Befriedigend (3,2)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​8265U
Gra­fik­chip­satz: Intel UHD Gra­phics 620
Mehr Daten zum Produkt

Variante von All-in-One-PC 2400 Greenline

  • All-in-One-PC 2400 Greenline (i5-8265U, 8GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Pro) All-in-One-PC 2400 Greenline (i5-8265U, 8GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Pro)

Terra All-in-One-PC 2400 Greenline im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,20)

    Getestet wurde: All-in-One-PC 2400 Greenline (i5-8265U, 8GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Pro)

    Pro: schickes und schlankes Gehäuse; geringe Geräuschentwicklung; geringer Stromverbrauch; aufrüstbar (RAM, SSD).
    Contra: mittelmäßige Bildqualität (v.a. Farbdarstellung, Kontrast); wenige Display-Einstellungsmöglichkeiten; fehlende Ausstattungsmerkmale (Webcam, Mikrofon). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Terra AIO-PC 2400

  • PHS-memory 32GB RAM Speicher für Terra All-In-One-

Einschätzung unserer Autoren

Terra AIO-PC 2400

Alles-​in-​einem-​PC fürs Büro

Stärken
  1. entspiegeltes, scharfes Display
  2. geringer Energieverbrauch
  3. bleibt stets leise
  4. SSD und RAM aufrüstbar
Schwächen
  1. Rechenleistung eher mau
  2. nicht höhenverstellbar
  3. kein Touchscreen

Der Terra All-in-One sieht trotz integrierter Hardware auf den ersten Blick aus wie ein normaler Monitor. Da sich der Hersteller hier für Notebook-Hardware entschieden hat, konnten Prozessor, Arbeitsspeicher und Co. kostensparend in dem flachen Gehäuse untergebracht werden. Die Entscheidung für eine solche Hardware bringt Vor- und Nachteile mit sich. Die Rechenleistung ist lange nicht auf demselben Niveau, das man kriegen würde, wenn man die Core-i5- und Core-i3-Prozessoren von Intel in ihrer Desktop-Variation verbauen würde. Für den Alltag mit Word und Co. genügt es trotzdem. Dank der schnellen SSD öffnen sich Programme zudem schnell. Die Technik benötigt nur wenig Energie und dank der geringen Temperaturentwicklung bleibt der Rechner stets still. Praktisch: Mit zwei Klappen auf der Rückseite können RAM und SSD erweitert werden. Der Bildschirm ist angenehm scharf, aber nicht sehr farbkräftig. Die Entspiegelung hilft dabei, bei Gegenlicht noch alles zu erkennen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Terra All-in-One-PC 2400 Greenline

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 620
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Displaygröße 23,8 Zoll
Schnittstellen 1x HDMI 1.4b, 4x USB-A 3.1, 1x Gb LAN (Intel I219-V), 1x Klinke
Abmessungen & Gewicht
Breite 54 cm
Tiefe 20,2 cm
Höhe 44,4 cm
Gewicht 3900 g

Weitere Tests & Produktwissen

Erster Ryzen-PC auf dem Prüfstand

Computer Bild - Wer dann noch eine schnelle SSD und eine aktuelle Grafikkarte einbaut, kann auch einen neuen Rechner kaufen - wie den ersten Ryzen-PC "Gaming Ultra AN04" von One. Was der taugt, hat COMPUTER BILD getestet. Als Antrieb dient im One Gaming Ultra AMDs aktuell zweitstärkster Prozessor Ryzen 7 1700X. Dem steht ein mit 16 Gigabyte großzügig bemessener Arbeitsspeicher des schnellen Typs DDR4 zur Seite. …weiterlesen

Wenn der Rechner im Bildschirm steckt

com! professional - Sie sind jeweils mit der Intel-CPU Core i56400, besagten 8 GByte RAM und einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet und stellen damit eine solide Desktop-Performance auf die Beine. Eine SSD-Konfiguration bietet Acer genauso wie Dell für seinen AIO nicht an. Solange wir den Veriton Z4820G nur wenig forderten, ließ er sich nur Lautstärkewerte unterhalb der 30 dB(A) entlocken und war damit im Prinzip nicht zu hören. Bei voller Auslastung wurde der AIO-PC mit 39,2 dB(A) dagegen schon recht laut. …weiterlesen

