B-Kool Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 4"
Auflösung Hauptkamera: 2 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 1200 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

B-Kool

Ganz und gar nicht cool

Wenn Hersteller in ihren Produktnamen der Jugendsprache entnommene Begriffe möglichst hip entfremdet verwenden, ist stets Vorsicht angebracht. Das Wiko B-Kool ist ein typisches Beispiel dafür, was dabei am Ende herauskommt: Ein bis ins Mark entkerntes Rumpf-Smartphone, das selbst für den Budgetbereich ausgesprochen schwach aufgestellt ist und allerhöchstens als spottbilliges Zweithandy taugen mag.

Stärken und Schwächen

Als Stärke mag man dem Gerät vielleicht seinen niedrigen Preis zugute halten, und man kann wie bei den meisten Einsteigergeräten heutzutage zwei SIM-Karten gleichzeitig einlegen. Ansonsten sieht es aber düster aus. Mit einem fußlahmen Quad-Core-Prozessor und nur 512 Megabyte Arbeitsspeicher ist man zu schlecht aufgestellt, um anspruchsvollere Apps nutzen zu können – und auch die Bedienung der Benutzeroberfläche dürfte ruckeln, wenn mehrere Apps gleichzeitig geöffnet sind. Hinzu kommt ein quasi nicht vorhandener interner Speicher, da die 8 Gigabyte zu zwei Dritteln vom Betriebssystem aufgefressen werden. LTE für schnelle Internetdatentransfers gibt es nicht, die beiden Kameras lösen miserabel auf und der Akku ist winzig klein. Das Display wiederum ist mit 800 x 480 Pixeln auf 4 Zoll schlicht grobpixelig.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Okay, das Wiko B-Kool ist mit rund 45 Euro spottbillig. Doch selbst die anvisierte jugendliche Zielgruppe besitzt heutzutage mehr Kaufkraft und greift dann doch lieber zu einem wirklich ordentlichen Einsteigermodell. Ab 100 Euro erhält man heute HD-Displays und alltagstaugliche Prozessoren und Kameras, mehr Speicher und Akkuleistung. Die Unterschiede sind dann schon dermaßen drastisch, dass eine Anschaffung des B-Kool eigentlich keinen Sinn macht.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • WIKO VIEW3 Lite, Smartphone, 32 GB, Silver/Bleen, Dual SIM

    WIKO VIEW3 Lite, Smartphone, 32 GB, Silver / Bleen, Dual SIM

  • Alcatel 3X 5048Y Smartphone (16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD+ Display mit Mini-Notch,

    Brillantes 16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD + Super Full View Display mit mini - notch 16 + 8 + 5 Megapixel triple - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wiko B-Kool

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 4"
Displayauflösung (px) 800 x 480 (5:3 / WVGA)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 1,3 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 6
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1200 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 124 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Wiko B-Kool können Sie direkt beim Hersteller unter wikomobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony bestätigt Gerüchte über 12-Megapixel-Sensor

Erst vor Kurzem hat das schwedische Unternehmen Ericsson vorgeführt, was es vom Jahr 2012 so an technischen Innovationen für den Mobilfunkmarkt erwartet. Nun hat der japanische Partner Sony ganz konkret die Gerüchte über einen 12-Megapixel-Sensor in kommenden Sony-Ericsson-Handys bestätigt. Einem Bericht des Online-Magazins inside-handy.de nach hat das Unternehmen drei neue Exmor-Sensoren auf CMOS-Technologie mit bis zu 12,25 Megapixeln angekündigt.