Venus Optics Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift Test

(Objektiv mit Festbrennweite)
  • Ausreichend (4,1)
  • 4 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Makroobjektiv, Weitwinkelobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
  • Brennweite: 15mm
  • Bildstabilisator: Nein
  • Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Venus Optics Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Stärken: knackig scharfe Aufnahmen; auch bei kleinen Blenden schönes Bokeh; starker Weitwinkel.
    Schwächen: kein Autofokus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    33,5 von 100 Punkten

    „600 Euro für ein 15-mm-Makro – das ist auch bei Anfangsblende 4 ohne Autofokus ein attraktiver Preis. Allerdings zeigt das Laowa nur in der Bildmitte ein gutes Ergebnis. Der Randabfall ist sehr stark und bleibt dies auch bei Blende 8. ... Das Laowa zeigt zudem eine kräftige Verzeichnung und dunkle Bildecken bei Blende 4. Am Vollformatsensor fällt die Perspektivkorrektur weg.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    37 von 100 Punkten

    „Offen fehlen dem Laowa ... schon in der Bildmitte einige Hundert Linienpaare. Die Ränder zeigen noch weniger Zeichnung. Abgeblendet legt die Bildmitte deutlich an Auflösung zu, der Kontrast steigt moderat. Doch an den Rändern fehlt weiterhin Zeichnung, die Verzeichnung ist kräftig. Damit verpasst das MF-Objektiv die Empfehlung, obwohl es als einziger Kandidat eine Objektivorrektur bietet ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    36 von 100 Punkten

    „Das Laowa kann erneut eher mit der Objektivkorrektur gegen stürzende Linien, der Makro-Einstellung und dem Preis von 600 Euro punkten als mit seiner Abbildungsqualität. Offen fehlt es den Aufnahmen bereits in der Bildmitte an Auflösung und Kontrast. Abgeblendet legt die Bildmitte sichtbar zu, doch können die Ränder weiterhin nicht überzeugen. Damit erhält das MF-Obejktiv keine Empfehlung.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Venus Optics Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift

  • Laowa 15 mm ve1540 N - objetico für Kamera Nikon, F/4, Schwarz

    LAOWA Objectif 15mm f / 4 Ultra grand angle pour Nikon

  • Laowa 15 mm ve1540 N - objetico für Kamera Nikon, F/4, Schwarz

    LAOWA Objectif 15mm f / 4 Ultra grand angle pour Nikon

  • Laowa 15 mm ve1540 N - objetico für Kamera Nikon, F/4, Schwarz

    LAOWA Objectif 15mm f / 4 Ultra grand angle pour Nikon

  • LAOWA 15mm f/4 Makro 1:1 Shift Sony A-Mount

    - Ultraweitwinkel mit besten Makrof'higkeiten - + / - 6mm Shift - Funktion (bei APS - C - Sensor) - Abbildungsma&# ,...

  • LAOWA 15mm 1:4 Wide Angle Macro Canon (Manual Focus)

    Objektive für Kameras

  • Laowa 15 mm ve1540sfe – objetico für Kamera Sony FE, F/4, Schwarz

    LAOWA Objectif 15mm f / 4 Ultra grand angle pour Sony 'E'

Kundenmeinungen (2) zu Venus Optics Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift

2 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Anhui ChangGeng Optical Technology Company Limited Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift

Ultra-Weitwinkel mit Makro und Tilt-Shift-Funktion

Der chinesische Hersteller Venus Optics bringt mit dem LAOWA 15mm f/4 Wide Angle 1:1 Macro ein Objektiv auf den Markt, das gleich mit mehreren einzigartigen Besonderheiten auwartet: Zum einen ist es nach Herstellerangaben das einzige Objektiv, das bei einer Brennweite von 15 Millimetern einen Abbildungsmaßstab von 1:1 bietet. Zum anderen verfügt es über eine Tilt-Shift-Vorrichtung, die man sonst nur von kostspieligeren Optiken kennt.

Venus Optics Laowa 15mm f4 Wide Angle 11 Macro Lens Quelle: Venus Optics

Kurze Naheinstellgrenze - ungewöhnliche Perspektiven

Die Naheinstellgrenze liegt bei 12 Zentimetern. Da diese Entfernung von der Sensorebene aus gemessen wird und das Objektiv etwa 8,5 Zentimeter lang ist, muss das Objekt für einen Maßstab von 1:1 schon sehr nah vor die Linse rücken. Die minimale Arbeitsentfernung beträgt etwa einen halben Zentimeter – ein Insekt so gezielt vor die Kamera zu bekommen, dürfte schwierig sein. Auch kann es schwierig werden, das Objekt richtig auszuleuchten, wenn es sich so nah vor dem Objektiv befindet.

Im Gegenzug sorgt die Naheinstellgrenze in Verbindung mit der Brennweite jedoch für extreme Perspektiven, in denen die Dimensionen von Objekt im Vordergrund und dem Hintergrund in einem besonderen Kontrast zueinander stehen.

Manuelle Bedienung und Tilt-Shift-Funktion

Sowohl die Blende als auch der Fokus werden beim LAOWA 15mm von Hand eingestellt. Das bedeutet auch, dass der Fotograf hier auf den manuellen Modus seiner Kamera angewiesen ist und auf Automatiken weitgehend verzichtet.

Das Objektiv ist mit einer Tilt-Shift-Vorrichtung versehen, die es erlaubt die Bildachse um 6 Grad nach oben oder unten zu verschieben. So können beispielsweise beim Ablichten von Gebäuden stürzende Linien verhindert werden.

Fazit

Venus Optics Laowa 15mm f4 Wide Angle 11 Macro Quelle: Venus Optics

Ein Super-Weitwinkel-Objektiv mit Makro-Funktion ist eine ungewöhnliche Kombination und erlaubt außergewöhnliche Bilder. Die manuelle Handhabung muss dem Nutzer jedoch liegen. Ein praktisches Detail ist die integrierte Tilt-Shift-Funktion, die vor allem bei Architektur-Fotos ihre Stärken zeigt.

Venus Optics vertreibt das LAOWA über die eigene Webseite und ruft dafür 480 US-Dollar (umgerechnet etwa 430 EUR) auf. Es ist für die gängigen Kamera-Systeme verfügbar. Per Adapter lässt es sich auch mit Micro-Four-Thirds-Kameras, dem Sony-NEX-System oder Fuji-X nutzen. Ein entsprechender Adapter kann für weitere 20 US-Dollar (etwa 18 EUR) dazugekauft werden.

Datenblatt zu Venus Optics Laowa 15mm f/4 Macro 1:1 Shift

Stammdaten
Objektivtyp
  • Weitwinkelobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart
Festbrennweite
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Pentax K
  • Sony E
  • Sony A
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 15mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/32
Naheinstellgrenze 12 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:1
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
fehlt
Landschaft/Architektur
vorhanden
Makro (Nahaufnahmen) vorhanden
Porträt
fehlt
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 64,5 mm
Durchmesser 83,8 mm
Gewicht 410 g
Filtergröße 77 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Objektive Sony Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Die maximale Blendenöffnung beträgt F3.5 bei 18 mm Brennweite und F5.6 bei 55 mm Brennweite. Die kleinste Blende liegt bei F22. Die optische Konstruktion besteht aus sieben Linsen, die in neun Gruppen angeordnet sind, wobei asphärischen Objektivelemente und ED-Glas genutzt werden, um die Bildqualität zu verbessern. Der Mindestabstand zwischen Vorderseite des Objektivs und Motiv beträgt 2,4 cm, der minimale Fokussierabstand liegt bei 9,5 cm. …weiterlesen