zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Nervensystem-Medikamente im Vergleich: Parkinsonkrankheit

Stiftung Warentest Online: Parkinsonkrankheit (Vergleichstest) zurück Seite 1 /von 42 weiter

Inhalt

Die Parkinsonkrankheit lässt sich den Alterskrankheiten zurechnen. Ihre ersten Anzeichen werden oft als Alterserscheinung fehlgedeutet. Familiäre Formen kommen bereits bei 40-Jährigen vor. Parkinsonartige Beschwerden sind oft eine unerwünschte Wirkung einer Behandlung mit Neuroleptika. Typisches Zeichen der Parkinsonkrankheit sind Bewegungsstörungen. So zittern die Hände leicht - vor allem in Ruhe (Tremor). Die Bewegungen verlangsamen sich und können, einmal begonnen, kaum wieder gestoppt werden. Es fällt schwer, die Balance zu halten. Die Schritte werden klein, die Arme werden beim Gehen nicht mehr mitbewegt, die Haltung ist gebeugt, die Mimik wird starr. Diese zunehmende, sich in unterschiedlichen Körperbereichen zeigende Bewegungsstarre wird in der Medizin Akinese genannt. Die gesamte Muskulatur ist angespannt (Rigor). Speichel und Tränen fließen vermehrt, der Blutdruck sinkt, Blase und Darm funktionieren nicht mehr wie gewohnt. Psychische Veränderungen und verlangsamtes Denken gehören zum Erscheinungsbild der Krankheit. Davon unabhängig leiden viele Betroffene an den krankheitsbedingten Veränderungen und sind depressiv. Sie fühlen sich isoliert und antriebslos. Bei der Parkinsonkrankheit sterben Nervenzellen einer bestimmten Gehirnregion, die den Botenstoff Dopamin produzieren, ab, mit der Folge, dass sich die Dopaminkonzentration irn Gehirn verringert. Das stört die Balance zwischen diesem und einem anderen Botenstoff, dem Azetylcholin. Der Überschuss an Azetylcholin bedingt das Zittern und die Muskelspannung (Plus-Symptome), der Mangel an Dopamin lässt die Bewegungen unkontrolliert und langsam werden (Minus-Symptome).

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest testete 37 Medikamente, davon 36 rezeptpflichtige Arzneien und 1 rezeptfreie Arznei, in mehreren Darreichungsformen, wie Tabletten, Kapseln und Brausetabletten zum Thema ‚Parkinsonkrankheit‘. Die Mittel sind anwendbar bei leichten, mittel starken bis starken Krankheitssymptomen sowie auch bei unruhigen Beinen und Tics. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich Parkinson sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung, zu Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem ‚Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet – Für Sie bewertet‘. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Der Test enthält Zusatzinformationen zu den Themenbereichen ‚Unruhige Beine‘ und ‚Tics‘. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten, die ständig aktualisiert werden. Alle Angaben ohne Gewähr.

  • AWD.pharma Tremarit 5 / 15 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • Beragena REQUIP 0,25 / 0,5 / 1,0 / 2,0 / 5,0 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, besonders im Anfangsstadium; später auch in Kombination z. B. mit Levodopa.“

  • Boehringer Ingelheim SIFROL 0,088 / 0,18 / 0,35 / 0,7 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Bristol-Meyers Squibb NACOM 100/200 mg RETARD Retardtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Bristol-Meyers Squibb NACOM 100/250 Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Desitin Arzneimittel Almirid 5/20 Kapseln/Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Auch geeignet bei Parkinsonkrankheit. Noch wenig erprobtes Mittel.“

  • Desitin Arzneimittel isicom 100/200 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hexal Levopar 62,5/125/250 mg Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hexal Parkopan 2 / 5 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • Hoffmann - La Roche Madopar 62,5 / 125 Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hoffmann - La Roche Madopar Depot Retardkapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hoffmann - La Roche Madopar LT Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hoffmann - La Roche Madopar T Tabletten 125

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hoffmann - La Roche Madopar Tabletten 250

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Hoffmann - La Roche Restex Retardkapseln / Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei unruhigen Beinen (Restless-legs-Syndrom).“

  • Lilly Deutschland Parkotil 0,05 / 0,25 / 1 Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Lundbeck Parkinsan 10/20/30 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Parkinsonkrankheit wegen schwerwiegender unerwünschter Wirkungen auf das Herz. Nur gleichzeitig mit anderen Parkinsonmedikamenten anzuwenden.“

  • Merz PK-Levo 100/25 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Merz PK-Merz 100/150 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, besonders im Anfangsstadium; später auch in Kombination z. B. mit Levodopa.“

  • Merz PK-Merz Brausetabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, besonders im Anfangsstadium; später auch in Kombination z. B. mit Levodopa.“

  • Merz PK-Merz Infusion

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit zur Notfallbehandlung einer akinetischen Krise.“

  • MTK Pharma Akineton retard Retardtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • MTK Pharma Akineton Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • MTK Pharma Sormodren Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • Biperiden-neuraxpharm 2 / 4 Tabletten

    Neuraxpharm Biperiden-neuraxpharm 2 / 4 Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, um das Zittern zu behandeln, und bei parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel.“

  • Levodop-neuraxpharm 100/25, Tabletten

    Neuraxpharm Levodop-neuraxpharm 100/25, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Levodop-neuraxpharm 200/50, Tabletten

    Neuraxpharm Levodop-neuraxpharm 200/50, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Orion Pharma Comtess 200 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, wenn Levodopa nicht mehr ausreicht. Nur gleichzeitig mit Levodopa anzuwenden.“

  • Pharmacia CABASERIL 1 / 2 / 4 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Ratiopharm Amantadin-ratiopharm 100 Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit, besonders im Anfangsstadium; später auch in Kombination z. B. mit Levodopa.“

  • Sanofi Synthelabo Tiapridex Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Mit Einschränkung geeignet bei unwillkürlichen Bewegungsstörungen, wie Tics, und parkinsonähnlichen Beschwerden durch Arzneimittel. Die therapeutische Wirksamkeit ist begrenzt. Parkinsonsymptome können auftreten oder sich verschlimmern.“

  • Schering Dopergin - 0,2 / 0,5 Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit. Nur gleichzeitig mit Levodopa anzuwenden.“

  • STADA Arzneimittel Levodopa comp. B Stada 100/25 mg Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson;
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • STADA Arzneimittel Levodopa comp. B Stada 200/50 mg Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson;
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • STADA Arzneimittel Levodopa comp. B Stada 50/12,5 mg Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Parkinson;
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Teva Generics Levocarb-Gry 100/25 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

  • Teva Generics Levocarb-Gry 250/25 mg Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Parkinson

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Parkinsonkrankheit.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Nervensystem-Medikamente