PhotoPlus 10 Produktbild
  • Gut 1,6
  • 4 Tests
  • 1 Meinung
Gut (1,6)
4 Tests
ohne Note
1 Meinung

Serif PhotoPlus 10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2007
    • Details zum Test

    Note:1,9

    „Photoplus 10 ist eine stark an Photoshop angelehnte Bildbearbeitung, die eine ausgefeilte Ebenenverwaltung, CMYK-Farbmodi und Gradationskurven bietet.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Der Funktionsumfang von PhotoPlus kann sich sehen lassen. Die Masken- und Ebenenoptionen haben Profiqualitäten.“

    • Erschienen: Oktober 2006
    • Details zum Test

    Note:3,0

    „Die Bildbearbeitung ist zwar einfach zu nutzen, Konkurrenzprodukte bieten jedoch mehr Funktionen für teilweise weniger Geld.“

    • Erschienen: Oktober 2006
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... bietet alle wesentlichen Funktionen einer Bildbearbeitung. Anwender, die ein schnörkelloses, einfach zu bedienendes Programm suchen, liegen mit PhotoPlus 10 genau richtig.“

zu Serif PhotoPlus 10

  • PhotoPlus 10
  • PhotoPlus 10

Kundenmeinung (1) zu Serif PhotoPlus 10

3,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Serif PhotoPlus 10 können Sie direkt beim Hersteller unter serif.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Verjüngungskur per Computer

E-MEDIA 15-16/2013 - Die Retusche bei analoger Fotografie ist nämlich aufwändig und damit auch teuer. Doch seit es die digitale Fotografie gibt, ist alles anders. Besser aussehen ist keine Frage des Geldes mehr, noch nicht mal mehr eine des Könnens. Es gibt ja Portrait Professional 11. Das Programm ist so einfach, dass es jeder Hobbyfotograf benutzen kann, ohne dass er wirklich Kenntnisse in der digitalen Bildbearbeitung haben muss. Das Programm erledigt den Job nämlich größtenteils selbsttätig. …weiterlesen

Photo Explosion 5 Deluxe

PC-WELT 10/2012 - Zwei Funktionen, die viele Wettbewerber bieten, haben wir jedoch vermisst: Geotagging und Gesichtserkennung fehlen bei Photo Explosion 5 Deluxe. Behelfsweise können die Namen abgebildeter Personen oder Aufnahmeorte als Tags angelegt werden, aber das ist natürlich weit weniger komfortabel. Achtung, Gefahr des Überschreibens: Die Bildbearbeitung gliedert sich in die zwei Arbeitsbereiche "Ausschneiden" und "Bearbeiten". …weiterlesen

Gut aufgehoben: Mediendatenbanken für Fotografen

DigitalPHOTO 2/2011 - Vor Kurzem verkaufte es der Konzern an den Kamera- und Softwarehersteller Phase One. Hier wird es zur Zeit noch in der MS-Version angeboten. Ist die Entwicklung der neuen Version und Integration in die eigene Bildbearbeitung Capture One 5 Pro abgeschlossen, soll es unter einem neuen Namen erscheinen, berichtet uns Phase One. Den Vertrieb hat jedenfalls wieder Application Systems übernommen, ebenso wie den Support. …weiterlesen

iPhone-Apps für Fotografen

DigitalPHOTO 1/2011 - Die App bietet grundlegende Werkzeuge wie Pinsel, Crop, Radiergummi oder Klonstempel, aber auch tiefergehende Funktionen. So lassen sich Korrekturen an Bildern anhand von Gradationskurven in RGB, CMYK oder LAB oder Tonwertkorrekturen vornehmen, Bilder schärfen und Bildrauschen verringern. …weiterlesen

Software zur Verzeichnungskorrektur

DigitalPHOTO 8/2009 - Ebenfalls intuitiv ist der Befehl Bild > Drehen zum Geraderichten des Horizontes mit Optionen wie Hilfslinie, Live und Per Eingabe. Richtet man beim GraphicConverter (Standalone-Software nur für Mac) die eingeblendeten Gitterlinien an den gestürzten Gebäudekanten aus und bestätigt mit Enter, nimmt der Sieger unseres Marktvergleiches die restliche Korrektur vollautomatisch vor und liefert ein äußerst realistisches Ergebnis. …weiterlesen

Infrarot-Effekt

DigitalPHOTO 12/2012 - Wenn Sie fotografieren, ist Ihre Digitalkamera darauf ausgelegt, den mit Ihrem Auge sichtbaren Bereich des Lichts festzuhalten. Doch an beiden Enden des Lichtspektrums sind Wellenlängen, wie zum Beispiel Infrarotstrahlen, die für das menschliche Auge unsichtbar sind, aber nicht für die Kamera. Um eine natürliche Farbgebung in den Aufnahmen zu wahren, werden diese bei modernen DSLR-Model- len herausgefiltert. …weiterlesen

A Passion for Fashion

DigitalPHOTO 11/2009 - Eines sollten Sie jedoch immer bedenken: Unser Workshop soll nur Ihr Ausgangspunkt sein. Am meisten Spaß machen die Techniken, wenn Sie sich mit Ihrem eigenen Material auf Entdeckungstour begeben, und Sie die Tipps als Anregung für ein intuitives Ausprobieren verstehen. Übrigens eignen sich die gezeigten Profitricks selbstverständlich nicht nur für die Fashionwerbung, sondern auch für viele weitere Gestaltungen. …weiterlesen

Realviz Stitcher 5.1

DigitalPHOTO 6/2006 - An diese Praxis der Softwarehersteller haben wir uns ja mittlerweile gewöhnen müssen. Primär funktioniert die Freischaltung nur für einen Computer. Um an eine zweite Freischaltung für Ihr Notebook zu gelangen, bedarf es einer gesonderten Anfrage beim Hersteller. Das entsprechende Formular finden Sie in den FAQs auf der Realviz-Homepage. Der aktuelle Preis lässt es erahnen: Realviz Stitcher 5.1 fädelt Fotos nicht so einfach zu einem Panorama auf. …weiterlesen

Noch mehr Bildbearbeitung

MAC LIFE 3/2007 - Die nächste Creative Suite steht vor der Tür. Als Vorgeschmack auf Suite Nummer drei stellt Hersteller Adobe seit Mitte Dezember eine Public Beta von Photoshop CS3 zur Verfügung. Was die kommende Version des Bildbearbeitungsboliden bringt, verrät Günter Schuler im folgenden Beitrag.An Hand der Beta-Version von Photoshop CS3 stellt Ihnen MAC LIFE in Ausgabe 3/2007 das neuste Bildbearbeitungs-Werk von Adobe vor. Auf insgesamt fünf Seiten können Sie sich ausführlich informieren und sich ein Bild von Photoshop CS3 machen. …weiterlesen

Richtig Druck machen

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2007 - Die nächste Party kommt bestimmt. Da sollten Sie sich schon einmal Gedanken über die Einladungen, Tischkarten und eventuell über Visitenkarten machen. Aber das Produzieren solcher Druckwerke in Word ist sehr zeitaufwändig. Einfacher geht es mit speziellen Druck-Programmen. ‚Computer - Das Magazin für die Praxis‘ hat 6 Programme getestet.Testumfeld:Im Test waren sechs Druckprogramme mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“, 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Testkriterien waren Lieferumfang, Funktionsumfang und Handling. …weiterlesen

Photoplus 10

PC-WELT 2/2007 - Testkriterien waren unter anderem Bildbearbeitung; Bedienung und Bildverwaltung. …weiterlesen