Gut (1,6)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fotoruck­sack
Mate­rial: Poly­es­ter, Nylon
Mehr Daten zum Produkt

Vanguard Sedona 51 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (89,9%)

    Plus: Tragekomfort: sehr gut (92 %); Verarbeitung: sehr gut (100 %); Schutzfunktion sehr gut (92 %).
    Minus: Ausstattung / Handling: befriedigend (78 %). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4 von 5 Punkten

    3 Produkte im Test

    Plus: großes Fotofach; Zugriff auf der Rückseite diebstahlsicher; am Rücken und an den Schultern gut gepolstert.
    Minus: Rucksack etwas leicht, bietet daher nicht allzu viel Schutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (90,7%)

    Plus: großer Stauraum; Regenschutzhülle; seitliche Stativbefestigung; Hüftgurt zur Gewichtsverteilung.
    Minus: ergonomisch nicht optimale Polsterung des Rückens. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Testalarm zu Vanguard Sedona 51

Einschätzung unserer Autoren

Vanguard Sedona 51BK

Platz für die Foto­aus­rüs­tung und All­tags­ge­gen­stände, mit dieb­stahl­si­che­rer Öff­nung auf der Rück­seite

Stärken
  1. Öffnung über die Rückseite
  2. separates Laptopfach
  3. variable Stativhalterung
  4. robuste Regenschutzhülle
Schwächen
  1. Schutz vor Stößen nicht optimal

Wie viel Ausrüstung fasst der Rucksack?

Der Rucksack bietet einer Spiegelreflexkamera mit angesetztem Teleobjektiv sowie drei weiteren Optiken und einem Blitz Platz. Im vorderen Reißverschlussfach lässt sich ein Notebook mit einer Größe von bis zu 13,3-Zoll verstauen. Oberhalb des Kamerafachs befindet sich ein Fach für Alltagsgegenstände. Durch diese praktische Kombination von Stauraum für die Fotoausrüstung auf der einen und Platz für persönliche Gegenstände auf der anderen Seite eignet sich der Rucksack optimal für Tagesausflüge oder Kurztrips.

Wie gut ist meine Fotoausrüstung in diesem Rucksack geschützt?

Das Kamerafach ist mit Schaumstoffwänden ausgestattet, die variabel an die jeweilige Kameraausrüstung angepasst werden können. Damit ist die Ausrüstung gut gegen Stöße geschützt. Das Regencover schützt den Rucksack darüber hinaus bei Regenschauern vor dem Eindringen von Feuchtigkeit. Durch die Öffnung an der Rucksackrückseite haben Langfinger keine Chance, die wertvolle Ausrüstung zu entwenden.

Welcher Rucksack ist eine gute Alternative?

Eine qualitativ hochwertige Alternative ist der Lowepro Flipside Trek BP 450 AW. Er bietet ebenso wie der Sedona 51 Platz für eine Profi-DSLR mit angesetztem Objektiv sowie bis zu drei weitere Objektive. Ein bis zu 10 Zoll großes Tablet findet ebenso Platz wie einige persönliche Gegenstände und ein Stativ. Insgesamt ist er jedoch etwas besser gepolstert und besitzt, zusätzlich zur Regenschutzhülle, bereits wasserabweisendes Außenmaterial.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kamerataschen

Datenblatt zu Vanguard Sedona 51

Typ Fotorucksack
Gewicht 1320 g
Material
  • Nylon
  • Polyester
Innenmaße (B x T x H) 260 x 160 x 260 mm
Außenmaße (B x T x H) 320 x 230 x 530 mm
Farbvarianten
  • Schwarz
  • Blau
  • Grau
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VGBSED51BL_Black_52, VGBSED51BL_Blue_52, VGBSED51KG_Khaki_52

Weiterführende Informationen zum Thema Vanguard Sedona 51 können Sie direkt beim Hersteller unter vanguardworld.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: