WMF Bueno Wasserkocher 1 Test

Gut (2,0)
1 Test
Sehr gut (1,5)
3.304 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Fas­sungs­ver­mö­gen 1,7 l
  • Mate­rial Edel­stahl
  • Tem­pe­ra­tur­stu­fen 1
  • Mehr Daten zum Produkt

WMF Bueno Wasserkocher im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „gut“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu WMF Bueno Wasserkocher

zu WMF Bueno Wasserkocher

  • Fluval C2 Clip-On 5-Stufen Aquarienfilter, Außenfilter
  • WMF Wasserkocher BUENO, 1,7 l, 2400 W, Cromargan
  • WMF 04.1308.0011 Bueno Wasserkocher, Cromargan® matt/Schwarz
  • WMF 04.1308.0011 Bueno Wasserkocher, Cromargan® matt/Schwarz
  • WMF BUENO Wasserkocher 041308001
  • WMF Wasserkocher Bueno 1.7 l - Aluminium - 2400 W
  • WMF Bueno 1,7 l Wasserkocher (Edelstahl, 1,7 l, schwarz, 2.400 Watt)
  • WMF Bueno Wasserkocher 1,7 Liter
  • WMF BUENO Wasserkocher 1,7 L Edelstahl 210x250x165 2400W
  • WMF Bueno Wasserkocher
  • Fluval C2 Clip-On 5-Stufen Aquarienfilter, Außenfilter

Kundenmeinungen (3.304) zu WMF Bueno Wasserkocher

4,5 Sterne

3.304 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
2376 (72%)
4 Sterne
532 (16%)
3 Sterne
199 (6%)
2 Sterne
66 (2%)
1 Stern
99 (3%)

4,5 Sterne

3.294 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,1 Sterne

8 Meinungen bei billiger.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Saturn lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Geschmack­vol­les Küchen­ge­rät

Gleich in zweierlei Hinsicht handelt es sich beim Wasserkocher aus der Frühstücksserie Bueno von WMF um ein geschmackvolles Küchengerät. Zum einen nämlich kann der Kocher mit einem schönen Design aufwarten, zum anderen jedoch scheint das Innere des Kessels nicht mit Plastik ausgekleidet zu sein, sodass das Wasser nach Wasser schmeckt – und sonst nach gar nichts.

Kein Plastikgeruch

Viele Kunden ärgern sich zurecht darüber, wenn ihr neuer Wasserkocher bei den ersten Einsätzen unangenehm nach Plastik riecht – in einigen Fällen darf sogar von „stinken“ gesprochen werden. Der Geruch lässt zwar meist nach einer gewissen Zeit nach, kann sich im schlimmsten Fall aber auch länger halten. Das Wasser hat dementsprechend einen leicht üblen Beigeschmack, was insbesondere Tee- und Kaffeetrinker stört. Und obwohl es sich nur um einen Geruch handelt – nachweislich werden keine Schadstoffe freigesetzt –, hat er zur Folge, dass sich viele Kunden mittlerweile von Anfang an naserümpfend nach einem Kocher aus Edelstahl umschauen – und dabei eine böse Überraschung erleben. Denn bei einigen Modelle, vorrangig aus dem Low-Budget-Bereich, besteht nur eine zumeist dünne äußere Hülle aus Edelstahl, der eigentliche Kessel jedoch nach wie vor aus Plastik. Dies scheint beim WMF nicht so zu sein, zumindest legen diese Vermutung die vom Hersteller stammenden Produktbilder nahe. Wenn doch, wäre dies natürlich schade, denn damit würde sich der Wasserkocher ein Manko einhandelt, das etliche Kunden vor einer Anschaffung sicherlich zurückschrecken ließe.

Solide Ausstattung

In puncto Ausstattung entpuppt sich der WMF als solider Wasserkocher. Je nachdem, wie dick das Gehäuse isoliert ist, dürfte er das Wasser dank einer Leistungsaufnahme von 2.400 Watt recht zügig zum Brodeln bringen, um einen „Blitzwasserkocher“ handelt es sich bei ihm allerdings sicher nicht. Die Hitze wird von einem verdeckten Heizelement produziert, das die Reinigung erleichtert, ein Filter hält den gröbsten Kalk zurück, das Kabel wiederum kann exakt auf Wunschlänge aus der in der 360-Grad-Basisstation herausgewickelt werden. Bewährte Funktionen wie Abschaltautomatik, Trockengehschutz sowie Überhitzungsschutz sind natürlich ebenfalls vorhanden. Die außenliegende Wasserstandanzeige wiederum ist sogar beleuchtet, damit selbst bei Dämmerlicht nicht zu viel Wasser erhitzt und Energie verschwendet wird.

Edelstahl + Markengerät = teuer?

Normalerweise führt die Kombination aus Edelstahlgehäuse und Markengerät dazu, dass die Produkte teurer sind als der Durchschnitt. Doch diese Gleichung geht beim WMF erfreulicherweise nicht ganz so einfach auf. Mit aktuell rund 35 EUR (Amazon) stellt der Wasserkocher des renommierten Küchengeräteherstellers nämlich ein sehr faires Angebot dar, das die berechtigte Frage provoziert, warum man partout ein bisschen Geld sparen und sich ein Low-Budget-Gerät zulegen sollte.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Wasserkocher

Datenblatt zu WMF Bueno Wasserkocher

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
  • Trockengehschutz
Temperaturstufen 1
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 04 1308 0011

Weiterführende Informationen zum Thema WMF Bueno Wasserkocher können Sie direkt beim Hersteller unter wmf.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf