Gut (1,9)
12 Tests
Gut (2,3)
41 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: D/A-​Wand­ler
Ein­gänge: USB
Aus­gänge: Kopf­hö­rer
Mehr Daten zum Produkt

Ultrasone Naos im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Der ultrakompakte D/A-Wandler Naos sorgt für eine hörbare Steigerung der Klangqualität gegenüber den eingebauten Kopfhörerausgängen von Smartphone oder Tablet, selbst bei einem Macbook werden Detailreichtum, Räumlichkeit und Transienten-Abbildung beim Abhören deutlich verbessert.“

  • „sehr gut“ (1,2)

    9 Produkte im Test

    „... Das USB-Stick-große Helferlein arbeitet mit 24 Bit/192 kHz und eignet sich besonders für Lieder, die beispielsweise von Spotify am Handy gestreamt werden. ... Im Test mit gestreamten Songs fördert der DAC hörbar mehr Details und einen vielschichtigeren Sound ans Tageslicht – das Gebotene verblüfft angesichts der Größe. Leider funktionieren Inline-Remotes angeschlossener Kopfhörer nicht mehr.“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Hi-Fi-Puristen verschmähen Bluetooth-Kopfhörer meist, ist die drahtlose Übertragung qualitativ mit dem Kabel doch oft nicht vergleichbar. Da kommt der Naos gerade recht: Der kleine Wandler von der Größe eines Speichersticks verbindet sich per USB-, Micro-USB- oder USB-C-Anschluss mit dem Smartphone, Tablet und Laptop. Neue iPhones und iPads finden per Lightning Verbindung. ...“

  • 73 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    6 Produkte im Test

    „Ein rundum gelungenes Produkt, das man sofort haben will, wenn man es erst einmal benutzt hat. Damit lässt sich ohne jegliche Einschränkung beim Tragekomfort oder der Bedienung der Langzeithörkomfort von Smartphones essenziell verbessern.“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Winz-DAC mit genügsamem Stromverbrauch und sattem Klang. Gute Alternative zum Apple-Adapter fürs iPhone.“

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Pro: klingt sehr sauber und neutral; gute Auflösung, auch bei hoher Lautstärke; kompakt und leicht; geeignet auch für hochohmige Kopfhörer; harmoniert mit zahlreichen Wiedergabequellen.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    „Plus: Überaus kompakt und transportabel; Adapterkabel bereits mitgeliefert; Wertet Klang merklich auf.
    Minus: Inline-Remotes werden deaktiviert.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    85 von 100 Punkten; Spitzenklasse

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    „überragend“

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Punkten

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    Note:1,0

    „Empfehlung“

    „Gute Kopfhörer vorausgesetzt, liefert der Naos feinste Audioqualität.“

Kundenmeinungen (41) zu Ultrasone Naos

3,7 Sterne

41 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
19 (46%)
4 Sterne
5 (12%)
3 Sterne
5 (12%)
2 Sterne
9 (22%)
1 Stern
3 (7%)

3,7 Sterne

41 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ultrasone Naos

Typ D/A-Wandler
Eingänge USB
Ausgänge Kopfhörer
Tonformate PCM bis 24 Bit/192 kHz
Abmessungen 45 x 6 x 18 mm
Gewicht 0,006 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Mit DAC und Pack

stereoplay 12/2017 - Mit der Abstimmung seiner besonders räumlichen Kopfhörer und deren von der Manufaktur Made in Bavaria und ausgesuchten Materialien getriebenen Preisen polarisiert Ultrasone gelegentlich. Doch zum Naos gibt es keine zwei Meinungen. Der winzige DAC ist einfach großartig. Auf dem Foto erinnert er je nach persönlichem Geschmack an eine Packung Kaugummistreifen oder Zigarrenstreichhölzer. Doch der Schein trügt: In Wirklichkeit ist er viel kleiner, als man denkt. …weiterlesen