RennRad

Inhalt

Beim Blick in die Regale der Händler reihen sich die Modelle aus dem tiefen dreistelligen Bereich aneinander. Wir haben uns auf die Suche nach Modellen aus dem zweistelligen Eurobereich gemacht und können Ihnen eine ganze Menge präsentieren.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf Fahrradsattel. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Bontrager Race Fit CRZ+

    ohne Endnote

    „CRZ steht für Contoured Relief Zone oder anatomisch geformte Komfortzone. Das sehr weiche Heck des Damenmodells gefällt durch leicht erhöhte Sitzhöcker und die Aussparung im Mittelteil.“

    Race Fit CRZ+
  • Bontrager Race Lite Lux

    ohne Endnote

    „Wie der Name schon sagt: Eher ein Rennsattel, der nicht in erster Linie nach anatomischen Gesichtspunkten gefertigt ist. Der ‚Cut‘ im Heck sorgt für einen leichten Flex und verschafft so ein wenig Komfort.“

    Race Lite Lux
  • Ritchey WCS Streem

    • Typ: Rennrad-Sattel

    ohne Endnote

    „... Wenig komfortabel dürfte der WCS - auch optisch - vor allem die sitzfleischgerüsteten ‚Profis‘ unter den Lesern ansprechen. Rennsattel!“

    WCS Streem
  • SDG I Fly C

    ohne Endnote

    „... Auf ergonomische Belange wurde zumindest nicht in erster Linie geachtet.“

    I Fly C
  • Selle Italia Gel Flow

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren / Unisex, Damen

    ohne Endnote

    „Trotz seines geringen Gewichts und aggressiven optischen Auftretens ist der Gel Flow dank des Einsatzes von Elastomer-Mirkodämpfern und den geteilten Sitzstreben eine sehr komfortable ‚Sitzgelegenheit‘. “

    Gel Flow
  • Selle Italia Lady Gel Flow

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Die Polsterungen in unterschiedlichen Stärken und ein extra Dämpfungssystem (in der Schale integriert) sorgen beim Lady Gel Flow für tollen Komfort. ...“

    Lady Gel Flow
  • Selle San Marco SKN

    ohne Endnote

    „Die sehr stark flexenden ‚Flügel‘ sorgen für hohen Komfort und passen sich angenehm den Tretbewegungen an. Dank des ‚Cut‘ im Heck erfährt der Dammbereich Entlastung...“

    SKN
  • Selle SMP Strike TRK

    ohne Endnote

    „Lang, breit, weich - aber auch günstig und gut. Die hohen Sitzflächen und die großzügige Aussparung in der Sattelmitte liefern dem Intimbereich alle Freiheiten. ...“

  • Selle SMP Strike TRK Lady

    ohne Endnote

    „Etwas kürzer und einen Tick breiter wirkt der Sattel noch kräftiger. Die Vorteile bleiben natürlich erhalten. ...“

  • Specialized Alias 130

    ohne Endnote

    „... Gel Pads verschaffen den Sitzknochen eine angenehme Auflagefläche. BG-Ausschnitt und V-Groove sorgen für freien Blutfluss bei gleichzeitig sportlichem Auftritt. ...“

    Alias 130
  • Specialized Jett 130

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote

    „Der Jett ist mit einer Breite von 130 mm der optisch sportlichste Damensattel im Test. Zudem vereinigt er alle Ergonomieaspekte: leicht erhöhte Sitzhöcker, Gel-Pads, Cut in der Sattelmitte. ...“

    Jett 130
  • SQ-Lab 612

    • Typ: Mountainbike-Sattel

    ohne Endnote

    „Das Stufensattelkonzept, mit einer so genannten Niveauerhöhung im Heck und einer abgesenkten Sattelnase, reduziert den Druck im Damm-
    und Schambeinbereich. ...“

    612

Tests

Mehr zum Thema Fahrradsättel

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf