Xacti VPC-S5 Produktbild
  • Gut 2,0
  • 5 Tests
8 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 5,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Sanyo Xacti VPC-S5 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Die leichte Einsteigerkamera liefert ordentliche Bilder.“

  • „gut“ (1,9)

    Platz 3 von 4

    „... Die Ergebnisse der Xacti S5 zeigen ausgewogene und natürliche Farben, die Detailwiedergabe ist gut. In Spitzlichtern, zum Beispiel bei reflektierendem Metall, zeigen sich teilweise deutlich erkennbare Bloomingeffekte...“

  • „gut“ (1,6); „Einstiegsklasse“

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 4 von 10

    „Schnörkellos und übersichtlich präsentiert sich die Xacti dem Einsteiger, der wenig Wert auf Einstellungen legt.“

    • Erschienen: August 2005
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (4 von 5 Sternen)

    „Wenn ein schneller und diskreter Kamerastart nicht die ersten Anforderungen an eine digitale Kamera mit 5 Megapixeln Bild-Output ist und Wert auf einen tragbaren Preis für diese Leistung gelegt wird, liegt man hier richtig.“

  • „gut“ (2,35)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „Simple Kamera mit guter Bildqualität.“

Kundenmeinungen (8) zu Sanyo Xacti VPC-S5

3,7 Sterne

8 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (50%)
4 Sterne
2 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (25%)

2,3 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Super Ding!!!

    von Funracer

    Habe die Kamera Schon etwa 3 Jahre und bin restlos zufrieden damit!Simpel zu bedienen und der Blitz ist der Hammer .In völliger Finsternis lassen sich auf kurze Distanz noch taghelle Bilder schiessen!Da die Kamera bei uns im Club von vielen Personen genutzt wird ist es super dass Sie ohne langes erklären von jedem zu nutzen ist!!!Und im vergleich zu einer 500€ Kamera der Konkurrenz ist sie ne offenbarung !Leider kein Ton im Videomodus!

    Antworten
  • Ich geb´ sie nicht mehr her...

    von Granatafetza

    Ich benutze diese Kamera genauso geschäftlich wie privat. Da ich viele Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Kamera-Typen und -geräten habe (meine Kollegen haben alle andere Kameras mit teilweise mehr M.-Pixel), muß ich sagen: dieses Superding braucht sich hinter keiner Kompakt-Digicam dieser Welt zu verstecken. Die Bilder sind gestochen scharf (vor allem die "Blitzbilder"), das tollste aber sind die brillianten und natürlichen Farben - ich habe bis heute noch nichts besseres kennengelernt.
    Genial ist auch der Super-Macro ab 2 cm !!!! Einfach unglaublich, was diese Kamera drauf hat...
    Schade, das der Video-Modus ohne Ton ist.
    Darum mein Fazit: trotz allem neuen Schnickschnack mit 3"-Display (schluckt nur eienen Haufen Batterie) usw.: ICH GEBE SIE NICHT MEHR HER !!!!!

    Antworten
  • Sehr gute Kamera zum fairen Preis

    von w13welters

    Ich habe diese Kamera jetzt 6 Monate und muß sagen, gut das ich sie mir gekauft habe.
    Sie macht hervoragende Bilder, sie ist einfach in der Handhabung, und für Anfänger wie Profis eine Alternative zu den sehr teueren Produkten.
    Eine derart preiswertere aber sehr gute Kamera ist nicht auf den Markt die von der Fachwelt genauso bewetet wird, wie von den Käufern.

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu Sanyo Xacti VPC-S5 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Sanyo Xacti VPC-S5

Typ Kompaktkamera
Art des Objektives 7/6
Interner Speicher 16 MB
Sensor
Auflösung 5,1 MP
ISO-Empfindlichkeit 400
Objektiv
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 4x
Display & Sucher
Displaygröße 1,8"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 185 g

Weitere Tests & Produktwissen

Dalai Lachma!

Computer Bild - Bereits eine halbe Sekunde nach dem Druck auf den Auslöser waren die Bilder im Kasten – das nächste Bild war allerdings erst nach gut 3 Sekunden möglich. Ein Batteriesatz mit zwei Alkali-Mignon-Zellen reichte im Test für rund 700 Bilder. Zum Lieferumfang gehören ein Trageriemen sowie ein USB- und ein AV-Kabel. Panasonic DMC-LZ10 Panasonic hat die DMC-LZ10 mit einem 10-Megapixel-Aufnahmechip, 5,3-fach-Zoom und optischem Bildstabilisator recht üppig ausgestattet. …weiterlesen

Pixelwahn mit Folgen

Stiftung Warentest - Die Kamera ist mit Standardbatterien betreibbar, ein Ladegerät für Akkus wird nicht mitgeliefert, auch keine Speicherkarte. Kompaktkamera für unbeschwertes und einfaches Knipsen. Olympus µ 725SW Die µ 725 SW von Olympus ist eine flache, leichte Immer-dabei-Kamera ohne Sucher. Trotz ihrer rund sieben Megapixel löst sie nur befriedigend auf, allerdings ist ihr Bildrauschen auch nur gering. Belichtung, Schärfe, Weißabgleich: manuelle Zugriffe sind nicht möglich. …weiterlesen

36 Kameras. Die 4-Megapixel-Klasse im Megatest

COLOR FOTO - Auch die Bildqualität könnte besser sein. So ist das Rauschen überdurchschnittlich hoch. Zulasten des günstigen Preises geht der Lieferumfang: SD- oder MMC-Speicherkarte, Akku und Ladegerät müssen optional erworben werden. Canon Digital Ixus i Das edle Schmuckstück im Metallbody ist nicht nur das kleinste Modell der Ixus-Baureihe, sondern mit 90 x 47 x 18,5 mm und einem Fliegengewicht von 100 g auch der kleinste Testkandidat. Allerdings bietet der Winzling weder Zoom noch Sucher. …weiterlesen

Spiegelreflexkameras im Test - Canon macht Nikon Konkurrenz

Im Test der Zeitschrift ''Color Foto'' befanden sich fünf digitale Spiegelreflexkameras, die zur gehobenen Amateurklasse zählen. Sie verfügen alle über einen APS-C- oder einen 4/3 Zoll großen Sensor und bieten eine semiprofessionelle Ausstattung. Die Kosten für sie belaufen sich auf 1000 bis 1500 Euro. Den Testsieg errang die Nikon D300 für 1400 Euro, wobei ihr die Canon EOS 50D mit einem Preis um die 1000 Euro schwer Konkurrenz macht.

Kleine Preise, große Bilder

Guter Rat - 300-Euro-Klasse im Test. Mehr Kamera braucht kein normaler Mensch. Die untere Mittelklasse überzeugt durch tadellose Leistungen.Testumfeld:Im Test waren zehn Digitalkameras. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen