Guter Rat prüft Digitalkameras (11/2005): „Kleine Preise, große Bilder“

Guter Rat

Inhalt

300-Euro-Klasse im Test. Mehr Kamera braucht kein normaler Mensch. Die untere Mittelklasse überzeugt durch tadellose Leistungen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Digitalkameras. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Canon PowerShot A610

    ohne Endnote

    „Die etwas klobige Kamera liefert scharfe Bilder mit natürlichen Farben.“

    PowerShot A610
  • Casio Exilim EX-Z750

    ohne Endnote – Testsieger

    „Die schicke Kamera liefert brillante Bilder und landet knapp auf Platz zwei.“

    Exilim EX-Z750
  • Fujifilm FinePix Z1

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 5,1 MP

    ohne Endnote

    „Schicke und schnelle Schnappschusskamera für die Hemdtasche.“

    FinePix Z1
  • Kodak Easyshare V550

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 5 MP

    ohne Endnote – Testsieger

    „Starke Lifestyle-Kamera, souverän auf Platz drei.“

    Easyshare V550
  • NetOnNet Avant S8

    ohne Endnote

    „Die Kamera hat eine üppige Ausstattung und liefert gute Bilder, Preis-Hit.“

    Avant S8
  • Nikon Coolpix 5600

    ohne Endnote

    „Kleine, unkomplizierte Einsteigerkamera.“

    Coolpix 5600
  • Olympus SP-350

    ohne Endnote – Testsieger

    „Der Testsieger bietet viel Spielraum, liefert brillante Bilder.“

    SP-350
  • Pentax Optio S60

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 6 MP

    ohne Endnote

    „Kamera für Technikmuffel, die sich weder positiv noch negativ besonders hervorhebt.“

    Optio S60
  • Ricoh Caplio RR530

    ohne Endnote

    „Einfach ausgestattete, aber schnelle Kamera für Einsteiger.“

    Caplio RR530
  • Sanyo Xacti VPC-S5

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 5,1 MP

    ohne Endnote

    „Die leichte Einsteigerkamera liefert ordentliche Bilder.“

    Xacti VPC-S5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf