Gut (2,4)
4 Tests

Gut (2,0)
38 Meinungen

Aktuelle Info wird geladen...

X-Rite i1 Basic Pro 2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Das Spektrofotometer X-Rite i1Pro 2 ist bei gleichem Preis deutlich besser als sein Vorgänger. Es arbeitet auch mit den preiswertesten Versionen der Profi-Software CalMAN zusammen und ist daher ein zukunftssicheres Tool, um TVs und Beamer zu kalibrieren.“

  • Note:3,3

    Platz 6 von 6

    „Plus: Hochpräzise Farbmessung durch Spektralfotometer, Kalibrierung nach ISO-Standards, schneller Kalibriervorgang.
    Minus: Keine Kamera-Kalibrierung, keine Tablet-Kalibrierung, teuer.“

  • 4,5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 2

    „... Wenn Sie zu 100 % akkurate Farbkalibrierung für Bildschirme, Drucker und Projektoren wünschen, kommen Sie um den Einsatz einer professionellen Kalibrierungslösung wie dem i1 Basic Pro 2 nicht herum. Statt eines Colorimeters wie bei den anderen Lösungen kommt ein Spektralfotometer zum Einsatz, das das sichtbare Licht zerlegt und damit hochpräzise Messungen über alle Mediengrenzen hinweg erlaubt. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die Kalibrierung mit dem i1 Pro 2 ist die aufwändigste von allen, da das Messgerät in verschiedenen Halterungen zum Einsatz kommt. Der gesamte Prozess dauert bei der Erstellung eines LUT-Profils mit der maximalen Zahl an Messwerten mehr als eine halbe Stunde. Die Software ist komfortabel und verständlich, aber fordernd. Um die Qualität des Monitors darzustellen, ist eine zweite Messung erforderlich. ...“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu X-Rite i1 Basic Pro 2

Kundenmeinungen (38) zu X-Rite i1 Basic Pro 2

4,0 Sterne

38 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
23 (61%)
4 Sterne
5 (13%)
3 Sterne
3 (8%)
2 Sterne
2 (5%)
1 Stern
5 (13%)

4,2 Sterne

36 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von foto-madi

    Klebrige Angelegenheit! Unkooperativer Kundendienst.

    • Vorteile: Anfangs gute Ergebnisse
    • Geeignet für: Fortgeschrittene
    • Ich bin: Qualitätsorientiert
    Ich bin als Fotograf professioneller Anwender der Gerätevariante i1 photo pro2 und besitze diese bereits seit einigen Jahren mit allen Zusatzlizenzen. Eigentlich arbeitet das Gerät zumindest anfangs gut. Es tut was es soll und die Kalibrierungsqualität ist akzeptabel. Nach ca. 3 jahren, kurz nach Ablauf der Gewährleistung allerdings, beginnt die Gummierung zunehmend klebrig zu werden. Das betrifft nicht nur das Gerät sondern auch den "Schiebetisch" der zur Einmessung der Druckercharts verwendet wird. Es handelt sich um einfachste Materialqualität mit Weichmachern, die man bei einem Gartenschlauch keinesfalls akzeptieren würde. Nach Rücksprache mit dem Kundendienst ist das Problem selbstverständlich bekannt. Man wird auf eine neue "Zertifizierung" verwiesen. Die kostet für das Gerät rund 460 Euro + Mwst. Laut X-Rite Kundendienst sollte diese "Zertifizierung" sowieso jährlich stattfinden. Davon wurde beim Kauf des Gerätes natürlich kein Wort verloren. Man schickt dazu das Gerät ein und erhält dann ein Austauschgerät, das dann wohl weitere 3 Jahre nutzbar ist, bevor zwingend die nächste "Zertifizierung" fällig wird, weil das Gerät erneut klebt. Welche Kosten für die "Zertifizierung" des Schiebetisches anfallen habe ich dann gar nicht mehr gefragt. Ich suche mir ein anderes Produkt und verkaufe das klebrige Teil "unzertifiziert" an jemanden, der damit kein Problem hat. Absolut keine Kaufempfehlung, eher eine Kauf-Warnung vor der gesamten Geräteserie von X-Rite i1 Pro.
    Antworten
  • von file-checker

    Klebrige Oberfläche im Lauf der Zeit, wenn Aufbewahrung in Schachtel

    • Vorteile: einfach zu bedienen
    • Nachteile: überheblicher Kundendienst, Oberfläche wird klebrig mit der Zeit
    • Geeignet für: Fortgeschrittene
    • Ich bin: Qualitätsorientiert
    Prinzipiell ist das Gerät gut nur die "samtene", gummierte Oberfläche , die die Haptik erhöhen sollte, beginnt im Lauf der Zeit klebrig zu werden. Nach einer Beschwerde bei der Firma, x-rite wurde mir dort von einem Hr. R. K. erklärt, daß dieses Phänomen bekannt sei und der Fehler nur behoben wird, wenn man eine Rezertifizierung durchführt. Kostenpflichtig natürlich. Also ist die Wahrnehmung dieses Herrn R. eine ganz seltsame, anstatt sich zu entschuldigen und ohne irgend ein Wort zu verlieren, das Gerät auszutauschen heißt es: "Schmecks", weil ich das Gerät wegsperre und in der Verpackung, im Dunken, aufbewahre, da werden die Weichmacher, der Oberfläche weich, die chemischen Dämpfe können noch dazu den Messsensor belegen und die Messergebnisse angreifen. Ergebnis des "Kundenservice": Kaufen Sie ein neues Gerät und verschwinden Sie........
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu X-Rite i1 Basic Pro 2

Typ Monitorkalibrierung
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EO2BAS

Weiterführende Informationen zum Thema X-Rite i 1 Basic Pro 2 können Sie direkt beim Hersteller unter xrite.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf