Traffic Assist 7914 Produktbild
  • Befriedigend 2,8
  • 10 Tests
  • 45 Meinungen
Gut (1,8)
10 Tests
Ausreichend (3,8)
45 Meinungen
Geeig­net für: Auto
Mehr Daten zum Produkt

Becker Traffic Assist 7914 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Gut: Tolles Design und Zusatzfeatures (MP3 und Fotospeicher).
    Aber: Leider fällt er oft von der Scheibe. ...“

  • „gut“ (387 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 5 von 8

    „Becker hat dem Traffic Assist Dampf unter der Haube gemacht: Das neue Modell arbeitet gewohnt zuverlässig, aber viel schneller.“

  • „Spitzenklasse“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    Platz 5 von 6

    „Plus: Europakarte; sichere Zielführung.
    Minus: langsame Streckenberechnung; keine dynamische Route (TMC).“

    • Erschienen: Mai 2006
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Mit seinem 200-MHz-Prozessor und dem SiRF-II-Chip ist das Gerät etwas veraltet - man spürt es am langsamen Menü und beim Re-Routing nach dem Verlust der GPS-Signale.“

  • „gut“

    7 Produkte im Test

    „Das System von harman/Becker liefert die Navigationsdaten von einer SD-Card. Leider fehlt hier der TMC-Dienst, der Verkehrsbehinderungen meldet.“

  • Note:1,6

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 5 von 11

    „Plus: 27 Länder auf 1-GB-Karte; sehr gute Zielführung.
    Minus: bei Bedienung lange Wartezeiten.“

  • „sehr empfehlenswert“

    16 Produkte im Test

    „... Wer auf automatische Stauumfahrung verzichten kann, erhält mit dem TrafficAssist einen präzisen Routenführer mit einfacher Bedienung und sehr guten Führungsqualitäten. ...“

  • „gut“ (382 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „... Der neue Hoffnungsträger bietet zwar nicht mehr als Navigation und ist reine Eigenentwicklung, machte seine Sache im Test aber ordentlich. Der Kultfaktor fehlt jedoch.“

  • „sehr gut“ (85%)

    24 Produkte im Test

    „Bewährte Becker-Qualität, auch ohne Eheversprechen ans Auto.“

  • „gut“ (382 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 4

    „... Unterwegs lassen sich kaum nennenswerte Unterschiede zu anderen auf Navigon basierenden Systemen ausmachen - die Sprachansagen kommen auf den Punkt, die Routen sind in aller Regel klug gewählt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 3/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (45) zu Becker Traffic Assist 7914

2,2 Sterne

45 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (22%)
4 Sterne
2 (4%)
3 Sterne
3 (7%)
2 Sterne
4 (9%)
1 Stern
26 (58%)
  • Kein Becker mehr !!!

    von Hotta
    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: arbeitet langsam, Display spiegelt, keine Alternativroute
    • Geeignet für: Auto

    Dieses Gerät läßt sich nicht aktualisieren,teures Kartenmaterial und auch schon gleich veraltet, von der Fa. Becker hätte ich mehr erwartet.

    Antworten
  • Antwort

    von Hammo123

    Ich gebe dem Schrott (Navi Becker BE 7914) eine glatte

    6- (undenügend-)

    Leute kauft nix von Becker.

    Antworten
  • 7916 auch nicht besser

    von Carboxyl

    Das Ding startet erst nach ewigen Zeiten an der Stromversorgung. Wenn es mal läuft ist es o.k., aber man kann sich nicht drauf verlassen.
    Das ist schon das umgetauschte Zweitgerät. Das erste blieb einfach stehen ("...das Gerät schon resettet?", war die Antwort).
    Wenn es wenigstens günstig gewesen wäre. Hatte gedacht, ich unterstütze mal 'ne deutsche Firma mit deutscher Wertarbeit.
    Beim nächstenmal alles, aber kein Becker.

    Antworten
  • Weitere 42 Meinungen zu Becker Traffic Assist 7914 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Becker Traffic Assist 7914

Geeignet für Auto
Ausstattung
  • MP3-Player
  • Bildbetrachter
Kartenmaterial Europa
Unterstützte Speicherkarten Secure Digital (SD)
Bluetooth fehlt
User-Interface Touchscreen
Geeignet für Auto vorhanden
Bildbetrachter vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Acht Navigationssysteme der Oberklasse im Vergleich - Nutzungsprofil entscheidend

Wer plant, sich ein Navigationssystem der Oberklasse zuzulegen, sollte sich vor der Entscheidung genau das geplante Nutzungsprofil vor Augen führen. Zu diesem Fazit kommt die Zeitschrift „c't“ nach einem Test von acht aktuellen Top-Navis. Die Redaktion selbst empfiehlt für Vielfahrer den Griff zum TomTom Go 940 Live beziehungsweise zum etwas günstigeren Go 630T . Wer sich mit abstrakten Karten etwas schwer tut, findet im Navigon 7210 eine nahezu perfekte Kartendarstellung vor. Das Garmin Nüvi 550 wiederum eignet sich besonders für Gelegenheitsfahrer und Wanderer, während das Merian Scout P-Navigator als informativer Reisebegleiter glänzt.

Big Brother

RennRad 8/2011 - Typische POI-Sammlungen sind Auflistungen von Hotels, Campingplätzen etc. die auf digitalen Karten ein- oder ausgeblendet, mit Bild, Text und Ton verknüpft und von einem Navigationssystem angefahren werden können. Im Gegensatz zu Wegpunkten können POIs nicht verändert werden, dafür sind sie in der Anzahl fast unbegrenzt ladbar. ... Rasterkarte Ein digitales Foto der normalen Papierkarte, zum Beispiel der amtlichen Topographischen Karten. …weiterlesen

„Bitte folgen!“ - Navigationsgeräte bis 200 Euro

Audio Video Foto Bild 8/2008 - Auch eine Routenplanung, etwa für Vertreter praktisch, ist nicht an Bord. Dafür gelingt auch Laien die Bedienung auf Anhieb. Die helle Anzeige des kompakten Magellan-Navis war auch bei Sonnenlicht noch gut zu erkennen. Das Eintippen der Ziele ging fix. Was Sie eintippen, liest das Navi parallel vor. Allerdings hatte der „Road Mate“ die meisten Kartenfehler bei den Test-Adressen in ganz Deutschland. Sonst leistete sich das Gerät jedoch keine Navigationsfehler wie etwa verkehrswidrige Ansagen. …weiterlesen

Erwachsen geworden

CAR & HIFI 2/2007 - Angesichts des Kartenmaterials und der übrigen Ausstattung ist die Preisempfehlung von 400 Euro mehr als angemessen. Garmin nüvi 660 Das nüvi 660 ist bereits auf den ersten Blick schick und edel. Das silberne Gehäuse baut sehr flach und ist nur unwesentlich größer als der Touchscreen im Breitbildformat. Das Display ist sehr leuchtstark und kontrastreich und damit auch bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar. Garmin ist einer der Pioniere im Bereich portable Navigation. …weiterlesen

Zielführend

autohifi 4/2006 - Becker Traffic Assist 7914 Becker steht für allerbeste Radio-Navigation. Erfüllt der mobile Lotse die folglich hohen Erwartungen? Zwar kommt das Becker Traffic Assist 7914 (500 Euro) ohne TMC-Empfänger daher, doch der Lieferumfang kann sich trotzdem sehen lassen. Auf DVD werden die Kartendaten für ganz Europa geliefert, die sich in unterschiedlichen Zuschnitten auf die 1 Gigabyte große Speicherkarte packen lassen. Zudem dient der kleine Navi-Profi auch als MP3-Player und zeigt digitale Fotos an. …weiterlesen

In einer Minute geht's los

CAR & HIFI 2/2006 - Die zugrunde liegende Navigationssoftware ist keine Eigenentwicklung, sondern stammt von Navigon. Diese Software funktioniert hervorragend und erntet insbesondere bei der Zielführung Pluspunkte. So sind die Navigon-basierten Systeme die einzigen im Test, die bei Autobahnen nicht nur die Nummer anzeigen, sondern auch die Fahrtrichtung (z.B. A3 Köln). Dies erleichtert insbesondere in komplizierten Kreuzen die Wahl der richtigen Spur ungemein. …weiterlesen

Systemvergleich

connect 3/2006 - Das Ziel ist gleich, der Weg ein anderer: Sind Plug-&-Play-Navis besser als Radio-Systeme zum Festeinbau? connect hat die Topmodelle von Becker, Blaupunkt und VDO Dayton zum großen Plattform-Vergleich geladen.Testumfeld:Im Test waren drei Navigationssysteme sowie drei Radionavigationssysteme mit Bewertungen von 367 bis 403 von jeweils 500 Punkten. …weiterlesen

Gipfelstürmer

connect 2/2006 - Die Technik ist über den Berg: In der Konkurrenz der Plug-&-Play-Navigationssysteme gibt es keine Verlierer mehr, wie der Test von vier neuen Kandidaten eindrucksvoll beweist.Testumfeld:Im Test waren vier Navigationssysteme mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. …weiterlesen

Digitale Pfadfinder

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2006 - Navigationssysteme stehen schon lange ganz oben auf der Wunschliste zahlreicher Autofahrer. Gegen den Kauf sprachen bisher häufig zu hohe Anschaffungspreise und ein teurer Einbau. Mit den Geräten der neuesten Generation wird Navi endlich erschwinglich und flexibel.Testumfeld:Im Test waren sieben Navigationssysteme mit den Bewertungen 5 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. …weiterlesen