Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Funkwerk Dabendorf Freisprechanlagen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

43 Tests 90 Meinungen

Die besten Funkwerk Dabendorf Freisprechanlagen

1-18 von 18 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Funkwerk Dabendorf FSEs.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Funkwerk Dabendorf Freisprechanlagen Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Funkwerk Dabendorf Freisprecheinrichtungen

  • Einsteigen und lostelefonieren
    Telecom Handel 23/2012 Aktuelle Freisprechsysteme halten Wochen im Standby durch – Viele Geräte bieten auch Multipoint-Unterstützung. Die Zeitschrift Telecom Handel (23/2012) informiert auf zwei Seiten über die Verwendung von Freisprech-Anlagen im Auto und stellt mehrere Geräte vor.
  • Telefonfreiheit
    c't 9/2012 Plantronics USB-Telefon P835-M liefert Freisprechkomfort bei Festnetz- und Handygesprächen sowie der PC-Telefonie mit Microsoft Lync.
  • Parrot MINIKIT Slim
    PCgo 7/2010 Wer im PKW während der Fahrt telefoniert, sollte dafür eine Freisprecheinrichtung wie das MINIKIT Slim von Parrot nutzen. Per Bluetooth verbindet es sich mit dem Handy und ist im Handumdrehen im PKW per mitgelieferter Metallklemme unauffällig an der Sonnenblende befestigt. ...
  • Attraktive Geräte mit hohem Nutzwert - Fünf Freisprechanlagen für's Auto im Test
    Moderne Freisprechanlagen, so das Resümee der Zeitschrift „autohifi“, sind schon längst kein notwendiges Übel mehr, „gearbeitet aus schwarzen Pressplattwülsten“. Stattdessen haben sie sich, wie ein Test der Zeitschrift mit fünf aktuellen Modellen ergab, zu „attraktiven Geräten mit hohem Nutzwert“ entwickelt. Unter den Testkandidaten war auch keine Niete dabei, wie es im Testbericht weiter heißt. Trotzdem konnten sich zwei Modelle absetzen, nämlich das Bury Technologies CC 9060 sowie das Ego Look von Funkwerk Dabendorf.
  • Eine Frage des Typs - Fünf Modelle im Vergleich
    Die Zeitschrift „Navi Connect“ hat fünf Plug&Play-Freisprechanlagen für (fast) jeden Typ von Autofahrer getestet. Dabei stellte sich sehr schnell heraus, dass wer mehr zu investieren bereit ist, sich auch über ein deutliches Ausstattungsplus freuen kann. Testsieger wurde die rund 100 Euro teure B-Speech Linga , auf dem zweiten Platz landete die Seecode Wheel V2 aufgrund ihres innovativen Bedienkonzepts direkt am Lenkrad. Optimal für Gelegenheitstelefonierer wiederum sind die günstigeren Modelle SP200 von Jabra sowie Prim von B-Speech.
  • Schwatz-Fahrer
    Computer Bild 23/2009 Schweigen ist Gold. Und Reden ist nicht Silber, sondern schnell Blechschaden. Zumindest beim Autofahren ohne Freisprechanlage. COMPUTERBILD zeigt, wie Sie Auto fahren und dabei unbesorgt schwatzen können.
  • Vier Freisprechanlagen im Vergleich
    Bei einem Vergleichstest der Zeitschrift „Navi Connect“ wurde unter vier Testkandidatinnen die Freisprechanlage Vision von Seecode klarer Testsieger. Sie setzte sich in der Summe aller testrelevanten Kriterien – Anbringung, Handhabung, Sprachqualität, Preis – von der Konkurrenz ab. Unter den drei restlichen Kandidatinnen, die den Test allesamt mit der Bewertung „befriedigend“ abgeschlossen, wiesen die Sony Ericsson Speakerphone HCB-108 sowie die Hama Supertooth One jedoch ein „überragendes“ Preis-Leistungsverhältnis auf. Außerdem überzeugte die Sony mit der besten Klanqualität.
