Isaac Fahrräder

26
  • Gefiltert nach:
  • Isaac
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Element (Modell 2014) von Isaac, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Photon - Shimano Ultegra 6800 (Modell 2015) von Isaac, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8,34 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Element Di2 (Modell 2015) von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,59 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kaon+ - Shimano Ultegra (Modell 2013) von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,75 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Boson (Modell 2014) von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,6 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,28 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kaon+ (Modell 2014) von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,85 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Proton FW von Isaac, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Meson - Shimano Ultegra 6700 (Modell 2013) von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,8 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Joule Aerotic von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Proton von Isaac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pascal von Isaac, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Impact von Isaac, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Isaac Impulse 2007

    Fahrrad im Test: Impulse 2007 von Isaac, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Isaac Kaon - Shimano 105 (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Kaon - Shimano 105 (Modell 2012) von Isaac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8,45 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Isaac Meson Di2 (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Meson Di2 (Modell 2012) von Isaac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Isaac Meson

    Fahrrad im Test: Meson von Isaac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    weitere Daten
  • Isaac Boson - Shimano Ultegra (Modell 2011)

    Fahrrad im Test: Boson - Shimano Ultegra (Modell 2011) von Isaac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8,1 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2019
    Erschienen: 02/2019

    Tägliche Freunde

    Testbericht über 3 No-Problem-Trekkingräder zwischen 1.000 und 1.600 Euro

    zum Test

  • Ausgabe: 7/2015
    Erschienen: 06/2015
    Seiten: 12

    Speedmachines

    Testbericht über 9 Aero- und Zeitfahrräder

    Höhere Geschwindigkeit: Wer das will, der muss sich mit dem Thema Luftwiderstand auseinandersetzen. Aero-Rennräder und Triathlonmaschinen bieten hier Vorteile. Fünf Aero-Rennräder und vier Zeitfahrräder im Test. Testumfeld: Im Vergleich waren neun Rennräder, darunter fünf Aero-Rennräder und vier Zeitfahrräder. Die Bewertungen reichten von 7 bis 9 von 10 Punkten.

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2015
    Erschienen: 05/2015
    Seiten: 12

    Rennräder im Zwischenreich

    Testbericht über 9 Rennräder

    Im Grenzbereich von Mittel- und Oberklasse gibt es viel zu entdecken. Wer zwischen 3.500 und 4.500 Euro in eine Rennmaschine investieren will, hat viele Wahlmöglichkeiten: etwa zwischen Ultegra Di2 und Dura-Ace oder zwischen der Kombination aus hochwertigem Rahmen und einfachen Laufrädern sowie etwas schwererem Rahmen und einem Highend-Radsatz. Langeweile kommt beim

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Isaac Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Isaac Bicycles

  • RUNNER'S WORLD 4/2013 Der Lack ist blitzeblank, die Kette läuft so geschmeidig wie niemals wieder, und kein Rasseln stört den wummernden Rhythmus der Hochprofil-Laufräder. Kann es etwas Schöneres geben, als auf neuem Material in die Saison zu starten? Wer jetzt ein neues Triathlon-Rad für den Wettkampf seines Lebens sucht, findet reichlich Auswahl in Handel und Versand, denn die Hersteller haben für 2013 ein Innovations-Feuerwerk gezündet. Hier sind die heißesten Knaller des Jahres.Testumfeld:Insgesamt fünf Fahrräder wurden unter die Lupe genommen, jedoch nicht benotet.
  • velojournal Spezial 2012 Zum grossen Showdown kam es in Biel: Die Berner Fachhochschule nahm die E-Bikes auf ihrem neuen Prüfstand genau unter die Lupe. Über 50 Testfahrerinnen und -fahrer waren auf 13 Damenmodellen unterwegs. Die einzige Gemeinsamkeit: Die Motoren unterstützen bis 25 km/h. Waren vor einigen Jahren in dieser Klasse noch vorwiegend Frontmotoren im Einsatz, so sind jetzt die Hinterradantriebe in der Mehrzahl.
  • World of MTB 6/2012 Entgegen der Ankündigung auf der Homepage sind Rennen eher nicht seine Sache. Dafür müsste der Spacer ab- und ein etwas längerer Vorbau montiert werden. Wer es gerne komfortabel mag, findet im Access WLS SL allerdings eine treue Trail-Begleitung. Die hohe Front sorgt für eine aufrechte und angenehme Sitzposition. Auch die Ergo-Griffe sprechen eher die gemütlichen Fahrerinnen an, da sie bei schnellen Passagen und kleinen Händen das Plus an Kontrolle vermissen lassen.
  • Procycling 4/2012 Anzumerken ist aber, dass der Bremszug im Oberrohr klappert - vielleicht nur ein Problem des Testrades. Etwas extravagant ist die "gewellte" Gabel, eine optische Spielerei, die man mögen muss. Poison kann zwar nicht mit einem großen Namen aufwarten und fällt vom Image her etwas hinter die Platzhirsche zurück, doch ist das Hydrogen dennoch ein gutes und souveränes Rennrad. Namen sind eben nicht alles. Pasculli stellt mit dem Bagnolo den einzigen Stahlrenner im gesamten Test.
  • RADtouren 3/2011 Nicht ganz stimmig: die verdrehbaren Griffe und der beim Bremsen spürbare Felgenstoß. Vorbildlich: die Auswahl an Rahmengrößen. Tuningtipp: -- KTM schickt mit dem Life Sport das leichteste Rad in den Test. Basis ist ein schön gebürsteter und klarlackierter Alurahmen mit vergleichsweise geringen Rohrdurchmessern. Entsprechend agil und leichtfüßig ist das Fahrverhalten, wobei man mit den schmalen Ritchey Speedmax Reifen auch zügig abseits befestigter Wege unterwegs sein kann.
  • Bike-Paradies vor der Haustüre
    bikesport E-MTB 5/2009 Vorsicht ist nochmals auf der Abfahrt geboten, die Teerstraße verleitet zu Übermut, aber hier nähert man sich langsam wieder der Zivilisation und Autos können entgegenkommen. Abschließend geht es gemütlich zurück nach Oberstdorf, wo viele Wirtshäuser zum Après-Bike einladen und ein perfekter Biketag ausklingen kann (ca. 46 km / 1 600 hm). Interview Thomas Martin Thomas Martin ist Inhaber von biketours oberstdorf und hat uns bei diesem Artikel tatkräftig unterstützt – vielen Dank dafür!
  • Pfeffer unterm Hintern
    aktiv Radfahren 5/2009 Durch die komplette Shimano SLX-Gruppe, die tolle Funktion und dem günstigen Preis heimst es sich verdient einen aktiv Radfahren Preis-Leistungstipp ein. Die Scheibenbremsen sind Stand der Technik. Am Pepper findet man eine kraftvolle Shimano SLX Disc. 1. Asymmetrische Felge Die asymmetrischen Speichenbohrungen der Ritchey-Felge verbessern den Speichenwinkel auf der stärker belasteten linken Seite. Ein haltbareres und steiferes Laufrad ist die Folge.
  • ‚Rattenscharf‘
    aktiv Radfahren 5/2009 Ein Sondermodell in kleiner Auflage zur Saisonmitte, das bisher noch nicht auf den Fahrradmessen zu sehen war. Raleigh reagiert mit dem Flight auf die aufkeimende Nachfrage nach auf schnell getrimmte und optisch trendige Pendler-Räder. „Das Flight ist ein sportlicher Commuter im knapp sitzenden Anzug.
  • Lebendig
    RoadBIKE 7/2008 Die pionierhafte Schaffenskraft des großen Wissenschaftlers Sir Isaac Newton dient der britischen Rahmenschmiede als Vorbild. Getestet wurden die Kriterien Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht.
  • Cooler Kletterer
    RoadBIKE 5/2013 Aus dem holländischen Flachland kommt mit dem Isaac Element eine Rennmaschine für den Hochgebirgseinsatz. ...Getestet wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt. Es wurden Einschätzungen für die Sitzposition (komfortabel bis sportlich), den Charakter (träge bis wendig) sowie das Fahrerprofil (Genuss, Ambitioniert, Race) abgegeben.