X8 400 I.E. (24,5 kW) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 4 Tests
  • 3 Meinungen
ohne Note
4 Tests
ohne Note
3 Meinungen

Piaggio X8 400 I.E. (24,5 kW) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Derzeit wird er vom XEvo abgelöst, einem Facelift ..., das vor allem die Karosserie betrifft. Motorisch bleibt's wie gehabt. Und auch das Helmfach fasst nach wie vor keinen Integralhelm.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Knackiger Sporttourer mit üppiger Ausstattung, riesigem Stauraumangebot und dem bequemsten Plätzchen, das sich zwei Rollerfahrer nur denken können.“

  • 67 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 15 von 20 Punkten

    Platz 1 von 3

    „Knackig abgestimmter Sporttourer, dessen Agilität auf der Landstraße wie in der City überzeugen kann.“

    • Erschienen: Mai 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Aufmerksamkeit erregt der 400er auch in optischer Hinsicht. Zwar ruht der neue Master-Motor im gleichen Rohrrahmen wie beim 250er X8, dennoch musste das Heck etwas verbreitert werden, um Platz für den neuen Motor zu schaffen. ...“

Kundenmeinungen (3) zu Piaggio X8 400 I.E. (24,5 kW)

3,8 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Laßt die Finger davon!

    von franzheinrich
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, günstiger Verbrauch, Helmfach
    • Nachteile: hohe Wartungkosten
    • Ich bin: Allround

    X8 400 ist flott, preiswert und hat ein etwas zu hartes Fahrwerk.
    Die Schraubenfedern für den Hauptständer brechen ständig; das wäre zu verkraften.
    Problematisch ist die Elektrik - nach 13.000 KM und 30 Monaten gab es Kabelbaumbrüche, die zu Motoraussetzern geführt haben. Kosten 700 Euro!

    Katastrophal ist der Firmenservice - über Kulanz läßt Piaggio nicht mit sich reden!

    Antworten
  • Preisknaller in der 400er Klasse

    von Benutzer

    Zu dem Preis mit der Leistung ist schon ein kaum vergleichbares Fahrzeug. Wenn man bedenkt das so gut wie alle Teile aus bewährten Teilen bestehen (125-250er Roller mit verkleinerten 460er Motor der sich auch bewiesen hat) kann man nur noch abwarten wie der Vergleichstest in der Motoretta ausfallen wird. Meiner läuft lt. Tacho bis an 170 heran was sicher über echten 150 km/h liegen wird. Der Verbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen 4 und 4,7 ltr. Rundherum ein gelungener Kompromis zwischen City und Tour.

    Antworten
  • Super Idee !

    von Benutzer

    Hallo alle!
    Endlich mal ne gute Idee, fahre selbst eine 125\'er x8, und bin hochzufrieden.
    Jetzt ist für mich die Zeit gekommen, um auf die 400 -500 Klasse umzusteigen.

    Thx Piaggio!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Weiterführende Informationen zum Thema Piaggio X8 400 I.E. (24,5 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter piaggio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Roller mit Pfiff

plugged 4/2007 - Testumfeld:Im Test waren drei Motoroller von 125 bis 850 Kubikzentimetern. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Liberi Tutti

MOTORETTA Nr. 98 (Mai/Juni 2006) - Freiheit für alle - das verspricht Piaggio im Falle des neuen X 8 400, der vom brandaktuellen 400er Einspritzmotor angetrieben wird. Motoretta hat ausprobiert, wie frei man sich auf Mailands Straßen fühlen kann. …weiterlesen