Uvex sgl 202 vario Test

(Sportbrille)
  • Gut (2,0)
  • 8 Tests
66 Meinungen
Produktdaten:
  • Gestelltyp: Randlos
  • Eigenschaften: Antibeschlagschutz, Selbsttönende Gläser
  • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Uvex sgl 202 vario

    • e-BikeMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 4 (August/September 2013)
    • Erschienen: 07/2013
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „TOP-TIPP Allrounder“

    „Die Uvex ist nicht nur leicht, sie fühlt sich sogar noch leichter an. Bügel und Nasensteg sind nach wenigen Minuten vergessen, obwohl nicht besonders gepolstert. Die randlosen Gläser eignen sich besonders für Fahrer sportlicher Räder, nichts engt das Gesichtsfeld ein. Der obere Rand schließt bündig an der Stirn ab, so dass auch in angesprochener Haltung die Augen vom Fahrtwind gut geschützt sind. ...“

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: Nr. 8 (August 2013)
    • Erschienen: 07/2013
    • 24 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „TOP-TIPP Funktion“

    „Im Gelände sehr nützlich, vor allem bei wechselndem Wetter.“

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    3 von 5 Sternen

    „Die schnell tönenden Scheiben der 23 g leichten Uvex schützen die Augen perfekt vor Zugluft. Minus: recht lockerer Sitz, die Farbe blätterte von den Bügeln.“

    • RennRad

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Regen oder Sonne - egal!“

    • TOUR

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Passform; Tragekomfort.
    Minus: beschlägt leicht.“

    • bike

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Selbsttönendes Leichtgewicht für jede Tageszeit.“

    • bike

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: super leicht; großes Sichtfeld; selbsttönende Scheiben.
    Minus: nicht hundert Prozent rutschsichere Bügel.“

    • TOUR

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Nasenpad; Windschutz; leicht.
    Minus: hält nicht auf kleinen Köpfen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (66) zu Uvex sgl 202 vario

66 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
52
4 Sterne
6
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

sgl 202 vario

Passt sich flexibel den Lichtverhältnissen an

Eine Sportbrille ist immer nur so gut, wie sie mit den jeweils herrschenden Lichtverhältnissen umgehen kann. Die sgl 202 vario zeigt sich in dieser Hinsicht besonders flexibel. Denn die vom renommierten Hersteller Uvex ab Herbst 2011 vertriebene Fahrradbrille passt sich von alleine dem jeweiligen Licht an – und macht im besten Fall daher einen umständlichen Scheibenwechsel überflüssig.

Herkömmlicherweise nämlich ist der Biker dazu gezwungen, je nach Wetterlage sich für eine bestimmte Tönung der Brillenscheiben zu entscheiden, und zwar vor der Ausfahrt. Diese Prozedur soll bei der Uvex komplett überflüssig werden. Die Scheiben reagieren nämlich sensitiv auf die jeweiligen Lichtverhältnisse und dunkeln sich entsprechend ab oder hellen sich auf. Dieser Wechsel soll dabei recht flott über die Bühne gehen, sodass die Brille selbst auf schnelle Wechsel, etwa bei Ausfahrten durch sich abwechselnde Wald- und Wiesenlandschaften, reagiert. Dank dieser Variotechnik kann die Brille auch in lediglich zwei Grundtönungen angeboten werden, nämlich wahlweise braun oder „smoke“, also leicht grau. Die Brille empfiehlt sich daher auch speziell für Erstbenutzer, denen bislang nicht erspart geblieben ist, sich die Einsatzfelder für die jeweilige Tönung zu merken.

Aber auch darüber hinaus lässt es die Uvex kaum an Komfort beziehungsweise Schutz für die Augen missen. Sie bietet zum Beispiel einen 100%-igen Schutz gegen UVA, UVB- und UVC Strahlen sowie in jeder Situation eine verzerrungsfreie Sicht. Ferner soll sie, wie der Hersteller versichert, dank einer speziellen Beschichtung nicht beschlagen, die rahmenlose Bauform sorgt außerdem dafür, dass das Blickfeld nach vorne nicht beeinträchtigt wird. Individuell anpassbar wiederum sind die Softpads für die Nase, und auch die Bügel können flexibel auf die jeweilige anatomischen Anforderungen hin ausgerichtet werden.

Auf der diesjährigen Eurobike in Friedrichshafen, einer der bedeutendsten Radmessen in Deutschland, konnte sich der Hersteller über die Auszeichnung der neuen Radbrille mit dem Eurobike Award freuen – immerhin war die Konkurrenz recht groß. Gewürdigt wurden bei der Radbrille alle oben aufgeführten Vorzüge der Brille, die nicht nur sportlich ambitionierten Fahren zugute kommen, sondern auch Tourenfahrern oder sogar City-Bikern – denn gerade auch innerhalb einer Stadt wechseln Licht und Schatten häufig im Sekundentakt. Die „ausgezeichnete“ Brille ist in Kürze zu haben. Kostenpunkt: knapp 130 Euro.

Datenblatt zu Uvex sgl 202 vario

Eigenschaften Selbsttönende Gläser, Antibeschlagschutz
Ergonomie Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
Filterfarben Braun / Rotbraun, Grau
Gestelltyp Randlos

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Eine Augenweide! e-BikeMAGAZIN Nr. 4 (August/September 2013) - Achten Sie auch auf die Kennzeichnung mit "UV-Schutz 400"! Diese verspricht vollen UV-Schutz. Innen im Bügel befindet sich eine mehrstellige Nummer. Die erste Ziffer (0-3) steht für die UV-Schutzstufe. Finger weg von Nullen! Tipp: Wenn die Bügelenden eingeklappt auf die Gläser drücken, drohen schnell Kratzer. Zum Kauf den Helm mitnehmen. Je nach Form der Brille bzw. dem Verlauf der Bügel drohen "Kollisionen". …weiterlesen