Fujicolor Superia X-Tra 400 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 5 Tests
  • 3 Meinungen
Gut (2,2)
5 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Farb­ne­ga­tiv­film
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujicolor Superia X-Tra 400 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (73 Punkte)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

  • ohne Endnote

    „Empfehlung als Allrounder“,„Empfehlung fürs Mittelformat“

    15 Produkte im Test

    „... Wer weder Serien noch Extreme bedient, ist mit dem Superia Xtra 400 besser bedient. Sein Korn ist geringfügig feiner als das des Pro 400 H und seine Auflösung geringfügig höher. Doch das sind Haarspaltereien. Gewichtiger: Sein Preis liegt bei der Hälfte! ... Empfehlung als Allrounder für tageslichtstarke Momente, notfalls mit Graufilter. ...“

  • 82,7 Punkte

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

zu Fujifilm Fujicolor Superia X-Tra 400

  • Fujifilm Superia 400 135/36

    Strahlende, natürliche Farben auf höchstem Niveau.

  • Fujifilm Superia 400 135/36 X-tra (Analogfilm)

    (Art # 10409336)

  • Fujifilm Superia X-TRA 400 135-36

    Kleinbildfilm, Farbnegativ (Art # 102164)

  • Fujifilm Superia X-TRA 400 11166410

    Fujifilm Superia X - TRA 400 - Farbnegativfilm - 135 (35 mm) - ISO 400 - 36 Belichtungen

  • Fujifilm Superia X-TRA 400 - Farbnegativfilm - 135 (35 mm) - ISO 400 -
  • Fujifilm Superia X-TRA 400 - Farbnegativfilm - 135 (35 mm) - ISO 400 -

    Fujifilm Superia X - TRA 400 - Farbnegativfilm - 135 (35 mm) - ISO 400 - 36 Belichtungen

Kundenmeinungen (3) zu Fujifilm Fujicolor Superia X-Tra 400

2,7 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (67%)

2,7 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Fujifilm Fujicolor Superia X-Tra 400

Typ Farbnegativfilm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 15696115

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm color Superia X Tra 400 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zweimal 64T

schmalfilm 4/2006 - Filmer, die schon mit dem Kodak Tri-X Schwarzweißfilm zufrieden waren und das gröbere Korn als ästhetisches Stilmittel einsetzen, werden mit diesem Material zufrieden sein. Zumal die Schärfeleistung gut ist. Kodachrome 40 Klasse, was der Alte leistet, doch in der Disziplin Farbwiedergabe können die neuen Super-8-Materialien ihm gegenüber Zusatzpunkte einfahren. An die Brillanz des Fuji 64T reicht er nicht ganz heran. …weiterlesen

Leistungssstark

COLOR FOTO 4/2004 - Gegenüber der Konkurrenz fällt bei ihm als erstes die geringere Körnigkeit auf. Ebenfalls gut schneidet der X-TRA 400 bei der Farbtontreue ab: der Fuji differenziert Grün- und Violettöne sehr genau und liefert im Vergleich zum Vorgänger reinere Grün- und Blautöne. Grundsätzlich ist jedoch die Farbwiedergabe aller getesteten Filme beim ersten Blick auf Prints von den Testtafel-Aunahmen (Macbeth ColorChecker) ziemlich übereinstimmend. …weiterlesen

Man nehme Gelantine ...

schmalfilm 2/2012 - Die Lichtempfindlichkeit ist mit Kodak 7363, beziehungsweise HiCon, vergleichbar, mit dem ich viel im Freien drehe. Es gelten alle üblichen Hinweise für lichtschwachen Film: Beim Verwenden in der Kamera immer daran denken, dass er mit Tageslicht am besten funktioniert und dieselbe Menge Kunstlicht wahrscheinlich nicht ausreicht. Gasentladungslampen und schickes fluoreszierendes Licht haben wir noch nicht getestet. Wer es ausprobiert hat, möge uns bitte seine Erfahrungen mitteilen! …weiterlesen

Fuji stellt die Produktion von Single-8-Film RT200N ein

Fuji hat angekündigt, den analogen Film für Single-8-Kameras RT200N nicht mehr zu produzieren. Besitzer einer entsprechenden Kamera können sich noch etwa ein Jahr lang mit dem Filmmaterial eindecken. Ab Mai 2010 wird es dann den RT200N nicht mehr geben. Dagegen wird der Fujichrome R25N noch bis in das Jahr 2012 hinein produziert. Entwickelt können die Filme von Fuji selbst noch länger werden: Bis 2013 soll dafür Zeit bleiben.

Filmwelt

schmalfilm 5/2006 - Am 1. April traf man sich im Zürcher Kino Xenix und sprach über die Zukunft von Super-8. Neben Felix Berger, dem Schweizer Kodak-Mann für Kino- und Schmalfilm, war auch Andec-Laborchef Ludwig Draser angereist. Jäggi zeigte Testfilme, die sie mit dem Ektachrome 64T gedreht hat. Auch der Ektachrome 100D und der Fuji Velvia 50D wurden vorgeführt. In der Bewertung der Qualität hielten sich die Schweizer vornehm zurück. …weiterlesen

filmerforum

schmalfilm 2/2007 - Es sind Kunstlichtfilme, bei denen im Tageslichteinsatz ein Filter im Strahlengang der Kamera vorgesetzt wird. Dieses Filter enthält jede Super-8-Kamera. Nur beim Ektachrome 100 D und beim Cinevia (Fuji Velvia 50 D) verhält es sich anders. Da muss das Filter ausgeschwenkt sein, weil es sich um Tageslichtmaterial (D = Daylight, T = Tungsten, Kunstlicht) handelt. Dann muss die Kamera auf Kunstlicht stehen, wenn draußen gefilmt wird. …weiterlesen

„Wetterfest“ - Diafilme mit ISO 200/24°

COLOR FOTO 3/2004 - Dieses Verfahren wird auch bei einigen Farbnegativfilmen angewandt sowie bei den Agfachrome-Filmen RSX II 100 Professional und RSX II 50 Professional. Im Test sind auch drei „ältere“ Filme: Agfachrome CTprecisa 200, Kodachrome 200 und Kodak Elite Chrome 400. Die Vorstellung, hochempfindliche Filme würden an Feinkörnigkeit und Schärfe zu wünschen übrig lassen, ist längst überholt. Selbst der vergleichsweise alte Kodak Elite Chrome 400 bietet noch eine mittelgute Bildqualität. …weiterlesen