Gut (2,0)
5 Tests
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Auf­la­ge­flä­che / B x T x H: 430 x 350 x 6 mm
Mate­rial: Stoff
Mehr Daten zum Produkt

XFX WarPad im Test der Fachmagazine

  • 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „befriedigend bis gut“

    Platz 4 von 5

    „Plus: Ergonomisch dank Klemmvorrichtung; Ruschfest.
    Minus: Widerstände nicht gering genug.“

  • 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „befriedigend bis gut“

    Platz 4 von 5

    „Mit seiner einzigartigen Klemmvorrichtung, die einschneidende Tischkanten abdeckt und gleichzeitig als bequeme Unterarmablage dient, hat das Xfx-Mauspad der Konkurrenz in puncto Ergonomie etwas voraus. Die Widerstände könnten dagegen insgesamt noch geringer sein ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Kombination aus Gaming-Mauspad und Handballen-/Armauflage funktioniert in der Praxis bestens und trägt zum entspannten Spielen und Arbeiten deutlich bei. Die wesentlichen Eigenschaften des WarPads können überzeugen: Die sehr glatte Oberfläche bietet hervorragende Gleiteigenschaften und eine hohe Präzision - bei gleichzeitig nur geringer Abnutzung. ... Entsprechend sei das XFX WarPad insbesondere all jenen empfohlen, die zu leicht ermüdenden Händen bzw. Unterarmen neigen.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Empfehlung“

    „Das XFX Warpad ist eine neue Idee für ein Mousepad um lange Spiel-, Arbeits-Zeiten zu realisieren ohne Schmerzen im Handgelenk oder Unterarm. Durch die hervorgerufene Abrundung an der Tischkante werden weder die Adern im Arm abgeklemmt noch gibt es hässliche Abnutzungserscheinungen am Tisch. Die Gleiteigenschaften ähneln Handelsüblicher Mousepads und durch die doppelte Lage an Schaumgummi ist eine angenehme Lage der Hand garantiert. ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Zugegeben, 40 Euro sind ein stolzer Preis für ein Mousepad. Wir würden davon jedoch allein schon 10 Euro auf die Idee mit der Klemme verteilen, was den Preis dann doch wieder relativiert. Das Pad leistet sich keine Schwächen und ist für Allrounder sicher keine schlechte Investition. Im Office-Bereich ist das Pad auf Grund der Eigenschaften und ergonomischen Vorteile sogar eine eindeutige Empfehlung. Wenn wir etwas zu bemängeln haben, dann die fehlende Umverpackung. Der Rest war diesmal erfrischend anders. Gute Idee.“

Kundenmeinungen (7) zu XFX WarPad

4,2 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
4 (57%)
3 Sterne
3 (43%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

XFX War-Pad

Großes Maus­pad mit Klemm­vor­rich­tung für die Tisch­kante

Eine einzigartige Klemmvorrichtung garantiert, dass das übergroße WarPad nicht mehr auf dem Tisch verrutschen kann. Außerdem bietet das über die Kante gezogene Mauspad von XFX dadurch gerade bei längeren oder sogar überlangen Spielesessions laut Hersteller einen höheren Komfort.

Die Klemmvorrichtung ihrerseits ist ohne Werkzeug kinderleicht anzubringen, denn sie wird lediglich über die Tischkante gezogen und fixiert damit das Mauspad bombenfest. Die maximale Stärke der Tischplatte liegt bei 5 Zentimetern – ein ziemlich großer Spielraum, sodass vermutlich kaum ein handelsüblicher Tisch als geeigneter Kandidat aus dem Raster fallen wird. Durch diese Montage wird das Mauspad aber auch bis zur Tischkante gezogen, ohne verrutschen zu können oder dass eine harte Tischkante entsteht und der komplette Unterarm auf dem Mauspad aufliegt – gerade bei langen Spielesessions soll dies einen spürbaren Zugewinn an Komfort liefern.

Das Mauspad selbst misst ungefähr 43,2 mal 35,5 Zentimeter und bietet damit jede Menge Platz für ausladende Handbewegungen – LowSense-Spieler wird dies besonders freuen. Es ist sechs Millimeter dick, auf beiden Seiten mit einer Stoffoberfläche versehen, die speziell für optische Mäuse optimiert ist. Das Mauspad hat auch schon mehrere Auszeichnungen einfahren dürfen. Dabei überzeugte die Praxistester nicht nur die originelle und praktische Klemmvorrichtung, sondern auch die Gleitfähigkeit des Pads – dem eigentlich für seine Grafikkarten und Netzteile bekannten Hersteller scheint demnach sein erster Ausflug in die Welt der Mauspads rundum sehr gut gelungen zus ein.

Keine harten Ecken und Kanten am Schreibtisch mehr, die schmerzhaft in den Ellbogen oder das Handgelenk einschneiden können, dazu üppig viel Platz – lediglich das Razer Goliathus Control Edition kann mit 920 x 294 x 3 mm beziehungsweise 444 x 355 x 3 Millimetern noch mehr bieten – ist das XFX sicherlich ein einzigartiges Mauspad, für das allerdings auch ein bisschen mehr Geld auf den Ladentisch hingeblättert werden muss: 40 Euro (Amazon).

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu XFX WarPad

Auflagefläche / B x T x H 430 x 350 x 6 mm
Material Stoff
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: FX-GS2L-AYER

Weiterführende Informationen zum Thema XFX War-Pad können Sie direkt beim Hersteller unter xfxforce.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

XFX WarPad

Hartware.net - Mit dem WarPad hat der eher für seine Gaming-Grafikkarten bekannte Hersteller XFX eine stolze 600 Gramm schwere und 43x35 cm große Synthese aus Stoff-Mauspad und ergonomisch korrekter Handballen- bzw. Unterarmauflage auf den Markt gebracht. Wie sich das rund 25 Euro teure Mauspad in der Praxis schlägt, klärt der Review von Hartware.net. …weiterlesen

Die Mauspad-Parade

PC Games Hardware - Mit seiner einzigartigen Klemmvorrichtung, die einschneidende Tischkanten abdeckt und gleichzeitig als bequeme Unterarmablage dient, hat das Xfx-Mauspad der Konkurrenz in puncto Ergonomie etwas voraus. Die Widerstände könnten dagegen insgesamt noch geringer sein, bespielsweise wie beim Zowie G-TF Spawn Edition oder dem Mionix Propus. …weiterlesen