Gut (2,4)
2 Tests
ohne Note
92 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 8 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Boost-​Takt: 1380 MHz
Bau­form: 3 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

TUL PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,40)

    Platz 7 von 9

    Leistungsfähigkeit (Intel-PC) (36%): „Akzeptables Tempo“ (2,8);
    Leistungsfähigkeit (AMD-PC) (36%): „Akzeptables Tempo“ (2,5);
    Anschlussmöglichkeiten (12%): „Sehr viele Anschlüsse“ (1,1);
    Betrieb (16%): „Beim Spielen etwas laut“ (2,2).

  • „gut“ (2,40)

    Platz 7 von 9

    „Der rote Teufel (‚Red Devil‘) von Powercolor ist mit AMDs Grafikchip Radeon RX 580 bestückt. Und der kommt bei der Wiedergabe von Spielen in 4K tüchtig ins Stottern. Die Folge: Spieler müssen für eine flüssige Wiedergabe die Detailwiedergabe reduzieren. Auch verbesserungsfähig: Die beiden Lüfter sind beim Spielen deutlich zu hören.“

zu TUL PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 580 (8GB)
  • PowerColor Radeon RX 580 Red Devil 8GB GDDR5 Grafikkarte - DVI/HDMI/3x
  • PowerColor Radeon RX 580 Red Devil 8 GB GDDR5 Retail
  • 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Devil Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Kundenmeinungen (92) zu TUL PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5

4,4 Sterne

92 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
64 (70%)
4 Sterne
16 (17%)
3 Sterne
4 (4%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
6 (7%)

4,4 Sterne

92 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TUL AXRX 580 8GBD5-3DH/OC

Teuf­lisch schnell, aber nur bis WQHD

Stärken
  1. großer Grafikspeicher
  2. gute Spieleleistung in Full HD und WQHD
  3. viele Anschlüsse
Schwächen
  1. maue Leistung bei 4K-Auflösung
  2. hoher Stromverbrauch
  3. sehr groß

Die riesige Karte von PowerColor punktet mit ihrem enorm großen Grafikspeicher. Die gebotenen 8 GB dürften auch für Spiele der nächsten paar Jahre genügen. Die reine Rechenleistung ist respektabel, solange man noch in Full HD oder WQHD spielt. In 4K geht der Karte die Puste aus. Sie benötigt als Stromversorgung zum Betrieb einen 6-Pin-Anschluss und zusätzlich einen 8-Pin-Stecker, was in so manchem PC bereits eine Hürde darstellt. Der Stromverbrauch im Betrieb ist mit durchschnittlich 275 Watt recht hoch. Unter Last werden die Lüfter deutlich hörbar, im Leerlauf gibt die Karte aber Ruhe.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TUL PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5

Grafikchipsatz Polaris 20 XTX (Ellesmere XTX) "GCN 4"
Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 580
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1257 MHz
Boost-Takt 1380 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 25,5 x 15,7 cm
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weitere Tests & Produktwissen

Welche Karte trumpft auf?

Computer Bild - Alle im Test geprüften Modelle zeigen aktuelle Spiele in dieser Auflösung halbwegs flüssig. Selbst günstige Modelle wie die nur 145 Euro teure Inno3D GeForce GTX 1050 packen das, wenn Zocker die Detailwiedergabe geringfügig reduzieren. Der Test zeigte aber auch: Beim Zocken in 4K mit 3840 x 2160 Bildpunkten liefert diese Karte nur noch 11 Bilder pro Sekunde. Die Wiedergabe ruckelt dann so stark, dass Titel wie "Rise of the Tomb Raider" in 4K unspielbar sind. …weiterlesen