impress, Draw, Base und Suite in einem Paket. Neben einem eigenen Format für Texte können auch Microsoft Dokumente mit dem Programm bearbeitet werden. In die andere Richtung funktioniert dies aber nicht. Zusätzlich zu den bekannten OpenDocument-Formaten (.odt und .ott) kann Writer Dateien aber auch als Microsoft Word 6.0, 95 und 97/2000/XP (.doc) und Microsoft Word 2003 (.xml) abspeichern.

NeoOffice

NeoOffice

Die Office-Suite NeoOffice richtet sich speziell an Nutzer von Macintosh OS X Betriebssysteme und basiert auf OpenOffice. Durch den Fokus auf nur ein Betriebssystem konnten die Entwickler die Performance teils deutlich beschleunigen. Damit wurde einer der größten Kritikpunkte an OpenOffice und LibreOffice behoben. Außerdem locken zusätzliche Funktionen wie ein integrierter Vollbildmodus.

SoftMaker OfficeSoftMaker Free Office 2012

Wer viel mit doc(x), xls(x) oder ppt(x) zu tun hat sollte sich SoftMaker Free Office 2013 ansehen. Relativ neu im Geschäft besteht das Paket aus drei Modulen. PlanMaker als Pendant zu Exel, SoftMaker Presentations zum Anfertigen von Präsentationen und TextMaker zum Schreiben und Gestalten von eigenen Texten. In der kostenlosen Version FreeOffice können allerdings die Formate DOCX, XLXS und PPTX nur gelesen werden.

Zur Office-Paket Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Office-Suites

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 11/2014
    Seiten: 5

    Das passende Microsoft Office finden

    Office 365 online nutzen oder doch besser Office 2013 als Päckchen kaufen? Die Zeitschrift com! professional gibt in Ausgabe 12/2014 Hilfestellung zur Auswahl der richtigen Softwarelösung für Office-Anwendungen (Microsoft) in Unternehmen. Auf fünf Seiten erfährt der Leser, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, was das Ganze kostet und wie man die passende Variante... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 10/2013
    Erschienen: 09/2013
    Seiten: 4

    Diese Software ist ihr Geld wert

    Wirklich gute Software darf auch etwas kosten. Hier erfahren Sie, welche Programme das sind, was sie leisten und zu welchem Preis Sie sie bekommen. Dazu gibt es Tipps für Bedienung und Funktionen. In diesem 4-seitigen Ratgeber präsentiert die Zeitschrift PC-Welt (10/2013) einen Überblick über gute Freeware und bessere Kaufprogramme aus den verschiedensten Bereichen des... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 5/2013
    Erschienen: 04/2013
    Seiten: 4

    Gratis-Software fürs Office

    Kostenpflichtige Office-Pakete bieten für viel Geld jede Menge Funktionen. Wer aber im Alltag längst nicht alles davon gebrauchen kann oder etwas ganz anderes benötigt, wird auch bei ausgesuchter Freeware fündig.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Officepakete

  • Komplette Office-Suite zum Nulltarif
    MAC easy 6/2011 Der Platzhirsch im Bereich der Bürosoftware ist unumstritten Microsofts Office-Suite, auf der Mac-Plattform genießt Apples iWork-Paket hohe Popularität. Doch gute Office-Programme müssen nicht immer Geld kosten. Kostenlose Open-Source-Projekte sind die ideale Lösung für Anwender mit schmalem Geldbeutel.
  • Haufe Rechnungswesen Online
    PCgo 3/2016 Im Check war ein Online-Fachinformationssystem. Die Endnote lautete „sehr gut“.
  • Anders als bei einem Textverarbeitungsprogramm, steht bei einem Texteditor die reine Arbeit am Text oder am Quelltext eines Programms im Vordergrund. Erzeugt der Texteditor einfache Textdateien ohne Formatierung und eignet sich für verschiedene Anwendungsbereiche, dann zählt er zu den besten seiner Klasse. Die Zeitschrift „Mac Life“ hat sechs Texteditoren getestet. Zwei verdienen sich eine Empfehlung, ein dritter wird Preis-/Leistungssieger.
  • iGreetingCard 1.02.113
    MAC easy 4/2012 (Juli/August) Wer lieber selbst Grußkarten produzieren und dabei auf eigene Motive zurückgreifen möchte, dem bietet iGreeting Card von Softease die Gelegenheit dazu. Das Programm wurde von MAC easy geprüft und mit 4 von 6 Sternen bewertet.
  • Tabellen-Helfer
    c't 4/2010 SheetPicker erleichtert die Arbeit in umfangreichen Excel-Arbeitsmappen.
  • Egal ob PC oder Mac, an einem kommt man nicht vorbei: dem Office-Paket. Möglichkeiten gibt es einige, aber welches Paket eignet sich für den Mac am besten? Drei Pakete traten im Test der Zeitschrift ''MacUp''gegeneinander an: Eine Open Source-Variante, ein Paket aus dem Hause Apple und eins des Konkurrenten Microsoft. Das Rennen machte die kostenlose Variante – nicht nur wegen des Preises.
  • Mac Office 2008 Service Pack 2
    Macwelt 9/2009 Office ist am Mac wenig geliebt aber viel benutzt. Die wichtigsten Kritikpunkte will Microsoft mit dem zweiten Servicepack aus dem Weg räumen. Dabei hat der Software-Riese alle Office-Bestandteile angefasst. Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.
  • iWork '09
    iCreate 4/2009 Auf seinen erfolgreichen Start aufbauend, hat iWork '09 noch mehr zu bieten.
  • Eleganter Büroassistent
    c't 3/2009 In den Komponenten von iWork '09 gibt es interessante Detailverbesserungen aber keine großen Überraschungen. Neu ist ein Dienst, um Dateien übers Web zu tauschen oder im Team mit Nutzern anderer Office-Programme zu bearbeiten.
  • Office light
    c't 20/2007 Mit einer dritten Komponente rundet Apple iWork zum Büropaket für die wichtigsten Anforderungen ab: Die bislang schmerzlich vermisste Tabellenkalkulation kommt nun in Gestalt von Numbers dazu. Den Programmen Pages und Keynote ließen die Entwickler vor allem Feinschliff angedeihen.
  • Kuscheln mit dem Betriebsrat
    Business & IT 10/2007 Wer bereits eine Handvoll Angestellte beschäftigt, sollte sich frühzeitig mit dem Betriebsverfassungsgesetz auseinandersetzen. Das Fachinformationssystem Haufe Betriebsverfassung Office liefert hierfür das nötige Hintergrundwissen.
  • Zeit ist Geld
    Business & IT 9/2007 In betriebswirtschaftlichen Komplettlösungen ist die Arbeitszeit-Erfassung noch immer ein Randthema. Spezielle Lösungen wie TimePanic begrenzen zwar den Arbeitsaufwand, haben aber Defizite.
  • Eigentum verpflichtet
    Business & IT 9/2007 Das Miet- und Immobilienrecht ist schwer zu durchblicken. Ständig kommen neue Vorschriften hinzu; so wurde etwa das Wohnungseigentumsgesetz reformiert. Die Online-Ausgabe des Fachinformationssystems Wohnungseigentum verwalten enthält das notwendige Hintergrundwissen.
  • Der Wink mit dem Mustervertrag
    Business & IT 9/2007 Vertragsabschlüsse per Handschlag sterben aus. Selbst für einfache Rechtsgeschäfte gilt mittlerweile die Schriftform. Die Vertragsinhalte sind oft gleich oder ähnlich. Eine gut kommentierte Sammlung mit Vertragsinhalten spart Zeit und Geld.
  • iWork '08
    MacUp 10/2007 Während das neue Microsoft Office 2008 für den Mac weiterhin auf sich warten lässt, stiehlt sich iWork mit jedem Upgrade ein wenig mehr aus dem Schatten des Bürotitans.
  • iWork 08
    Macwelt 10/2007 Lange gab es nur Gerüchte, nun ist sie da: Apples Office-Paket iWork erhält Zuwachs durch die Tabellenkalkulation Numbers. Mit dem kleinen Bruder von Excel und wichtigen Verbesserungen in Pages und Keynote wird die Office-Suite von Apple nun langsam erwachsen.
  • Softmaker Office 2006
    Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 Ein gutes Office-Programm mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation muss nicht teuer sein. Schon viele Jahre gibt es von SoftMaker ein Office, das jetzt in der Version 2006 vorliegt.
  • Vorhandenes Wissen nutzen
    Business & IT 1/2006 Weil die Dokumentenverwaltung nicht zum Kerngeschäft gehört, übersehen viele Unternehmen schlummerndes Rationalisierungspotenzial. Dabei helfen Dokumenten-Management-Systeme wie ELOoffice, das operative Geschäft effizienter zu gestalten.
  • Touristenklasse
    Macwelt 4/2005 Acrobat 7 würde bessere Noten verdienen, wenn man als Mac-Anwender nicht Business-Klasse bezahlen müsste, um im Vergleich zu Windows-Anwendern nur Touristenklasse fliegen zu dürfen. Denn bei dem jüngsten Update von Adobes PDF-Werkzeug müssen Mac-Anwender mit weniger Funktionalität Vorlieb nehmen als ihre Windowskollegen.
  • Softmaker Office für Linux
    PC-WELT 5/2007 Testkriterien waren unter anderem Leistung, Bedienung und Dokumentation.
  • iWork 13 - Update mit Ärgernissen
    Macwelt 1/2014 Die Anwender hatten schon lange auf ein Update für Pages, Numbers und Keynote gewartet. Nun da die neuen Versionen da sind - noch dazu kostenlos - ist bei vielen Nutzern die Enttäuschung groß.Ein Office-Paket befand sich im Check und wurde abschließend mit „befriedigend“ beurteilt. Ausstattung, Leistung, Bedienung und Hilfe/Dokumentation dienten als Testkriterien.
  • Papyrus Office 12
    PC Magazin 8/2006 Die Textverarbeitung und Datenbank-Anwendung Papyrus ist anders als Word, OpenOffice und Co.
  • Adobe Acrobat 7 Professional
    MacUp 3/2005 Ob Web, Archivierung oder High-End-Belichtung: Profis aus den verschiedensten Anwendungsbereichen stellen hohe Erwartungen an die neue Version von Acrobat Professional. Adobe hat vorgesorgt und nimmt mit Acrobat 7 potenziellen Nörglern den Wind aus den Segeln.

