Ø Befriedigend (2,6)

Tests (2)

o.ohne Note

(43)

Ø Teilnote 2,6

Produktdaten:
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.2
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha RX-V575 im Test der Fachmagazine

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2013 (Mai/Juni)
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 2

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: sauberer Klang; 4k-fähig; MHL-fähig.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2013 (April/Mai)
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 2

    „überragend“ (1,1); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Wer auch bei einer geringeren Investition einen schönen Heimkino-Abend erleben will, macht mit dem Yamaha RX-V575 nichts falsch. Er bietet alles Nötige, was einen guten Receiver ausmacht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Yamaha RX-S602 5.1 AV-Receiver MusicCast, Spotify, AirPlay, DAB+, MHL schwarz

    • Schlanker und kompakter 5. 1 Netzwerk - AV - Receiver mit Bluetooth® und W • Leistung: 5 x 95 Watt, ,...

  • Arcam Arcam AVR20 - schwarz

    Arcam AVR20 Dolby Atmos & DTS: X 9. 1. 6 Dekodierung - 4K (UHD) HDMI2. 0b mit HDCP2. 2 - 7 HDMI Eingänge, ,...

Kundenmeinungen (43) zu Yamaha RX-V575

43 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
32
4 Sterne
8
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Yamaha RXV575

MHL-Unterstützung

Beim RX-V575 hat Yamaha HiFi fünf HDMI-Eingänge verbaut, von denen einer den MHL-Standard (Mobile High Definition Link) unterstützt, soll heißen: Man kann Filme in Full HD-Auflösung samt Mehrkanalton von einem MHL-fähigen Smartphone zuspielen.

Audio-Rückkanal spart separates Kabel

Mit einem MHL-fähigen HDMI-Eingang konnte die 2012er-Serie nicht punkten. Leider sitzt der HDMI-Eingang beim RX-V575 nicht an der Front, wo man ihn problemlos erreichen könnte, sondern hinten am Gerät. Per HDMI lassen sich 3D-Bilder und Videos in 4k-Auflösung (3480 x 2160 Pixel) zum Fernseher durchschleifen, Pluspunkte gibt es für den integrierten Audio-Rückkanal des HDMI-Ausgang, über den man das Tonsignal des Fernsehers direkt abgreifen kann – falls der Fernseher ebenfalls einen Rückkanal (ARC) bietet. Alternativ nutzt man einen der vier digitalen Audio-Eingänge (zwei optische, zwei koaxiale) beziehungsweise einen analogen Audio-Eingang. Ein Phono-Eingang für Plattenspieler fehlt. Analoge Videos, die per Komponente oder Composite-Video zum AV-Receiver gelangen, können konvertiert und per HDMI weitergeleitet werden. Die Rückseite ist ferner mit einem Ethernet-Port und mit einer USB-Buchse zur Stromversorgung eines separat angebotenen WLAN-Adapters namens YWA-10 besetzt.

USB-Buchse für iPod, iPhone und iPad

Per LAN oder WLAN lassen sich Audio-Dateien von lokalen Servern zum AV-Receiver streamen, darunter FLAC- und WAV-Titel mit 192 Kilohertz und 24 Bit. Für die Digital-Analog-Wandlung sind DACs von Burr-Brown zuständig. Das Gerät ist DLNA-zertifiziert, unterstützt AirPlay und bringt Radiosender aus dem Internet (vTuner) ins Wohnzimmer. An der Front (Kunststoff) gibt es eine USB-Buchse für Speichersticks und Apple-Player, die iPod, iPhone und iPad mit neuer Energie versorgt. Mit an Bord des Receivers sind Decoder für alle HD-Tonformate, überdies stehen 17 DSP-Programme bereit. Im Stereo-Modus liegt die Ausgangsleistung bei 115 Watt, im 5.1-Betrieb laut „Heimkino“ (Heft 04-05/2013) bei 45 Watt pro Kanal an vier bis acht Ohm. Mit der Tonqualität – ob nun Musik oder Film – sind die Tester rundum zufrieden, hier ist die Rede von ausgewogenen und natürlichen Ergebnissen. Dank „hervorragender Decodierungsarbeit“ weiß auch die Feinzeichnung im Surround-Betrieb zu gefallen.

Ausstattung, Verarbeitung, Handhabung und Klang überzeugen – so die Einschätzung des Fachmagazins „Heimkino“. Wer einen fähigen AV-Receiver sucht und mit der Plastikfront leben kann, bekommt den Yamaha bei amazon für 499 EUR, wahlweise in Schwarz oder Titan.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha RX-V575

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.2
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital EX
  • Dolby Pro Logic IIx
  • Dolby Pro Logic IIz
  • DTS 96/24
  • DTS-ES
  • DTS-HD MA
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Analog
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha RXV 575 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vorhang auf!

HiFi Test 3/2013 (Mai/Juni) - Der RX-V575 ist der erste AV-Receiver der 2013er-Generation aus dem Hause Yamaha. Was er kann und wie er klingt, erfahren Sie in unserem nachfolgenden Testbericht.Ein HiFi-Receiver wurde getestet und mit 1,1 bewertet. Klang, Labor, Praxis und Ausstattung dienten als Testkriterien. …weiterlesen