Fujitsu-Siemens Fernseher

10
  • Fernseher im Test: Myrica P42-2H von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Fujitsu-Siemens Myrica P42-2H

    42"; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Myrica VQ40-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Fujitsu-Siemens Myrica VQ40-1

    40"; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Myrica V32-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Fujitsu-Siemens Myrica V32-1

    32"; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Myrica VQ40-3SU von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Fujitsu-Siemens Myrica VQ40-3SU

    40"; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Myrica P42-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Fujitsu-Siemens Myrica P42-1

    42"; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Myrica VQ32-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Fujitsu-Siemens Myrica VQ32-1

    32"; HD ready; Kein DVB-T2-HD

  • Fernseher im Test: Jetson J32-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fernseher im Test: Myrica V27-1 von Fujitsu-Siemens, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Fujitsu-Siemens Myrica V27-1

    27"; Kein DVB-T2-HD

  • Fujitsu-Siemens PDS-5002E

    Kein DVB-T2-HD

  • Fujitsu-Siemens PDS-4234

    Kein DVB-T2-HD

Testsieger

Aktuelle Fujitsu-Siemens-Fernseher Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 02/2006
      Seiten: 9

      Sind Sie bereit?

      Testbericht über 10 Fujitsu-Siemens-Fernseher

      Unter dem Motto ‚Die Welt zu Gaste bei Freunden‘ kämpfen im Sommer 32 Mannschaften aus allen Nationen um den Sieg bei der Fußball-WM in Deutschland. ARD und ZDF strahlen die Spiele im 16:9-Breitbandformat aus; Premiere bietet zusätzlich alle Begegnungen in neuen Standard HDTV. HEIMKINO stellt Ihnen in dieser Ausgabe zehn geeignete Flachbildschirme zum perfekten  weiterlesen

    • Ausgabe: 5
      Erschienen: 04/2007

      Darf's ein bisschen mehr sein?

      Testbericht über 3 Fujitsu-Siemens-Fernseher

      Noch dominiert die Größenklasse mit 81 Zentimetern. Mit rasanteren Wachstumszahlen erfreuen sich allerdings auch größere Flachbildfernseher zunehmender Beliebtheit, beispielsweise die Klasse mit 1 Meter Bilddiagonale. HomeVision hat drei Aufsteigermodelle mit 40 Zoll aus zwei Preisklassen zum Test geladen. Testumfeld: Im Test waren drei 40-Zoll-LCD-Fernseher.  weiterlesen

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 01/2007

      Plasma und LCD: Fernsehgeräte

      Testbericht über 8 Fujitsu-Siemens-Fernseher

      Acht große Flachbildschirme treten an, um Heimkinoträume zu erfüllen. Wie viel muss man dafür anlegen? Testumfeld: Im Test befanden sich acht Fernseh-Geräte, die alle mit „befriedigend“ bewertet wurden. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Bildbeurteilung bei Empfang über das analoge Empfangsteil, bei Zuspielung über das digitale Empfangsteil und über den  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Fujitsu-Siemens TVs

  • 3D mit der Polarisationsbrille
    Heimkino 4-5/2013 (April/Mai) Die Shutterbrille heißt "aktiv", weil sie über eine elektronische Steuerung ihre "Brillengläser" abwechselnd verdunkelt und vom Fernseher dazu Steuerimpulse erhält. Im Gegensatz dazu ist bei der Polarisationstechnik keine elektronische Steuerung aktiv, folglich heiß diese Technik "passiv". Um es gleich vorwegzunehmen: Beide Techniken haben ihre Vor-und Nachteile, und beide haben ihre Daseinsberechtigung.
  • Symbole leiten: „Schnell zum Ziel“
    test (Stiftung Warentest) Spezial Fernseher (11/2012) Die Noten sehr gut und gut erreichen: Sehr gut 9 % (7 Fernseher) Gut 55 % (45 Fernseher) 3D Service: Das Icon signalisiert, ob der Fernseher räumliches Fernsehen beherrscht (volle Farbe, 64 Modelle schaffen das). Im Kommentar weisen wir auf Probleme hin (beispielsweise schwacher Tiefeneindruck, Geisterbilder oder Einfluss von Kopfbewegungen). Problem: Die Darstellung räumlicher Tiefe führt bei vielen Zuschauern zu Unwohlsein. Lösung: Vor allem Kinder sollten nie lange 3D sehen.
  • Da kommt Spannung auf
    Computer Bild 15/2010 Die getesteten Geräte dürfen dabei festgelegte Grenzwerte nicht überschreiten. Sonst können sie Funkdienste wie Notruf, Flugfunk, Radio- und Fernsehempfänger und andere Geräte stören. n Störstrahlung: Wie empfindlich reagiert ein Computer auf die Strahlung anderer Geräte? Ist er zu anfällig für solche Einflüsse, kann beispielsweise ein Programm unvermittelt abstürzen, oder der PC startet mitten im Betrieb neu.
  • PC-WELT 5/2011 Plus Unlogisch: Es gibt dann zwar eine analoge Senderliste, aber auch in ihr brachte schaltete die „1“ auf der Hochglanz-Fernbedienung immer auf das erste Digitalprogramm. Reflektionen störten auf dem halbmatten Bildschirm kaum. Bei seitlichem Blickwinkel wurden die Farben schnell flau und der Kontrast schwach. Die Farbvoreinstellungen waren nicht gut: „Warm“ zeigte einen Lilastich, und „Normal“ war zu kühl abgestimmt. Schon bei leichten Bewegungen wurde das Bild unscharf.
  • test (Stiftung Warentest) 5/2010 Taschenkino Auf der Wiese live das WM-Finale beim Picknick verfolgen – mit digitalem Antennenfernsehen DVB-T (Digital Video Broadcasting Terrestrial) geht das fast überall in Deutschland. In Ballungsräumen reicht eine kleine Stabantenne, wie sie bei den sieben getesteten Minifernsehern und den zehn DVB-T-Sticks beiliegt oder integriert ist. Die Fernseh-Sticks werden wie ein Speicherstick in den USB-Anschluss des Notebooks geschoben.
  • HiFi Test 1/2008 Der Panasonic liefert dies zweifelsohne, so dass man auch im Schlaf- oder Kinderzimmer ohne zusätzliche HiFi-Anlage alles gut versteht. Die übersichtlich aufgeräumte Rückseite sorgt dafür, dass sich die Anschlusskabel nicht in die Quere kommen Panasonics TX-26LMD70F lässt sich sehr schnell und einfach aufstellen und einrichten. Er ist mit einem leistungsstarken DVB-T-Tuner ausgestattet, was besonders in empfangsschwachen Gebieten von Vorteil ist.
  • Besseres HDTV-Bild
    video 10/2013 Sie sind auf Farbwiedergabe (Früchte), Sauberkeit von Weiß (Gedeck) und Schwarzwert (Harley) getrimmt. 2. Bildformat Dass ein Blu-ray-Film, der in Full HD aufgezeichnet ist, auf einem Full-HD-Fernseher pixelgenau abgespielt werden soll, versteht sich von selbst. So gut wie jeder TV nutzt jedoch in der Werkseinstellung einen sogenannten Overscan (ein Relikt aus analogen Zeiten), durch den einige Prozent des Bildes an den Seiten abgeschnitten werden.
  • Bildgewaltig und scharf wie nie
    E-MEDIA 18/2013 Zwei Möglichkeiten, wie man über Umwege dennoch in den Genuss von Ultra HD-Aufnahmen kommen könnte, lässt Samsung leider ungenutzt. Die erste Möglichkeit wären entsprechende YouTube-Videos - Google unterstützt die 4K-Auflösung bereits seit einiger Zeit, und mittlerweile gibt es auch schon eine größere Menge an Clips. Samsungs Ultra HD-Fernseher können zwar YouTube-Videos abspielen, nicht jedoch in der maximalen Auflösung.
  • Die Cinewall
    Heimkino 7-8/2010 Scheuen auch Sie die Wandmontage ihres TV-Gerätes aufgrund der dann sichtbaren Signal- und Stromkabel oder wegen des dann nicht mehr passenden Mobiliars? Dann haben wir die perfekte Lösung, denn jetzt bietet HDM ein Modulsystem, das in fast jeder Wohnumgebung einsetzbar ist, alle Kabel verschwinden lässt und zudem schick und modern aussieht.Heimkino zeigt in Ausgabe 7-8/2010 wie man sich das Heimkino mit einer sogenannten Cinewall verschönern kann.
  • Der stille Tod der GEZ
    SAT+KABEL 5-6/2010 Werden internetfähige Handys zur Kostenfalle? Steht Deutschland eine pauschale Medienabgabe bevor? Mit diesen Szenarien müssen Sie rechnen.Auf 2 Seiten befasst sich die Zeitschrift SAT+KABEL (5-6/2010) mit GEZ-Gebühren, klärt wer in Zeiten von internetfähigen Handys zur Zahlung verpflichtet ist und philosophiert darüber, wie die Zukunft aussehen wird.
  • Mehr HDMI
    audiovision 10/2009 Bisher war HDMI ein Kabel für die Verbindung von Quellen und Bildschirm - mit der Version 1.4 geht der Standard in Richtung Netzwerk. Die Neuerungen im Einzelnen und was sie bringen.Audiovision stellt die neue Version 1.4 der Schnittstelle HDMI in Ausgabe 10/2009 vor.
  • Auch wenn die LCD-Konkurrenz immer stärker wird, setzen einige Hersteller weiter auf Plasma-Fernseher. In Sachen Funktionalität und Bedienung gibt es keine Unterschiede, nur die typischen Bildparameter differieren. Die Zeitschrift „Video-HomeVision“ hat drei Plasma-Modelle mit 50 Zoll getestet und kürt den Panasonic zum Sieger. Auf Platz zwei landet der vergleichsweise günstige Samsung.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fujitsu-Siemens Flatscreen-TVs.

Fujitsu-Siemens Flachbildfernseher

Unter dem Joint-Venture Fujitsu-Siemens sind seit der Jahrtausendwende zahlreiche hochwertig verarbeitete Plasma-TV-Geräte und LCD-Fernseher auf den Markt gelangt. Kennzeichen sind die soliden Metallgehäuse. Nachteilig an einigen Modellen der Myrica-Reihe sind jedoch schwächere Darstellungsleistungen und häufig schwer erreichbare Anschlüsse. Auch der Sound ist teilweise nicht konkurrenzfähig.