video prüft Heimkinosysteme (5/2008): „Team-Geister“

video

Inhalt

Rundum sorgenfrei sollen Komplettsysteme ihre Besitzer machen. Und das Rätsel, wie man Raumklang aus zwei Boxen zaubert, lösen sie außerdem.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Virtual-Surround-Heimkinoanlagen. Drei Produkte erhielten die Note „sehr gut“ und eins wurde mit „gut“ bewertet. Die Testkriterien waren Bild, Ton, Messlabor, Bedienung und Ausstattung.

  • Yamaha DVX-1000

    • Typ: DVD-Heimkinosystem;
    • Komponenten: DVD-Receiver, Satellitenboxen, Subwoofer

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Preis des Yamaha mag im Vergleich zu den anderen Sets weniger heiß sein, der Mehrwert indes ist sicht- und hörbar.“

    DVX-1000

    1

  • Teufel Impaq 400

    • Typ: DVD-Heimkinosystem;
    • Komponenten: DVD-Receiver, Satellitenboxen, Steuereinheit, Subwoofer

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Wer ... höhere Ansprüche an die Klangtreue stellt und sich für das Wohnzimmer schlicht einen umgänglichen Entertainer wünscht, mag bei Teufel fündig werden. Der vergleichsweise günstige Preis dürfte wohl kaum dagegen sprechen.“

    Impaq 400

    2

  • JVC NX-F3

    • Typ: DVD-Heimkinosystem;
    • Komponenten: DVD-Receiver, Satellitenboxen, Subwoofer

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Wer die Musikwiedergabe leicht üppig mag und seinen flachbrüstigen TV richtig aufmotzen will, liegt hier richtig.“

    NX-F3

    3

  • Sharp HT-DV40H

    • Typ: DVD-Heimkinosystem;
    • Komponenten: Satellitenboxen, Subwoofer, DVD-Player

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Dem HiFi-Ideal mag das tontechnisch nicht ganz entsprechen, Freunde des Sounds werden aber gut bedient.“

    HT-DV40H

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Heimkinosysteme