Denon DVD-1940 im Test

(DVD-Player)
DVD-1940 Produktbild

Ø Gut (1,6)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,6

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Denon DVD-1940

    • STEREO

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“

    „Preiswerter Universalspieler, der CDs und DVD-Audios in klassengerechter Qualität wiedergibt und bei SACDs sogar über sich hinauswächst. Das deutliche Laufgeräusch kann man bei diesem Preis in Kauf nehmen.“  Mehr Details

    • Fono Forum

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... CDs gibt der Denon-Player groovig und natürlich wieder, wenn auch etwas schaumgebremst, räumlich kompakt und nicht besonders frei. Auch mit DVD-Audio klingt der DVD-1940 für seinen Preis sehr ordentlich. ...“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • Produkt: Platz 2 von 7

    „gut“ (88,7%)

    „... Die hervorragende Bild- und Tonqualität sowie die Unterstützung für Zahlreiche Abspielformate, darunter auch SACD ... Lediglich eine USB-Schnittstelle suchten wir beim Denon vergebens. ...“  Mehr Details

zu Denon DVD-1940

  • AEG DVD 4556 portabler DVD-Player mit 2X 22,9 cm (9 Zoll) LCD-Monitor, USB-

     DVD Car Cinema 9 Zoll 4556 LCD Schwarz 

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Denon DVD-1940

Anwendung Stationär

Weiterführende Informationen zum Thema Denon DVD1940 können Sie direkt beim Hersteller unter denon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Motor an - Film ab

video 1/2005 - Einen richtigen DVD-Player ersetzt aber keiner der Portis. Wer dagegen einen mobilen Entertainer zum vergleichsweise günstigen Preis sucht, der kann den Yamada mit seiner guten LCD-Bildqualität mit auf die Reise nehmen. MAXFIELD MAX D-02 Mit dem Maxfield sieht man länger – sein Akku hat Kraft für etwa dreieinhalb Stunden Film. Inklusive Energieriegel ist der Porti 20 x 20 Zentimeter groß und 3 cm dick. Sowohl Menü als auch Handbuch sind in deutscher Sprache. …weiterlesen

„Paar-Lauf“ - DVD-Player

video 8/2006 - Über diese Info mag der Laie mal eben drüberlesen, doch gut informierte Technik-Profis raunen respektvoll: „Das ist doch der teure Video-Konverter, der alle Eingangsignale als Full-HD-Bilder im 1920 x 1080p-Format ausgeben kann.“ Stimmt, und weil der A VC 2510 sogar zwei voneinander unabhängige Signalpfade hat, gehört der RDV-1092 zu den seltenen DVD-Playern, die 1080p-Ausgabe via HDMI-Ausgang beherrschen. …weiterlesen

„Markt-Analyse“ - Player bis 89 Euro

AUDIO 7/2005 - Über den Digitalausgang tönte der 55-Euro-DK tatsächlich knorriger und substanzieller als der eher diffus abbildende Testfeld-Durchschnitt – eine Eigenschaft, die auch den hochformatigen DK-Bruder DVD-367 auszeichnete. Unbrauchbar war der Tonausgang des kleinen Emax AS 201, der die Daten eine halbe Sekunde verzögerte. So entstand eine Bild-Ton-Verschiebung, die man sich auch für 44 Euro nicht antun sollte. …weiterlesen

„Die Kunst der Kombination“ - DVD-Player

video 9/2004 - Das übersichtliche Menü gefällt, doch das Handbuch verwirrt mit Hinweisen auf einen frei wechselbaren Ländercode – was natürlich nicht der Fall ist. Wer auf den Kenwood-Receiver scharf ist, kombiniert ihn deshalb besser mit einem anderen DVD-Player. PANASONIC RECEIVER: SA-HE 75; PLAYER: DVD-S 24 EG; …weiterlesen

Swiss Flair: Revox im Reality-Check

CONNECTED HOME Nr. 3 (Juli/August 2012) - Heutige Geräte werden meist durch neue technische Standards auf das Altenteil geschoben, weniger durch Haltbarkeitsprobleme. Auf diese Problematik fand Revox die einzige schlüssige Antwort: Der DVD-Receiver M51 baut auf ein modulares Konzept. Im hinteren Bereich seines soliden Metallgehäuses stapeln sich hochkant allerlei Einschübe, mit denen sich die Steuerzentrale seit ihrer Einführung im Jahr 2002 fit für alle möglichen Spielarten des modernen Lebens gehalten hat. …weiterlesen

10 Tipps: Unterwegs Filme ansehen

Audio Video Foto Bild 8/2010 - Hinweis: DVB-T-Empfang während der Fahrt klappt nur bei geringer Geschwindigkeit bis 40 Kilometer pro Stunde. Wer bei höherer Geschwindigkeit fernsehen will, braucht spezielle Empfänger für den Einbau ins Auto mit zwei Antennen (Diversity, ab 200 Euro). 10 Reisenetzstecker mitnehmen Je nach Urlaubsland sind Adapterstecker erforderlich, damit die in Deutschland üblichen Netzstecker in ausländische Steck- 7 dosen passen. …weiterlesen

Geduldsspiel

STEREO 2/2008 - Blu-Ray und HD DVD liefern sich einen Grabenkrieg - bis der entschieden ist, brauchen HD-Begeisterte viel Geduld.Testumfeld:Im Test waren sechs HD-Player. Die Geräte erhielten entsprechend ihrer Ausstattung unterschiedliche Bewertungen in Klang-Niveau CD, SACD und DVD-Audio. Testkriterien waren Klangqualität und Praxistauglichkeit. …weiterlesen