Sehr gut

1,0

Sehr gut (1,0)

ohne Note

Cannondale Vintage 8 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    21 Produkte im Test

    „Cannondale bringt mit dem Vintage ein Kultfahrrad für Radenthusiasten, die zurückhaltende Optik wünschen und auf perfekte Fahreigenschaften und Details Wert legen. ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Cannondale Vintage 8

Kundenmeinung (1) zu Cannondale Vintage 8

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Thom

    Nur die Schaltung ist in Ordnung

    • Vorteile: stylisch
    • Nachteile: nicht langlebig, schwache Komponenten, unsicher
    Im Januar 2008 habe ich mir ein Cannondale Vintage 8 Ultra zugelegt,
    Hier meine Erfahrungen:
    -Die Sattelbefestigung brach beim Festziehen ab
    - Obwohl das Rad ein Dynamo besitzt ist das Rücklicht ein Batterielicht (--> ständiger Batteriewechsel)
    - Der Rahmen ist extrem kratzanfällig (zerkratzt sogar von Kustoffschlösern oder Holz)
    - Die Federung (Ultra) ist nicht einstellbar.
    - Nach 6 Monaten brach die Dämpfungskapsel der Federung, bis jetzt 8 Wochen Reperatur
    - Gute Schaltung
    - Entspricht nicht der STvO
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Cannondale Vintage 8

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Ausstattung
Extras
Fahrradständer k.A.
Federgabel k.A.
Flaschenhalteraufnahme k.A.
Gefederte Sattelstütze k.A.
Gepäckträger k.A.
Hinterbaufederung k.A.
Lichtanlage k.A.
Rahmenschloss k.A.
Riemenantrieb k.A.
Schutzbleche k.A.
Vario-Sattelstütze k.A.
Verstellbarer Vorbauwinkel k.A.
Beleuchtung
Bremslicht k.A.
Standlicht k.A.
Lichtsensor k.A.
Bremsen
Rücktrittbremse k.A.
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 53 / 57 / 61 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Cannondale Vintage 8 können Sie direkt beim Hersteller unter cannondale.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Biken falten parken

CYCLE - Dazu ist man auf den 20-Zoll-Reifen recht sportlich unterwegs. Nicht zuletzt dank der 2-Gang-Automatix von SRAM, einer automatischen Schaltung mit Rücktrittbremse, geht es vernünftig übersetzt voran, selbst wenn es mal eine Brücke hochgeht. Der Aluminium-Rahmen des Verge Duo ist ausreichend steif und der Vorbau wackelt nicht. Dieser Fahrkomfort lädt uns - genau wie beim Brompton - durchaus zu den etwas längeren Pendlerstrecken ein. …weiterlesen

Die 105er Klasser

RennRad - Positiv: Der Preis wird dadurch aber auf 1399 Euro gedrückt. Die Conti Grand Prix-Reifen in 23 Millimeter Breite runden das stimmige Rad genauso ab wie die Gummistulpen an den Lenkerenden. Die sind nicht nur individuell, sondern auch praktisch, wenn man sein Rad zum Beispiel an ein Auto anlehnen möchte. Focus Cayo Evo 4.0 Auf den ersten Blick würde man das Cayo Evo 4.0 sicherlich nicht in die Preiskategorie um 1500 Euro einordnen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf