Raven Rookie Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike, Kin­der­rad
Mehr Daten zum Produkt

Focus Raven Rookie im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Echtes Bike zum fairen Preis. Sehr gut.“

  • „sehr gut“

    Platz 3 von 7

    Die Zeitschrift „aktiv Radfahren“ hat das Focus Bikes Raven Rookie getestet. Das Kinder-Fahrrad wird von den Farben Rot und Weiß geprägt, sodass es im Verkehr auffällt und rechtzeitig auf das Kind aufmerksam macht. Die Bremsen und die Schaltung werden von der Redaktion dafür gelobt, dass sie unauffällig gut arbeiten und beim Radfahren die nötige Unterstützung liefern.
    Die Reifen des Raven Rookis eignen sich besonders auf Asphalt und punkten mit einem guten Rollverhalten. Vorsicht ist laut den Fachleuten allerdings angezeigt, wenn es nass ist: Die Pneus des Fahrrads von Focus Bikes eignen sich nur für trockenes Gelände. Auch die Gabel des Bikes wird als etwas zu straff ausgelegt empfunden.

  • „sehr gut“

    „TIPP-Preis-Leistung“

    5 Produkte im Test

    „... Mit der Drehgriffschaltung lassen sich alle 21 Gänge bestens bedienen, die Bremsen arbeiten richtig gut, der Druckpunkt der hinteren V-Bremse ist jedoch ein wenig schwammig. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 4/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „... Die nicht einstellbare Suntour-Federgabel spricht gut an, ist jedoch eine Winzigkeit zu hart abgestimmt - beim Aufsitzen des Piloten federt sie so gerade nicht ein. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Focus Raven Rookie

Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ
  • Kinderrad
  • Mountainbike
Geeignet für Kinder
Rahmen
Erhältliche Rahmengrößen 35
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Focus Bikes Raven Rookie können Sie direkt beim Hersteller unter focus-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leichtigkeit des Seins

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Keineswegs, denn das Rad wiegt gerade mal 12 Kilogramm. Eine Leichtigkeit des Seins eben – die erst unerträglich wird beim Gedanken daran, es niemals fahren zu dürfen. Info Rahmen: 6061-T6 Aluminium Gabel: Stahl, gemufft Bremsen: Tektro Cyclocross, Hebel: Ticino Aluminium Kurbel: Ticino Aluminium, 39-50 Zähne Vorbau/Lenker: Ticino Stahl, gelötet/ Ticino Cyclo Tourist Alu Sattelstütze: Ticino Aluminium Sattel: Ticino Cyclo Tourist Felgen: Electra Elite, 32 L., CN-Spoke Edelstahl-Speichen. …weiterlesen

Lebensmittel

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Die Bremsen packen sicher zu, die Beleuchtungsanlage arbeitet zuverlässig (vorne wie hinten Standlichtfunktion). Schön ist der stabile Gepäckträger mit gut geschütztem Rücklicht. Selten verbaut: dezenter höhenverstellbarer Vorbau Kalkhoffs Entice ist ein schnelles Tourenbike mit einer klasse Ausstattung. Selbst lange Ausfahrten geraten mit ihm dank Federung und angenehmer Geometrie zum puren Vergnügen. Gerade noch sehr gut. …weiterlesen

Fit für Ihr Highlight

RennRad 1-2/2010 - Die Körperstatik wird dabei zusammen mit den orthopädischen Voraussetzungen der Beine und Füße ebenso begutachtet wie die Druckverteilung auf die beiden Beine. So erhalten wir bereits vorab wichtige Informationen zu den Möglichkeiten des Bewegungsapparates, an den anschließend das Fahrrad individuell angepasst werden kann. In unserem Fall ergab sich schon bei dieser ersten Phase der Hinweis, dass möglicherweise ein Beckenschiefstand vorliegen könnte. …weiterlesen

7 Kinderräder für Sport und Schulweg!

aktiv Radfahren 4/2009 - Auch unter Sicherheitsaspekten verdient das warme Rot des Hinterbaus ein Plus, für Timo ist das aber „Ferrari-Rot“. Bremsen und Schaltung arbeiten unauffällig gut. Die Reifen (26x1,9“) mit dem feinen Profil in der Mitte und dicken Blöcken an der Seite eignen sich nur für trockenes Gelände. Auf Asphalt hingegen rollen die Pneus so richtig klasse. Die verstellbare Gabel ist ein wenig straff ausgelegt, nutzt aber den maximalen Federweg von 50 mm gut aus. …weiterlesen

Marathonweltmeister & Rookie

RennRad 5/2009 - Christoph Strasser wurde 2007 Marathonweltmeister. Der damals 25 Jahre junge Neuling in der Extremsportszene schlägt dabei die versammelte erfahrene Konkurrenz. Jetzt möchte der junge Österreicher beim Race Across Amerika als Rookie nach den Sternen greifen.In Ausgabe 5/2009 führt das Rennrad Radsportmagazin auf sechs Seiten ein Interview mit dem Marathonweltmeister von 2007: Christoph Strasser. …weiterlesen

Ab in den Wald!

RennRad 11-12/2008 - Seit 22 Jahren im Renngeschehen – einige Jahre in den Top 15 im Seniorenbereich – leitete er danach 5 Jahre das Ghost Racing Team und arbeitet derzeit als Honorartrainer des BRV für das Straßen-Jugendteam U17. Das Rad: Laufräder, Lackierung und Montage werden in Deutschland umgesetzt. Bei Gunsha legt man besonders großen Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Highend-Bereich. Fahreindruck Das WCC ist für den sportlichen Bereich bzw. den Renneinsatz entwickelt. …weiterlesen

Randfiguren

RennRad 4/2009 - Wir wollen sie nicht zu Marginalien runterreden und im Vergleich mit Straßenrennern führen sie auch nicht wirklich ein Schattendasein. Aber die hier vorgestellten Räder, die alle irgendwie mit dem Straßensport verbunden sind, stehen doch in puncto Bekanntheit und Masse deutlich zurück. Zeit, dass sich zumindest an der Informationslage etwas ändert.Im Rennrad Radsportmagazin 4/2009 werden auf vier Seiten weniger weit verbreitete Fahrrad-Typen, vor allem aus dem Sportbereich, vorgestellt. …weiterlesen

Five for kids

bikesport E-MTB 4/2009 - Farben: Schwarz oder Leicht und agil, sehr guter Allrounder. Das »Raven Rookie« kommt im auffälligen Rot/Silber/Weiß vorgefahren. Auch unter Sicherheitsaspekten verdient das warme Rot des Hinterbaus ein Plus, für Timo ist das aber »Ferrari-Rot«. Der Gesamteindruck wird auch vom voluminösen Unterrohr geprägt, ganze 51 Millimeter im Durchmesser und zum Tretlager hin querovalisiert, das ist Stabilität pur. Bremsen und Schaltung arbeiten unauffällig gut. …weiterlesen