Zotac GeForce GTX 1080 AMP im Test

(Nvidia Grafikkarte)
  • Gut 2,0
  • 2 Tests
102 Meinungen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR5X
Boost-Takt: 1822 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Zotac GeForce GTX 1080 AMP

    • PCgo

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 6

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Ausstattung: 22 von 25 Punkten;
    Leistung synth. Benchmarks: 21 von 30 Punkten;
    Leistung Spiele: 22 von 30 Punkten;
    Temperatur: 4 von 5 Punkten;
    Lautstärke: 7 von 10 Punkten.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 4/2019
    • Erschienen: 03/2019
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 5

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die offiziell nicht mehr erhältliche Zotac GeForce GTX 1080 AMP gehört keineswegs zum alten Eisen, sondern kann wie ihre RTX-Kollegen Spiele flüssig in 4K darstellen. Auf Raytracing muss man jedoch verzichten.“  Mehr Details

zu Zotac ZT-P10800C-10P

  • ZOTAC GeForce GTX 1080 8GB AMP! Grafikkarte (NVIDIA GTX 1080, 8GB GDDR5X,

    GeForce GTX 1080, PCIe3. 0, 256bit, DVI, HDMI 2. 0b, 3xDisplay Port 1. 4, 8228GFLOPS, GDDR5X - RAM, NVIDIA G - Sync + ,...

Kundenmeinungen (102) zu Zotac GeForce GTX 1080 AMP

102 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
61
4 Sterne
12
3 Sterne
11
2 Sterne
8
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Zotac ZT-P10800C-10P

Etwas angestaubt, aber immer noch stark

Stärken

  1. starke Spieleperformance bei WQHD
  2. voll VR-tauglich
  3. gute Anschlussausstattung

Schwächen

  1. relativ teuer

Für welche Anwendungsfälle brauche ich eine GTX 1080?

Die Investition in eine GTX 1080 lohnt sich für alle, die bereits einen Monitor mit WQHD- oder 4K-Auflösung nutzen und keine großen Kompromisse hinsichtlich des Detailgrads der Spiele eingehen wollen. Bildraten deutlich jenseits von 60 Bildern pro Sekunde sind in den meisten Titeln zu erwarten. Auch für die Nutzung von VR-Brillen bietet die GTX 1080 die nötige Leistung. Wer noch mit einem Full-HD-Monitor mit 60 Hz und ohne VR-Brille spielt, für den ist die GTX 1080 fast schon zu viel des Guten.

Ist die Zotac-Grafikkarte zukunftssicher?

Mit ihren 8 GB Grafikspeicher und rasantem Chiptakt ist die GTX 1080 auch nach fast zwei Jahren kaum zu bremsen. Aktuelle Titel laufen in Auflösungen bis WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) auch in hohen Detailgraden stets flüssig und alle VR-Titel werden mit ausreichender Bildrate an die VR-Brille weitergegeben. In 4K muss man sich aber bei anspruchsvollen Titeln bereits mit kleineren Einbußen bei der Bildrate oder des Detailgrads arrangieren.

Gibt es gute Alternativen zur GTX 1080?

Nvidia hat inzwischen mit der GTX 1080 Ti eine verbesserte Version der Referenzgrafikkarte im Portfolio, die vor allem mit dem größeren Grafikspeicher punkten kann. Dafür ist der Aufpreis aber sehr hoch. Wer noch in Full HD spielt, für den bietet sich eine GTX 1070, GTX 1060 oder die RX580 von AMD an. Allemal ist heute eine Grafikkarte mit mehr als 4 GB empfehlenswert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zotac GeForce GTX 1080 AMP

Grafikchipsatz GP104-400-A1
Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1080
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5X
Chipsatz
Basistakt 1683 MHz
Boost-Takt 1822 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 30 x 14,8 cm
Multi-GPU-Technik SLI
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ZT-P10800C-10P

Weitere Tests & Produktwissen