Trekstor SurfTab twin 10.1 im Test

(Touchscreen-Notebook)
  • Befriedigend 2,7
  • 2 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Displayauflösung: 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Prozessor-Modell: Intel Atom Z3735F
Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Trekstor SurfTab twin 10.1

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 5 von 8
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,7)

    „Stufenlos verstellbare physische Tastatur, wiegt aber viel. Display wackelt bei Tastaturnutzung. Kein Mobilfunkmodem, Internet nur via WLAN. Kein GPS, keine automatische Bildschirmdrehung. Kamera nur ausreichend. Schlechter Klang. Mit USB.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 11/2015
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,7)

     Mehr Details

zu Trekstor Surf Tab twin 10.1

  • TrekStor Tablet-PC mit andockbarer Tastatur (25,65 cm (10,1 Zoll) IPS-Display,

    TrekStorSurfTab twin 10. 1 inkl. Keyboard DE (2017)

Kundenmeinungen (4) zu Trekstor SurfTab twin 10.1

4 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Trekstor Surf Tab twin 10.1

Günstiges, aber träges Windows-Tablet

Stärken

  1. günstig zu haben
  2. Windows 10 vorinstalliert
  3. relativ leicht und kompakt

Schwächen

  1. Verarbeitungsmängel
  2. langsame Hardware führt zu träger Bedienbarkeit
  3. schlechte Lautsprecher
  4. schwache Akkulaufzeit

Das SurfTab twin 10.1 ist für unter 200 Euro ein attraktives Gerät, da hier bereits ein vollwertiges Windows-Betriebssystem vorinstalliert ist. Dank der ansteckbaren Tastatur ist das Gerät also sowohl als Arbeits- als auch als Couch-Entertainment-Gerät nutzbar. Mit dem niedrigen Preis gehen aber auch einige heftige Kompromisse einher: So beklagen sich Käufer über klare Verarbeitungsmängel, insbesondere beim Verbindungsstück zwischen Tablet und Anstecktastatur. Die Akkulaufzeit fällt gering aus und der schwache Prozessor macht sich durch eine generelle Trägheit bei der Bedienung unangenehm bemerkbar.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trekstor SurfTab twin 10.1

Subwoofer fehlt
Hardware Intel-CPU
UMTS fehlt
Notebook-Typ
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Anstecktastatur
Display
Displaygröße 10,1"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Displayauflösung 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Atom Z3735F
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 1,83 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 32 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 2048 MB
Konnektivität
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Trekstor Surf Tab twin 10.1 können Sie direkt beim Hersteller unter trekstor.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Trekstor Surftab twin 10.1

Stiftung Warentest Online 11/2015 - Die Handhabung des Geräts ist gut. Die Synchronisation mit dem PC funktioniert nur über Cloud-Dienste. Das Tablet hat kein Mobilfunkmodem, ist also für den Internetzugang auf eine WLan-Verbindung angewiesen. Es verfügt nicht über einen eingebauten GPS-Empfänger. Auch ein Lagesensor ist nicht integriert - der Bildschirm passt sich also nicht automatisch an, wenn der Nutzer das Gerät dreht. Das Gerät kann Flash-Videos im Browser abspielen. …weiterlesen

Sieh mal einer an

Stiftung Warentest (test) 12/2015 - Zudem lassen sich mit den iOS-Standardapps einige auf Windows-PCs übliche Videoformate nicht abspielen - das geht nur mit Zusatzapps. Tablets mit dem Microsoft-Betriebssystem fristen weiterhin ein Schattendasein. Windows 10 sollte das eigentlich ändern. Bei den Testgeräten von Odys und Trekstor zeigt sich aber immer noch: Das System ist auf stationären Rechnern groß geworden, nicht in der mobilen Welt. Das Angebot an Windows-Apps kann nicht mit Android und iOS mithalten. …weiterlesen