ohne Note
1 Test
Gut (2,1)
98 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Films­can­ner, Nega­tiv-​ / Dia-​Scan­ner
Scan-​Bereich: Klein­bild
Auf­lö­sung: 7200 x 3600 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Reflecta CrystalScan 7200 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Bildqualität ist tatsächlich sehr gut. Da es weder Filmeinzug noch Stapelverarbeitung besitzt, taugt es nicht für große Diasammlungen.“

zu Reflecta Crystal Scan 7200

  • Reflecta 7200 Chrystalscan Scanner
  • Reflecta Crystal Scan 7200 Scanner + ICE
  • Reflecta Crystal Scan 7200 inkl. Scansoftware Cybe 84724
  • Reflecta CrystalScan 7200
  • Reflecta Crystal Scan 7200 + ICE
  • Reflecta CrystalScan 7200
  • Reflecta Crystal Scan 7200 + ICE
  • Reflecta Crystal Scan 7200 + ICE
  • Reflecta CrystalScan 7200
  • Reflecta CrystalScan 7200 + ICE (Scanner)

Kundenmeinungen (98) zu Reflecta CrystalScan 7200

3,9 Sterne

98 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
36 (37%)
4 Sterne
27 (28%)
3 Sterne
9 (9%)
2 Sterne
11 (11%)
1 Stern
18 (18%)

3,4 Sterne

89 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,4 Sterne

8 Meinungen bei eBay lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Sehr gut für die private Fotosammlung

    von brainslicer
    • Vorteile: gute Verarbeitung, günstig, gute Abmaße, automatische Staub- und Kratzerentfernung, gute Restaurierung
    • Nachteile: langsame Scan-Geschwindigkeit
    • Geeignet für: Bilder
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich habe mir den Reflecta CrystalScan 7200 vor einer Woche gekauft und nun schon ca. 100 Dias, Farb- und SW-Negative eingescannt.
    Damit habe ich nun schon einen guten Überblick über die Leistungsfähigkeit des Scanner sowie der mitgelieferten Software CyberView FX erhalten.

    Das, was ich bisher auf meinem Rechner gesehen habe, hat mich, was die Qualität der Scans angeht, vollkommen überzeugt. Die Farben werden gut bis sehr gut wiedergegeben, der Dichteumfang ist ebenso gut, die Schärfe wird bis zur Grenze der Filmkörnung aus dem Bildmaterial herausgesogen.

    Allerdings muss man schon eine ganze Weile mit der Software üben, um die besten Ergebnise zu erzielen. Dann kann man aber auch aus unterbelichteten oder farbstichigen Vorlagen (45 Jahre alte Dias) wirklich brauchbare digitale Abzüg erhalten! Ich habe teilweise nicht schlecht gestaunt, was ICE3, ROC und GEM bewekstelligen können. Der Staub wird weitestgehend herausgerechnet,ebenso die Filmkörnung und die Farben wiederhergestellt.

    Wie zuvor schon erwähnt, muss man in der ersten Zeit viel herunm experimentieren, um die richtigen Einstellungen zu finden.
    Das ist einerseites ein Wehrmutstropfen für all diejenigen, die einfach alles einfach haben möchten, aber auf der anderen Seite auch eine Chance für diejenigen, die immer auf der Suche nach der wirklich besten Einstellung sind.

    Der einzige Nachteil des Sanners ist die lange Scanndauer für ein Bild mit allen Fetures. Mit Vorscan und all der Nachberechnung sind schon mal 4-5 Minuten pro Bild drin. Mehr als ein Film pro Abend schafft man kaum. Das Ergebnis lohnt aber allemal!!!!

    Als Fazit kann ich sagen, dass dieser Scanner für einen perfektionistischen Hobbyanwender, der auch die Zeit in die Digitalisierung stecken möchte, der ideale Scanner ist.
    Das Preis / Leistungsverhältnis ist z.Zt. denke ich nicht zu toppen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Reflecta CrystalScan 7200

Funktionen Staub- und Kratzerentfernung
Eignung & Formate
Typ
  • Negativ- / Dia-Scanner
  • Filmscanner
Scan-Bereich Kleinbild
Technik
Auflösung 7200 x 3600 dpi
Scan-Optik CCD
Farbtiefe 48 bit
Ausstattung
Ausstattung
  • Dia- / Negativ-Durchlichteinheit
  • Schlitten für gerahmte Dias
Schnittstellen USB
Kompatible Betriebssysteme
  • Mac
  • Windows
Abmessungen / B x T x H 169 x 278 x 70 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Reflecta Crystal Scan 7200 können Sie direkt beim Hersteller unter reflecta.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Erinnerungen beleben“ - DiaScanner bis 600 Euro

PCgo 5/2003 - Testumfeld:Im Vergleich waren sechs DiaScanner bis 600 Euro. Das Ergebnis lautet: 2x „sehr gut“ und 4x „gut“. …weiterlesen