Volldampf Rechner

Computer Bild - Dennoch unterscheiden sich die fünf Gaming-Boliden in vielen Punk- nkten, etwa bei der Geräuschkulisse: sse: Während der Medion noch vergleichsweise ruhig bleibt, macht der Asus unter Volllast so viel Radau, dau, dass ein Headset zur Pflicht wird. Zudem bietet der Asus aufgrund seiner iner kompakten Bauweise keine Aufrüst- rüstmöglichkeiten. Den dicksten Patzer atzer leistete sich aber der One: Er stört Geräte wie Handys oder Babyphones ones und rasselte so durch die EMV-Prü -Prü- fung. …weiterlesen

Windows 10 aus dem Stecker

Computer Bild - Schade: Tastatur und Maus gehören nicht zum Lieferumfang und müssen extra gekauft werden. Da bieten sich Bluetooth-Modelle an Als Prozessor steckt im Archos Mini-PC ein Intel Atom Z3735F mit vier Rechenkernen, wie er oft in Tablets und billigen Notebooks zum Einsatz kommt. Er läuft mit bis zu 1,83 Gigahertz. Dazu gibt's 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und als Ersatz für eine Festplatte eine eMMC (das ist eine Art einfachere SSD) mit 32 Gigabyte. …weiterlesen

Stiller Kraftzwerg

HomeElectronics - Denn der Kraftzwerg im schicken Gussgehäuse arbeitet mit SSD-Platte und ohne Lüfter komplett geräuschlos. Weil Prime auch auf Lampengeflacker verzichtet, signalisiert nur ein dezent dunkelblau leuchtender Taster, dass er arbeitet. Bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher lassen sich mit bis zu zwei Terabyte mechanikfreiem Festplattenspeicher ergänzen. Der stromsparende Prozessor Intel i5-4250 verleiht dem Kistchen viel Rechenpower. …weiterlesen

Den Raspberry Pi als Server einsetzen

com! professional - War ein Business-Einsatz zu irgendeiner Zeit der Entwicklung eingeplant? Upton: Nein, aber ein großer Teil unseres Wachstums rührt daher - egal ob die Leute den Pi für konventionelle Computeranwendungen wie die von Ihnen genannten einsetzen oder ihn integrieren und in andere Maschinen einbauen. com!: Vor einigen Wochen wurde das Raspberry Pi Compute Module präsentiert, das die Entwicklung eigener Mainboards ermöglicht. …weiterlesen

10 Bildschirm-PCs im Vergleich

PC-WELT - Nur der Apple iMac 27 Zoll tanzte hier mit rund 147 Watt aus der Reihe. Auch im Normalbetrieb war er der größte Stromfresser: Er genehmigte sich mit 227 Watt rund 47 Prozent mehr Energie als der MSI Wind Top AE2200 (beide Preis- klasse 2). Bei den Konkurrenten waren es zwischen 85 und 155 Watt. Der Sony Vaio VPC-L11M1E/S (Preis- klasse 2) arbeitete im Leerlauf mit 1,6 Sone geräuschvoller als die anderen PCs. Auch unter Last war er im Vergleich zum iMac um 1,2 Sone lauter. …weiterlesen

Gelungener Streich

MAC LIFE - Der Mac Pro kann mehr als eine Grafikkarte aufgrund der vier vorhandenen PCI-Express-Steckplätze aufnehmen. Testergebnisse Den Weg in unser Testlabor fand die Standardkonfiguration des aktuellen Mac Pro mit zwei 2,8 GHz schnellen Xeon5462-Prozessoren, zwei GB RAM und einer 320 GB fassenden S-ATA-Festplatte, die mit 7200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. In Sachen Grafikkarte verrichtet eine ATI Radeon HD 2600 XT ihren Dienst. …weiterlesen

Weihnachtstermine der Versender

Stiftung Warentest gibt in einer wichtigen Meldung noch die letzten Abgabetermine für die Weihnachtspakete für In- und Ausland an. Gleichzeitig kann man sich über die Tarife der drei großen, deutschen Versender Post/DHL, GLS und Hermes informieren. Streckenweise sind die alternativen Versender nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch leichter zu erreichen. Haben Sie schwere Pakete zu versenden, sind Sie bei GLS und Hermes bestens aufgehoben. Hier zahlt man nach Größe bis maximal 40 Kilogramm bzw. 25 Kilogramm und kommt günstiger weg als bei DHL. Kleine Sendungen, die aber einen gewissen Wert darstellen wie z.B. ein MP3-Player sollte man nicht im Maxibrief oder Päckchen verschicken – bei Verlust haftet der Versanddienst nicht. Hier bietet Hermes den idealen Tarif mit 3,90 Euro für das kleinste Paket und versichert es bis 500 Euro. Auch sperrige Sachen, die sich nicht gut verpacken lassen wie Ski oder Fahrräder, können sie direkt von Hermes abholen lassen und zahlen nur einen geringen Aufpreis.