  • NAVIconnect 2/2010 Der Golf-Rivale aus Rüsselsheim wird mit jeder Generation ein Stück markanter. Was taugt das Insignia-Navi im neuen Opel Astra? Testumfeld: Im Test waren ein Navigationssystem und eine Freisprechanlage. Für Ersteres wurden die Kriterien Ausstattung, Handhabung, Zielführung und Routenberechnung bewertet. Bei der Freisprechanlage dienten Ausstattung, Handhabung und Übertragung als Testkriterien.
  • NAVIconnect 1/2010 Von wegen konservativ: In der E-Klasse steckt jede Menge durchdachtes und ausgereiftes High-Tech-Infotainment. Testumfeld: Getestet wurde ein Werkssystem, bestehend aus einem Navigationssystem und einem Car-Kit. Für das Navigationssystem dienten als Testkriterien Ausstattung, Handhabung, Zielführung und Routenberechnung. Bei dem Car-Kit waren die Testkriterien Ausstattung, Handhabung und Übertragung.
  • SUV Magazin 1/2015 Supertooth macht mit seinem HD-L den Einstieg in die automobile Telefonie kinderleicht. In wenigen Sekunden hat man das Smartphone mit der Freisprecheinrichtung gekoppelt, ohne die Bedienungsanleitung zu Rate zu ziehen. Wer weder Englisch noch Französisch beherrscht, kann diese Anleitung sowieso vergessen, denn eine deutsche Übersetzung ist leider nicht im Lieferumfang enthalten. Zum Glück setzt Supertooth bei der Sprachsteuerung auf das System des Handys.
  • connect iOS 2/2013 Bis hin zum Autobahntempo war die Verständigung dank externem Mikrofon ungetrübt möglich. Seecode Vossor Touch Wohin mit der Freisprechanlage? Die Seecode Vossor Touch klemmt man einfach vor den Innenspiegel. Die Vossor Touch von Seecode für 149 Euro lässt sich auf die meisten, nicht zu großen Serienspiegel aufsetzen und hält dort sicher - je nach Auto könnte der Spiegel allerdings mit der Sonnenblende kollidieren. Die Verarbeitung ist ordentlich, fast wie bei Originalspiegeln.
  • So kommt das Smartphone ins Auto
    connect 10/2012 Bluetooth taucht damit als eigene Programmquelle im Audiomenü des Autoradios auf. Unterstützen beide zudem das Profil AVRCP, kann sogar eine einfache Steuerung realisiert werden. Fein raus ist, wer eine nachgerüstete Freisprechanlage mit extra Lautsprecher hat - hier klappen die Naviansagen. Tethering Die Tethering-Funktion sorgt nur für den Internetzugang und integriert das Smartphone streng genommen nicht in das Bordsystem.
  • Android Magazin 5/2012 (September/Oktober) Bis zu fünf Meter ist das Aquapac wasserdicht, außerdem wird vollständige Konnektivität und voller Empfang garantiert. for TuneLink Android Auto Devices Bluetooth GENIALER FM-TRANSMITTER Mit diesem Gadget können Sie Musik von Ihrem Smartpone direkt über das Autoradio genießen. Dabei können Sie wahlweise drahtlos per FM-Transmitter streamen oder über den eingebauten AUX-Eingang Ihr Smartphone verbinden.
  • autohifi 5/2009 Insbesondere Vielfahrern und -telefonierern ist das ein Dorn im Auge. Doch auch die können mit einem Blaufunk-Kit glücklich werden, wenn sie sich einen aktiven Handyhalter (erhältlich bei Bury und Funkwerk Dabendorf) beispielsweise ins Handschuhfach nieten, der eine Außenantenne und eine Ladefunktion bereithält. Eine Frage des Profils Ob das Handy, das man besitzt, sich mit der Freisprechanlage versteht, sollte man klären, bevor man die Anlage kauft.
  • connect 12/2005 SEECODE VISOR DAS SEECODE VISOR FÜR 99 EURO WIRD WIE DIE HAMA EINFACH AN DIE SONNENBLENDE GEKLEMMT. Wie die Anlage von Hama hat auch die Seecode Visor ihre Stromversorgung in Form von Akkus direkt an Bord. Daher beschränkt sich die Montage lediglich auf das Anklemmen der Einheit etwa an der Sonnenblende – das ist alles.
  • Freispruch Euer Ehren
    autohifi 3/2009 Damit das Telefonieren im Auto nicht zum Problem wird, gibt es Freisprechanlagen wie die Alpine KCE-400 BT.
  • Plantronics K100
    iPhone Life 4/2012 (Juni/Juli) Immer noch nutzen viele Handynutzer ihr Gerät im Auto ohne Freisprechanlage. Neben der Einschränkung in der Sicherheit schwebt auch immer die Gefahr eines Bußgelds über dem Kopf. Nur für wenig mehr als ein Bußgeld kostet die Freispechanlage Plantronics K100, die sich an der Sonnenblende befestigen lässt. Die Zeitschrift iPhone testete das Modell und vergab 5 von 5 Sternen. Zusätzlich wurde auch eine Empfehlung ausgesprochen.
  • Lernen Sie, frei zu sprechen!
    iPhoneBIBEL 1/2009 Das stetig wachsende Verkehrsaufkommen verlangt Fahrerin und Fahrer jedes Quäntchen Aufmerksamkeit ab. Während sich Ablenkungen durch Senderwechsel am Autoradio und Rauchen oder Essen am Steuer der Kontrolle des Gesetzgebers noch weitgehend entziehen, kann das Telefonieren mit dem Mobiltelefon während der Fahrt ohne Freisprechanlage empfindlich teuer werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, eine der vielen Möglichkeiten zu nutzen, das iPhone in das Armaturenbrett zu integrieren. ...
  • Eine Dose freisprechen bitte
    mobile zeit 6/2009 Diese Freisprecheinrichtung für die Sonnenblende punktet mit einem drehbaren Display. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Handhabung sowie Navigation.
  • Der Einstieg in die Königsklasse
    mobile next 4/2009 Wer während der Fahrt komfortabel und sicher telefonieren will und einen preiswerten Festeinbau sucht, für den hat BURY Technologies die Bluetooth-Freisprechanlage CC 9055 im Programm.
  • Big Wheel
    mobile zeit 4/2009 Wo gehört eine Freisprecheinrichtung hin? Richtig, möglichst nahe an den Fahrer, der diese nutzen möchte. Und deshalb wird das Seecode Wheel v2 auch direkt ans Lenkrad montiert. Testkriterien waren Ausstattung, Handhabung und Navigation.
  • Bury CC 9060
    auto connect 2/2008 Nach einem Software-Update sorgt die Freisprecheinrichtung Bury CC 9060 jetzt für Musik. Testkriterien waren Ausstattung (Lieferumfang, Komfortfeatures, Sprachsteuerung, Connectivity/Kompatibilität) sowie Handhabung (Bedienung, Einbau, Verarbeitung, Sprachsteuerung) und Übertragung (Klang Festnetz/Auto, Verhalten bei hohem Tempo).
  • Sprachprofi
    mobile zeit 2/2008 Der Spezialist für mobiles Freisprechen BURY Technologies startet das Jahr mit einer Produktinnovation - einer Freisprecheinrichtung mit optimaler Spracherkennungsqualität.
  • Guck mal, wer da spricht
    connect 5/2006 Knuffiges Bluetooth-Car-Kit mit Display für 125 Euro gefällig? Die Freisprechschmiede THB schickt mit dem Comfort Vision Car-Kit einen cleveren Newcomer an den Start. Im Test waren unter anderem die Kriterien Ausstattung, Handhabung und Übertragung.
