PC Praxis prüft Organizer / PDAs (2/2005): „Preiswerte PDAs unter 350 Euro“

PC Praxis

Inhalt

Dank der rasanten Verbreitung von Navigationspaketen bei den verschiedenen Discountern werden vor allem Pocket PCs immer populärer, denn sie können noch viel mehr, als nur den Weg zu weisen. Schon für knapp 300 Euro gibt es hier Geräte. Doch wie gut sind die günstigen PDAs?

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren fünf Pocket PCs mit den Benotungen 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.

  • Asus MyPal A620

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (1,9) – Preistipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Dank gutem Display und schnellem Prozessor der Testsieger.“

    MyPal A620

    1

  • Fujitsu-Siemens Pocket Loox 410

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (2,0)

    „Hochwertiges Gerät mit sehr guter Konnektivität dank WLAN.“

    Pocket Loox 410

    2

  • Toshiba Pocket PC e400

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (2,2)

    „Vorbildlich: Individuelles Design durch blaue Beleuchtung.“

    Pocket PC e400

    3

  • Dell Axim X30 312 MHz Combo

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „befriedigend“ (2,5)

    „Guter Pocket PC mit leichten Schwächen bei der Verarbeitung.“

    Axim X30 312 MHz Combo

    4

  • HP iPAQ rz1710

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Prozessor ist mittlerweile etwas veraltet; aber ein sehr gutes Display.“

    iPAQ rz1710

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Organizer / PDAs