MT-09 SP ABS (85 kW) (Modell 2018) Produktbild
  • Befriedigend 2,7
  • 7 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,7)
7 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Naked Bike
Hubraum: 847 cm³
Zylinderanzahl: 3
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha MT-09 SP ABS (85 kW) (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • 655 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,6

    Platz 6 von 6

    „Ob die MT mit mehr Kilometer auf der Uhr auch mehr Pferde mitgebracht hätte? Wie auch immer: Fahrwerksseitig bringt das Gold die SP weit nach vorne. Schwächen: Lastwechsel, Getriebe, Elektronik, Alltag.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: druckvoller, elastischer Motor; voll einstellbares Fahrwerk; Preis/Leistung.
    Minus: schlichtes Cockpit; Kupplungshebel nicht einstellbar.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Es ist jetzt herzerfrischend, wie satt die SP auf der Straße liegt, wenngleich die angejahrte Serienbereifung in Sachen Lenkpräzision nicht mehr auf dem neuesten Stand ist. ...“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Egal bei welcher Drehzahl, es herrscht immer genügend Druck auf dem Kessel. Ab etwa 5000/min bläst die MT dann alle Hemmungen aus dem Auspuff und drückt vorwärts, als gebe es kein Morgen. Genau das macht sie aus - die Vehemenz aus der Mitte bis zum Drehzahlzenit. ... Übertreibt es der Reiter mit dem Ross am Kurvenausgang, reduziert eine zweistufige Traktionskontrolle sanft den Schlupf des Hinterrads ...“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Was viele seit Jahren in der MT-09 vermissen, wurde der SP gegeben: Dämpfung, Stabilität und Präzision. Die Kombination aus Öhlins und Kayaba macht in Sachen Fahrwerk nahezu wunschlos glücklich. Endlich passen Motor und Fahrwerk zusammen. Topseller in Topform zu einem Toppreis. Einzig der in dieser Kombination schwache Serienreifen braucht jetzt ein Update.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... darf man der fahrwerksseitig aufgewerteten MT-09 SP schon jetzt attestieren, dass sich die 1200 Euro Aufpreis zur weiterhin angebotenen Standard-MT besonders für Freunde des zügigen Fahrstils lohnen. ...“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha MT-09 SP ABS (85 kW) (Modell 2018)

Typ Naked Bike
Hubraum 847 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 3
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 193 kg
Leistung in PS 115
Leistung in kW 84,6
Modelljahr 2018
Verbrauch 5,5 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha MT-09 SP ABS (85 kW) (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bestseller 3.0

TÖFF 3/2018 - Weitere, nach dem gleichen Layout gebaute MT-Versionen folgten Schlag auf Schlag. Mit den sechs Modellen der aktuellen Hyper-Naked-Familie (MT-125, MT-03, MT-07, MT-09, MT-10, MT-10 SP) erzielt Yamaha heute rund die Hälfte des gesamten Verkaufsvolumens, welches dadurch seither nahezu verdoppelt werden konnte. Eines der beliebtesten Modelle ist die MT-09. Sie trägt massgeblich zu diesem Erfolg bei, der jetzt mit der MT-09 SP weiter gesteigert werden dürfte. …weiterlesen

Nabelschau

Motorrad News 5/2011 - So stehen bei manchen Maschinen im Extrem in den ersten drei Jahren 45 Prozent Wertverlust auf der Uhr. Noch ein Argument für Second Hand: Motorräder sind in unseren Tagen kaum mehr Gebrauchsgegenstände, der Pflegezustand ist in der Regel viel besser als etwa bei Autos. Aber die Suche nach der Richtigen kann sehr zeitaufwändig sein. Denn um eine intensive Gebrauchtschau kommt man in der Regel nicht herum. …weiterlesen

Tourteltauben

Motorrad News 11/2016 - Kawasaki hat die Versys 650 im letzten Jahr gründlich modellgepflegt. Bei der Renovierung legte die Maschine an Gewicht und Komfort zu, rückte weiter in die touristische Ecke. Wer es genau so sucht und Wert auf die überlegene Zuladung der Kawasaki legt, bekommt mit der Versys 650 ein stimmiges Gesamtpaket. Im direkten Vergleich zur Tracer fehlt es der Versys etwas an Spontaneität, ein Plus von zehn PS würde ihr gut tun. …weiterlesen