Blutdruckmessgeräte im Vergleich: Messen für die Zukunft

Stiftung Warentest (test): Messen für die Zukunft (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Jeder sollte seinen Blutdruck kennen. Bereits leichter Hochdruck muss behandelt und kontrolliert werden. Die zuverlässigsten Messgeräte finden Sie hier.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 15 Blutdruckmessgeräte, darunter 10 Handgelenk- und 5 Oberarmgeräte. Das Testergebnis lautet: 6 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 7 x „ausreichend“. Unter anderem wurden Kriterien wie Blutdruckmessungen (Messgenauigkeit, Zuverlässigkeit ...), Handhabung (Allgemeine Handhabung, Pflege und Batterie, Anzeigen und Bedienelemente ...) und Gebrauchsinformation (Ausführlichkeit / Verständlichkeit ...) bewertet.

  • Aponorm Professionell

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Messgenauigkeit ‚gut‘. Farbliche Einstufung der Messwerte als Lese- und Interpretationshilfe. Neben Einzel- auch Dreifachmessung möglich ... Misst sehr schnell. Batterien halten sehr lange. Spitzenreiter beim Speicherplatz: 200 Messwerte. Beleuchtete Tastatur.“

    Professionell

    1

  • Boso medicus Family

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 2;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „gut“ (2,3)

    Das Oberarmmessgerät von Boso speichert die Messdaten getrennt nach Geschlecht; jeweils 30 Werte sind möglich. Das Aufpumpen ist fast geräuschlos. Die Haltbarkeit der Batterien überzeugt ebenso wie auch die Manschette.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    medicus Family

    1

  • Boso medistar S

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja

    „gut“ (2,3)

    Medistar S ist ein gut funktionierendes Gerät zum Blutdruck messen. Es überzeugt aufgrund seiner Genauigkeit, Bedienung und der einfachen Reinigung. Die Handgelenkmanschette ist vorgeformt.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    medistar S

    1

  • Panasonic Diagnostec EW3006

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja

    „gut“ (2,4)

    Panasonics Diagnostec misst die Blutdruckwerte beim Aufpumpen der Manschette. Wenn man die Werte speichern will, muss man dies selbst initiieren, da das Gerät es nicht automatisch durchführt. Hinsichtlich der Genauigkeit ein gutes Produkt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Diagnostec EW3006

    4

  • Omron R4 Plus

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „gut“ (2,5)

    „Die Messgenauigkeit ist ‚befriedigend‘; ein ‚Gut‘ wurde knapp verfehlt. Im Falltest brachen Halter des Batteriedeckels. Speichert Blutdruckmittelwert. 42 Messplätze, Mittelwertspeicher. Misst beim Aufpumpen der Manschette.“

    R4 Plus

    5

  • Quelle / Sanoquell 341

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „gut“ (2,5)

    „Messgenauigkeit ‚befriedigend‘, Gerät misst aber sehr zuverlässig. Blutdruckmessgerät mit langer Messdauer. Die akustischen Signale sind leise. Das Display ist relativ schlecht ablesbar. Dieses Blutdruckmessgerät wird als einziges im Test ohne eine Tasche geliefert.“

    341

    5

  • Beurer BC 20

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „befriedigend“ (2,9)

    „Messgenauigkeit ‚befriedigend‘. Anlegen der Manschette wegen großer Vorspannung umständlich. 60 Speicherplätze: Es können zweimal 30 Werte gespeichert werden. Mittelwertspeicher. Speichert manuell.“

    BC 20

    7

  • Weinberger KP 6240

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „befriedigend“ (3,0)

    „Messgenauigkeit ‚befriedigend‘. Ein Batteriewechsel ist kaum ohne Hilfsmittel möglich. Schmutzanfällige Manschette. 85 Speicherplätze. Die Patienteninformation zu den Blutdruckwerten entspricht nicht dem aktuellen Wissensstand.“

    KP 6240

    8

  • Medisana Happy Life Art.-Nr. 30521

    „ausreichend“ (3,6)

    „Die Messgenauigkeit ist ‚ausreichend‘. Farbliche Einstufung der Messwerte als Lese- und Interpretationshilfe. Das Oberflächenmaterial in der Manschette ist glatt und kann beim Anlegen verrutschen.“

    Happy Life Art.-Nr. 30521

    9

  • AEG BMG 4906

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „ausreichend“ (3,7)

    „Messgenauigkeit ‚ausreichend‘. Oberflächenmaterial in der Manschette ist sehr glatt, verrutscht beim Anlegen häufig. Akustische Signale leise. Aufruf des Speichers und der dort gespeicherten Werte erst nach erfolgter Messung möglich.“

    BMG 4906

    10

  • Uebe Visomat Comfort III

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja

    „ausreichend“ (3,7)

    „Schwächen in der Messgenauigkeit, Beurteilung ‚ausreichen‘. Zählt bei der Handhabung zu den guten Blutdruckmessgeräten. Die Batterien halten sehr lange. Die vorgeformte Manschette ist auch für Patienten mit starken Oberarmen ausgelegt.“

    Visomat Comfort III

    10

  • Omron M9 Premium

    • Art der Messung: Oberarmmessung

    „ausreichend“ (3,8)

    „Messgenauigkeit 'ausreichend. Kurze Messdauer. Morgen- und Abend-Werte speicherbar. Zwei Speicher für je 84 Messwerte. Geringer Batterieverbrauch. Vorgeformte Manschette. Mit Computeranschluss. Netzteil wird mitgeliefert. Hat die beste Gebrauchsanleitung im Test.“

    M9 Premium

    12

  • Sanitas SBM 06

    • Art der Messung: Handgelenkmessung

    „ausreichend“ (4,0)

    „Messgenauigkeit ‚ausreichend‘. Preiswertestes Gerät im Test. 90 Messwertspeicher; drei Speicher mit jeweils 30 Plätzen. Manschette überdeckt das Batteriefach, Batteriewechsel ist deshalb eher schwierig. Schwacher Druckpunkt der Tastatur.“

    SBM 06

    13

  • Beurer BM 16

    • Art der Messung: Oberarmmessung

    „ausreichend“ (4,1)

    „Die Messgenauigkeit ist ‚ausreichend‘. Das Blutdruckmessgerät mit der besten Lesbarkeit des Displays im Test. Die Batterien halten sehr lange. Das Blutdruckmessgerät ist ausgestattet mit zwei Messwertspeichern: Es können jeweils 50 Messwerte gespeichert werden.“

    BM 16

    14

  • Rossmax ibp A40

    „ausreichend“ (4,2)

    „Messgenauigkeit ‚ausreichend‘. 60 Blutdruckmesswerte können gespeichert werden. Das Speichern erfolgt nicht automatisch, sondern muss manuell über einen Bedienknopf bzw. über das Menü des Displays ausgelöst werden.“

    A40

    15

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Blutdruckmessgeräte