Büroprogramme

Der Griff muss nicht zwangsweise zu den kostenpflichtigen Office-Paketen gehen. OpenSource-Anwendungen bieten mittlerweile fast genauso umfangreiche Pakete an, die zudem noch teilweise Plattform-übergreifend genutzt werden können. Die meisten Pakete enthalten Textverarbeitungsprogramme, Tabellenkalkulationen und Präsentationsprogramme. Umfangreichere Varianten bieten zudem Fotoverwaltungen und Reiseplaner für den multimedialen Heimanwender. Ein Office-Paket ist eine Zusammenstellung gebräuchlicher Bürosoftware. Anfallende Aufgaben im Büro wie beispielsweise Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen oder Präsentationen sollen mit einer Office-Sammlung erleichtert oder unterstützt werden. Oft beinhaltet ein Office-Paket auch Datenbankprogramme zur Speicherung und Verwaltung von Datenmengen sowie Bildbearbeitungsprogramme. Auch im privaten Bereich finden diese Paketangebote zunehmend ihre Anwendung.
Der große Vorteil von Office-Paketen ist die meist konsistente, also widerspruchsfreie, Benutzeroberfläche der einzelnen Programme. So kann man die Anwendungen miteinander verbinden, das heißt: Zwischen den einzelnen Office-Komponenten können etwa Verknüpfungen erstellt, Daten ausgetauscht oder Formate übertragen werden. Das wohl bekannteste Office-Paket ist das marktführende "MS Office" der Firma Microsoft. Die eigenen Dateiformate des Pakets sowie insbesondere die Ex- und Importiermöglichkeiten von Formaten haben sich nahezu zum Standard im Bereich der Büroanwendungen entwickelt. Weitere gängige Office-Pakete auf dem Markt sind zum Beispiel "Apple iWork" für Mac OS X, "Lotus Smartsuite" und "OpenOffice.org". Es empfiehlt sich, das Office-Paket beim Kauf eines PCs verbilligt direkt mitzukaufen, da sie als Einzelkauf sehr teuer sind. Mittlerweile werden auch so genannte Freeware-Programme kostenlos im Internet angeboten, die oft ausreichende Office-Arbeit leisten.