MOTORETTA prüft Motorroller (9/2006): „Einsam, zweisam, dreisam“

MOTORETTA

Inhalt

Allein macht das Tourenrollern zwar Spaß, doch ein Beifahrer verdoppelt das Vergnügen. Die drei einzigen Mitglieder der neu aufgelegten 400er Klasse Piaggio X8, Suzuki Burgman und Yamaha Majesty versprechen genau das.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Roller mit Bewertungen von 63 bis 67 von jeweils 90 Punkten. Testkriterien waren unter anderem Antrieb, Fahrwerk und Ausstattung.

  • Piaggio X8 400 I.E. (24,5 kW)

    67 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 15 von 20 Punkten

    „Knackig abgestimmter Sporttourer, dessen Agilität auf der Landstraße wie in der City überzeugen kann.“

    X8 400 I.E. (24,5 kW)

    1

  • Suzuki Burgman An 400 (25 kW)

    63 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 12 von 20 Punkten

    „Reinrassiger Reiseonkel mit üppiger Ausstattung und ausgezeichneter Protektion für die ruhigen Momente im Rollerleben.“

    Burgman An 400 (25 kW)

    2

  • Yamaha Majesty 400 (25 kW) [05]

    • Hubraum: 395 cm³

    63 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 12 von 20 Punkten

    „Komfortabler Tausendsassa, der nicht nur auf der Autobahn für Fahrspaß sorgt.“

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller