• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 865 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
865 Meinungen
Geeignet für: Her­ren, Damen
Einsatzbereich: City
Mehr Daten zum Produkt

Uvex Viva 2 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    Ein weiterer Uvex-Helm im Testumfeld, ist der Viva 2 ein Stück günstiger als der I-vo CC und technisch kaum unterschiedlich. Weniger Belüftungsschlitze und eine etwas schlankere Innenpolsterung machen hier den geringeren Preis. Auch dieser Helm trägt sich komfortabel, auch wenn die beiden anderen Uvex-Kandidaten die Nase unweigerlich ein Stück vorn haben. Ob man das verschmerzen kann, ist eine Frage des Anprobierens. Für Gelegenheitsfahrer lohnt sich der Helm in jedem Fall. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Uvex Viva II

  • Uvex Fahrradhelm "viva 2", sehr leicht
  • Uvex Fahrradhelm Viva 2 Radhelm, black mat, 56-62 cm

Kundenmeinungen (865) zu Uvex Viva 2

4,6 Sterne

865 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
666 (77%)
4 Sterne
130 (15%)
3 Sterne
43 (5%)
2 Sterne
9 (1%)
1 Stern
17 (2%)

4,6 Sterne

865 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Uvex Viva 2

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 290 g (M/L)
Einsatzbereich City
Werkstoff In-Mold
Gütesiegel EN DIN 1078
Ausstattung Insektenschutzgitter
Kopfumfang
  • 52 cm
  • 53 cm
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
  • 61 cm
  • 62 cm
Größen 52-57cm / 56-62cm

Weiterführende Informationen zum Thema Uvex Viva II können Sie direkt beim Hersteller unter uvex-sports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Knautschzone

aktiv Radfahren 4/2013 (April) - Abstreiftest Beim Abstreiftest reißt ein abwärts sausendes 10 Kilo-Gewicht ein über eine Umlenkrolle geführtes und im Helmheck eingehaktes Stahlseil den straff auf dem Prüfkopf fixierten Helm nach vorn. Wir ermittelten die Helmneigung vor und nach dem Test. Die von uns gemessenen Werte bewegten sich zwischen 5 und 17 Grad - bei denen der Helm schon fast ins Blickfeld rutscht. Die Norm sagt lediglich, dass der Helm nicht vom Prüfkopf fallen darf. …weiterlesen