• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Anzeige über Dis­play: Ja
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 2,8 l
Mehr Daten zum Produkt

WMF 1000 Pro S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Den WMF 1000 Pro S untersucht das Magazin „Coffee“ in einem Einzeltest genauer. Besonders begeistert zeigt sich die Redaktion von dem detailreichen Design und der qualitativ hohen Wertigkeit der Kaffeemaschine. Darüber hinaus sieht sie die zahlreichen Möglichkeiten der individuellen Konfiguration als großen Vorteil. Die Güte der individuellen Kaffeespezialitäten ist laut „Coffee“ ausgezeichnet, die des Milchschaums nicht.
    Die Getränkevielfalt ebenso wie die Individualisierung erhalten von der Redaktion 6 von 6 Tassen. Diese Bestnote bei der Bewertung wird auch an die Bedienung und die Wartung vergeben. So lassen sich der gewünschte Mahlgrad und die Intensität des Kaffees einfach wählen. Dank praktischer Reinigungsprogramme gestaltet sich das Sauberhalten der Maschine ausgenommen einfach.

  • „sehr gut“ (92,5%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    Dank großer Getränkeauswahl und flotten Zubereitungszeiten konnte die WMF 1000 Pro S im Vergleichstest des ETM Testmagazins den Testsieg ergattern. Dass der Milchschaum nicht sehr stabil ist und weniger gut gelingt als bei der Konkurrenz, konnte nichts am Urteil ändern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu WMF 1000 Pro S

Reinigung
Milchreinigung vorhanden
Einstellungen
Anzeige über Display vorhanden
Ausstattung
Milchsystem vorhanden
Automatischer Milchschaum vorhanden
Bedienung
Abschaltautomatik vorhanden
Maße & Gewicht
Füllmenge des Wasserbehälters 2,8 l
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 0305100002

Weitere Tests & Produktwissen

1000 mal besser?

Coffee - Mit der 1000 Pro S (2800 Euro) setzt WMF etwas um, das es in der Automobilindustrie seit Anbeginn gibt: Modellpflege. Doch während in der Benzinbranche oft ein geändertes Blinkerglas, andere Farben oder ein modernisierter Kühlergrill Aufmerksamkeit auf das Facelift-Modell lenken sollen, hat WMF da angesetzt, wo es wirklich was bringt: beim Nutzwert. Der Ansatz, den Komfort bei einer Maschine zu erhöhen, die schon zur Eliteklasse zählte, verdient also schon mal Respekt. …weiterlesen