Panasonic Diagnostec EW3006 im Test

(Handgelenk-Blutdruckmessgerät)
Diagnostec EW3006 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 2 Tests
256 Meinungen
Produktdaten:
Art der Messung: Hand­ge­lenk­mes­sung
Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Panasonic Diagnostec EW3006

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 15 Produkte im Test

    Das Produkt mit der besten Bewertung im Test erhielt „gute“ Praxisbewertungen. Im Testfeld lieferte es die geringste mittlere Abweichung des oberen Blutdrucks, im Gegensatz dazu jedoch auch die zweithöchste mittlere Abweichung des unteren Blutdrucks. Die Werte der mittleren Abweichungen im Zusammenspiel mit der Häufigkeit der Fehlmessungen von 6,3%, führten zu einer Abwertung um eine Note im Bereich der Blutdruckmessung. Eine „sehr gute“ Materialqualität wurde trotz Spuren gesetzlich reglementierter Phthalate bescheinigt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • Produkt: Platz 4 von 15
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,4)

    Panasonics Diagnostec misst die Blutdruckwerte beim Aufpumpen der Manschette. Wenn man die Werte speichern will, muss man dies selbst initiieren, da das Gerät es nicht automatisch durchführt. Hinsichtlich der Genauigkeit ein gutes Produkt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Kundenmeinungen (256) zu Panasonic Diagnostec EW3006

256 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
181
4 Sterne
33
3 Sterne
13
2 Sterne
8
1 Stern
21
  • Nicht zu empfehlen

    von Gastkommentar
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: unzuverlässig, ungenaue Messwerte

    Leider sehr wenig verlässlich. Bei drei unmittelbar aufeinanderfolgenden Messungen gibt es auch drei zum Teil sehr unterschiedliche Ergebnisse. Die Speicherung der Werte ist wertlos, weil Datum und Uhrzeit fehlt.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Diagnostec EW3006

Zum besten Blutdruckmessgerät gekürt

Bluthochdruck ist für viele Menschen, insbesondere im Alter, ein schwerwiegendes Problem. Blutdruckmessgeräte wie das Panasonic EW 3006 können diesen zwar nicht senken, helfen aber dabei, den Überblick über den eigenen Gesundheitszustand zu behalten. Leider sind sehr viele Geräte auf dem Markt reiner Schund, deren Messfehler eine seriöse Beobachtung des Blutdrucks fast unmöglich machen. Nicht so das Panasonic EW 3006: Dieses wurde nun von der Zeitschrift Ökotest zum besten Gerät erklärt.

Es konnte sich in einem Vergleich von 15 Geräten als einziger Kandidat mit der Bewertung „sehr gut“ durchsetzen. Die Messergebnisabweichungen hielten sich bei dem Panasonic-Modell im Rahmen, außerdem besitze es eine gute Anleitung und sei auch für Anfänger gut zu handhaben. Auch im Materialtest erhielt das Blutdruckmessgerät die besten Noten. Und auch die Konkurrenz von Stiftung Warentest hat das Gerät bereits 2008 einmal getestet. Damals erhielt es immerhin die Note „gut“ und erreichte den vierten von 15 Plätzen. Auch hier wurde die Messgenauigkeit gelobt.

Das Panasonic EW 3006 ist also sicherlich eines der besten Geräte am Markt und eine klare Empfehlung wert. Mit kaum 35 Euro gehört es erfreulicherweise auch zu den moderat bepreisten Modellen, denn nicht selten kosten solche Messgeräte auch einmal weit über 50 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Diagnostec EW3006

Gerätedaten
Art der Messung Handgelenkmessung
Datenverwaltung
Speicher
interne Speicherplätze 90
Funktionen & Ausstattung
Funktionen
Pulsmessung vorhanden
Herz-Arrhythmie-Erkennung vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Abschaltautomatik fehlt
Signalton fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic EW 3006 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Messen für die Zukunft

Stiftung Warentest (test) 1/2008 - Messgenauigkeit und Handhabung „gut“. Gerät mit sehr guten Reinigungsmöglichkeiten. Sehr stark vorgeformte Manschette. Panasonic EW3006, Messgenauigkeit „gut“: Sehr geringer Messfehler, aber nur mäßige Konstanz. Die Messwerte werden nicht automatisch gespeichert, sondern manuell über Bedienknopf bzw. Menü. Misst beim Aufpumpen. …weiterlesen