  • Freisprechen + Mehr
    connect 7/2006 Der TomTom Go ist nicht nur Navigationssystem, sondern auch Freisprechanlage und Kommunikationsterminal. Die getesteten Kriterien waren Ausstattung, Handhabung und Übertragung.
  • Sprechender Spiegel
    mobile zeit 2/2007 Unglaublich ein Spiegel, der spricht - die Freisprecheinrichtung Vossor Plus ist eine Innovation für den Consumerbereich.
  • Komfort muss sein!
    mobile zeit 5/2006 Eine Hand am Steuer, die andere am Handy - auf Deutschlands Straßen ist das ein alltägliches Bild. Wesentlich bequemer geht es mit dem Bury Comfort Vision.
  • Klare Ansage
    Mobilfunk news 6/2005 Die Audio Com von Funkwerk Dabendorf mit Bluetooth-Anbindung macht Schluss mit Kabelsalat und Handy-Halterung im Auto. Eine Sprachsteuerung sorgt für die komfortable Bedienung und über das so genannte SIM-Access-Profil ist eine externe Antenne nutzbar.
  • Sminno Cesa Cruise Freisprecheinrichtung
    Rund-ums-Rad.info 4/2015 Im Praxiseinsatz wurde eine Freisprecheinrichtung näher unter die Lupe genommen. Sie erhielt jedoch keine Endnote.
  • Motorola H300
    Handy Magazin 12/2005 Kaum ein modernes Handy kommt heutzutage ohne Bluetooth-Technologie auf den Markt. Entsprechende Freisprecheinrichtungen, die unterwegs hinter dem Ohr getragen werden können oder im Auto für eine sichere und preiswerte Verbindung sorgen, gehören nicht nur bei den Vieltelefonierern längst zum Standard.
  • Multitalent: Venturi Mini
    auto connect 4/2007 Musik hören und telefonieren, dabei die Namen der Musik-Titel und der Anrufer aufs Autoradio-Display übertragen - all das ermöglicht der Venturi Mini für nur 129 Euro. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung und Handhabung.
  • Eine für alle
    Mobilfunk news 2/2005 Fünf Handys an ein und derselben Bluetooth-Freisprecheinrichtung, das geht tatsächlich - mit der farbenfrohen HCB-300 von Sony Ericsson.
  • Spieglein an der Scheibe
    autohifi 5/2011 Freisprechen einmal ungewöhnlich: Die Seecode Vossor V3 Business macht den Innenspiegel zum Bluetooth-Kit.
  • Frei gesprochen
    Reisemobil International 6/2010 B-Speech Linga: Wer beim Telefonieren im Auto oder Reisemobil keinen Strafzettel riskieren möchte, setzt auf eine Freisprechanlage. Für Bluetooth-fähige Handys bietet B-Speech das Linga an. Das kleine Gerät lässt sich wahlweise über 12-Volt-Kfz-Kabel betreiben oder für bis zu zwölf Stunden Gesprächszeit auch nur per Akku. ...
  • Rücksichtsvoll
    mobile zeit 1/2010 Eine neue Kombilösung Callstel BlueTalk V vereint Bluetooth-Freisprech-Einrichtung und Video-Rückfahr-System im Rückspiegel. Es wurden die Kriterien Ausstattung, Handhabung und Navigation bewertet.
  • Team-Player
    connect 8/2008 Das Bluetooth-Car-Kit Nokia CK-300 allein ist kein Überflieger, doch im Zusammenspiel mit der Nokia-Software Carmenu wird es zum Hit.
  • Schwerhöriger Schönling
    PC Magazin 7/2005 Wer im Auto telefonieren will, muss das über eine Freisprecheinrichtung tun. Das will der Gesetzgeber so. Zu einem Preis von rund 90 Euro bietet Trust eine schicke Bluetooth-Freisprecheinrichtung an.
  • Der Navigator
    Mobilfunk news 1/2005 Das neuste Produkt aus der Variocom-Serie von Culmann ist die Variocom VC4, für die auch eine Off-Board-Navigation über das Mobiltelefon angeboten wird.