• Gut 2,3
  • 5 Tests
217 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 8 MP
Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot A590 IS im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 8 von 34

    Bildqualität (30%): "befriedigend" (3,3);
    Videosequenzen (3%): "ausreichend" (3,6);
    Blitz (8%): "befriedigend" (2,9);
    Sucher und Monitor (12%): "ausreichend" (3,6);
    Handhabung (25%): "gut" (2,4);
    Betriebsdauer (10%): "sehr gut" (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): "gut" (1,8).

  • „gut“ (2,0)

    Platz 5 von 5

    „Plus: Gute Bildqualität; Griffiges Gehäuse; Manuelle Einstellmöglichkeiten; Bildstabilisator.
    Minus: Mäßig auflösendes Display.“

  • 78,4%

    „gut“

    Platz 1 von 2

    „... Die Handhabung ist einfach, die Bauweise kompakt und die Bildqualität stimmig. ...“

    • Erschienen: März 2008
    • Details zum Test

    „gut“

    „Plus: Belichtungsmodi P, S, A, M; 12 Motivprogramme und automatische Motivwahl für sehr einfache Bedienung; Bildstabilisator; Gesichtserkennung.
    Minus: starkes Rauschen.“

    • Erschienen: April 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Trotz dieser Funktionsvielfalt bedient sich die Kamera schon nach kurzer Zeit gut. Die einzigen offensichtlichen Nachteile der Canon PowerShot A590 IS sind, dass sie nur JPG-komprimiert speichert, mit Standard-Batterien oder Akkus betrieben wird ...“

Kundenmeinungen (217) zu Canon PowerShot A590 IS

4,4 Sterne

217 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
146 (67%)
4 Sterne
36 (17%)
3 Sterne
19 (9%)
2 Sterne
6 (3%)
1 Stern
6 (3%)

4,4 Sterne

215 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,1 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Gute Kamera

    von Benutzer
    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung, gute Displaybeleuchtung, gutes Display, Preis-Leistungsverhältnis, sitzt gut in der Hand, Lieferumfang, flexible Stromversorgung mit AA-Batterien
    • Nachteile: teilweise Verarbeitung (sehr unauffällig und nicht wirklich störend), Batterielaufzeit
    • Geeignet für: Draußen, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich besitze die Canon PowerShot A590IS nun schon über ein Jahr und bin immernoch sehr zufrieden! Als ich auf der Suche nach einer neuen Kamera war, war mir vorher schon klar, dass es eine Canon sein soll, da ich damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe. Also habe ich mich auf der Canon-WebSite umgesehen und mich gleich in die PowerShot A590IS "verliebt". Ich mag in erster Linie an dem Aussehen das im Vergleich zu den IXUS-Kameras etwas klobige Design. Ich bin kein Fan von diesen flachen Kameras oder Handys, die einem fast aus der Hand fallen. Die PowerShot sitzt gut und fest in den Händen. Noch ein Vorteil ist, dass die Kamera mit Batterien betrieben wird und so nicht aufgeladen werden muss. So kann es nicht passieren, dass man vergisst, die Kamera beispielsweise für eine Feier rechtzeitig aufzuladen. Man legt einfach neue Batterien ein - und es läuft! Außerdem sind Batterien auch im Ausland erhältlich und man braucht keine Steckdosenadapter für Fernost oder Amerika. Natürlich können auch Akkus verwendet werden, was auf Dauer vielleicht etwas effizienter ist. Nun aber zum Gebrauch. Die Kamera hat schon viele Urlaube miterlebt, ob nun an der See oder in den Bergen - oder in der Stadt. Es gibt verschiedene Modi für Nachtaufnahme, Landschaftsaufnahmen etc. Die Videoaufnahme reicht für private Kurzfilme völlig aus. Wer richtig filmen möchte, kauft sich eine Videokamera. Aber auch die Aufnahmen im Easy-Modus sind m.E. sehr gut. Für die etwas mehr ambitionierten Fotografen gibt es auch einen manuellen Modus mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Die Handschlaufe ist für das sichere Tragen ein muss. Einzige Kritikpunkte sind die etwas schlechte Verarbeitung an dem Objektiv (Plastikteil ist etwas lose, was aber den Betrieb nicht beeinträchtigt und vielleicht nur bei meiner Kamera so auftritt) und die etwas zu kurze Batterielaufzeit. Die 8 Megapixel reichen völlig aus, ich habe extra schon darauf geachtet, dass ich keine mit 12 oder gar 14 kaufe, weil das für den Privatgebrauch (Urlaubsbilder, Familienfotos) wirklich keiner braucht! Das Anzeigedisplay ist groß genug, um sich die Bilder schonmal vorweg anzusehen. Ein "manueller" Sucher ist natürlich auch vorhanden. Die Menüführung und Bedienung ist sehr intuitiv und selbsterklärend - typisch Canon. Als Speichermedium kommt eine SD-Karte zum Einsatz. Die Kamera kann mithilfe der mitgelieferten Kabel an TV-Geräte und Computer angeschlossen werden. Auf einer CD sind veschiedene Programme wie "PhotoStitch" zur Erstellung von Panoramabildern und "ImageBrowser/ZoomBrowser" zur Fotoverwaltung enthalten. Diese werden aber nicht zwingend benötigt.

    Mein Fazit: Eine echt gute und vielseitige Kompaktkamera, die gut in der Hand sitzt und gute Bilder und auch kleinere Videos macht.

    Tipp: Passend dazu empfehle ich die Canon-Kameratasche DCC-80, die ca. 15 Euro kostet, aber sehr gut schützt und sehr gut verarbeitet ist.

    Antworten
  • Klein, Handlich, Einfach zu bedienen. Genau so bestätigte sich meine Erwartung.

    von -KriZz-
    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung, Gehäusequalität, Autofokus
    • Nachteile: hoher Batterieverschleiß (Akkus ein Muss)
    • Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Anfänger/Einsteiger

    Nachdem ich viele Digicams verglichen hatte war mir eines klar. Eine Canon muss her! Eine kleine für die Tasche, Partys und Unterwegs, um einfach mal schnell Schnappschüsse zu machen oder auch mal zu zu filmen.
    Im Vergleich zu anderen Kameras in ihrer Preisklasse brauch sich die Canon keineswegs verstecken, denn sie ist wirklich sehr klein und liegt trotzdem super in der Hand und durch die verschiedenen Programme und Einstellungsmöglichkeiten ist es für jedem Laien leicht einen ordentlichen Schnappschuss zu machen. Mit einer 4GB-Speicherkarte können jede Menge Fotos (in höchster Auflösung) gemacht werden und für Filme ist dann immernoch genug Speicherkapazität.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon PowerShot A590 IS

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Belichtungskorrektur
Sensor
Auflösung 8 MP
Sensorformat 1/2,5"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm-140mm
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • WAV
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 225 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 2462B012

Weiterführende Informationen zum Thema Canon PowerShot A590 IS können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr Leben im Bild

Stiftung Warentest 8/2008 - Das verschlechtert die Bildqualität. Die mechanische Lösung hat keinen die Kamera sind hoch: schnell und zielgenau einstellen, statt sich um den Schärfepunkt herum in mehreren Versuchen anzunähern – auch bei wenig Licht. Wenn es dunkel wird, unterstützen fast alle Kameras die Fokussierung mit einem Hilfslicht, nur einige Billigmodelle haben das nicht. Und wie beim Weißabgleich kann die manuelle Einstellung viele Aufnahmen retten. …weiterlesen

Die 8-MP-Golfklasse

DigitalPHOTO 5/2008 - Testfoto: Unser Testbild gibt die Canon sehr gut wieder. Sie zeigt tiefes Schwarz, klares Weiß und kräftige Farben. Optische Fehler treten nicht in Erscheinung. Farbtreue: Die Farbwiedergabe ist sehr ordentlich, die Canon PowerShot A590 IS bewegt sich mit ihrer Abbildung dicht an der Vorlage unsers Charts. OECF: Den Weißabgleich meistert die PowerShot, beim Signal/Rausch-Verhältnis gerät sie in der Messung etwas ins Hintertreffen, ist visuell aber gut. …weiterlesen

Das heimliche Kraftpaket: Canon A590 IS

FOTOHITS 4/2008 - Optisch unauffällig, aber mit einer guten Gesamtausstattung, stellt sich Canons jüngste A-Kamera dem Publikum vor. So ermöglicht sie viel fotografische Kreativität. …weiterlesen