Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
198 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: SATA III (6Gb/s)
Bau­form: 2,5"
Garan­tie­zeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von SSD220Q

  • SSD220Q 500GB SSD220Q 500GB
  • SSD220Q 1TB SSD220Q 1TB
  • SSD220Q 2TB SSD220Q 2TB

Transcend SSD220Q im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,50)

    Platz 7 von 8
    Getestet wurde: SSD220Q 1TB

    Stärken: ist in den Lese- und Schreibvorgängen flott unterwegs; kann Programme erheblich beschleunigen.
    Schwächen: keine relevanten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Transcend SSD220Q

  • Transcend 500GB SATA III 6Gb/s interne 2.5 Zoll SSD220Q 2.5 Zoll TS500GSSD220Q
  • Transcend »220Q 2 TB« SSD 2,5"" (2.048 GB)
  • Transcend SSD220Q 2,5" 500GB SATA III
  • TRANSCEND 500GB 2,5' SATA SSD 220Q
  • Transcend SSD220Q
  • Transcend SSD220Q - Solid-State-Disk - 500 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) -
  • Transcend SSD SSD220Q 500 GB 2,5"" SATA 6 Gb/s (TS500GSSD220Q)
  • Transcend 500GB 2.5 SSD SATA3 QLC Solid State Disk Serial ATA 500 GB SATA
  • Transcend SSD220Q 2,5 500GB SATA III
  • Transcend SSD220Q 2,5 500GB SATA III

Kundenmeinungen (198) zu Transcend SSD220Q

4,4 Sterne

198 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
145 (73%)
4 Sterne
24 (12%)
3 Sterne
14 (7%)
2 Sterne
4 (2%)
1 Stern
14 (7%)

4,4 Sterne

198 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SSD220Q

Guter Daten­be­schleu­ni­ger, der jedoch starke Kon­kur­renz hat

Stärken
  1. sehr schnelles Schreiben
  2. hohe Geschwindigkeit beim Lesen von Daten
  3. bringt alte Systeme wieder auf Trab
Schwächen
  1. mäßiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Nicht immer muss es ein komplett neuer Rechner sein, wenn Ihr alter PC an seine Geschwindigkeitsgrenzen stößt. Häufig reicht es auch, entsprechende Komponenten auszutauschen. Vor allem SSDs, wie die Transcend SSD220Q, können ein System im Vergleich zum Betrieb mit klassischen Festplatten wieder merklich beschleunigen. Die SSD220Q lässt sich zwar "nur" an dem älteren SATA-III-Anschluss betreiben, zeigt jedoch in der Praxis ein hohes Tempo beim Lesen und Schreiben von Daten. Auch die Zugriffszeiten sind sehr gut. Allerdings setzt sich Transcend hier einer starken Konkurrenz aus. Für das gleiche Geld erhalten Sie auch schon Modelle von Marktführer Samsung. Trotzdem machen Sie mit der SSD im Großen und Ganzen nichts falsch.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Festplatten

Datenblatt zu Transcend SSD220Q

Technologie SSD
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Garantiezeit 3 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

Datenturbos

MAC LIFE - Größter Nachteil der schnellen SSD-Festplatten ist der im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten sehr hohe Kaufpreis. Denn bei Speicherkapazitäten von 512 GB werden derzeit noch mindestens 320 Euro fällig (OCZ Agility 3), während eine 3 TB große Seagate Barracuda bereits für 135 Euro zu haben ist. Dies bedeutet 63 gegenüber 4 Cent/GB bei der Festplatte. Die leistungsstarke Vertex 4 schlägt mit 84 Cent/ GB zu Buche und die M5 Pro von Plextor sogar mit 88 Cent/GB. …weiterlesen

SSD: Mit ‚D‘ wie Datenverlust

PC-WELT - Bei aktuellen Modellen mit Sandforce-Controller gibt es keine einfache Möglichkeit, die Daten zu retten. Aufgrund des verwendeten Verschlüsselungsverfahrens ist es nur schwer möglich, die Daten nach Ausfall der Laufwerkselektronik wiederherzustellen, auch wenn die Speicherzellen noch intakt sind. Bisher ist nur ein Unternehmen bekannt, das Datenrettung für SSDs mit Sandforce-Controller anbietet (www.dri vesaversdatarecovery.com). …weiterlesen

SSD: Einbau und Tuning

Computer Bild Spiele - Tippen Sie dann Select Disk ein, gefolgt von der vorher angegebenen Nummer der SSD, hier zum Beispiel 2 l. Erstellen Sie nun mit dem Befehl create partition primary align=1024 eine Partition auf der SSD. Geben Sie dann nacheinander active und exit ein. 8Klicken Sie auf das Windows-Symbol auf dem Bildschirm, und tippen Sie in die Kommandozeile unten diskmgmt.msc ein. Vergrößern Sie das neue Fenster, damit Sie alle Laufwerke sehen. …weiterlesen

Datenwachstum im Griff

Business & IT - Toshiba-Tests haben ergeben, dass SFF-HDDs im Vergleich zu 3,5-Zoll-HDDs bei gleicher Kapazität bis zu 40 Prozent weniger Energie verbrauchen. Da Small-Form-Factor-HDDs zudem im Betrieb nicht so viel Wärme entwickeln wie 3,5-Zoll-HDDs, reduziert sich auch der zur Kühlung erforderliche Energiebedarf. Da SFF-HDDs eine geringere physikalische Größe aufweisen, kann zusätzliche Storage-Kapazität ohne steigende Betriebskosten integriert werden. …weiterlesen

Marktübersicht: SSDs

PC Games Hardware - Mit dem umfangreichsten Beigabenpaket im Testfeld und dem vergleichsweise niedrigen Stromverbrauch kann sich die Kingston Hyper-X den Testsieg sichern, obwohl sie in Sachen Performance nicht mehr ganz vorn liegt; die - zugegebenermaßen schicke - Optik der SSD fließt natürlich nicht in die Bewertung ein. …weiterlesen

Und wie läuft Ihre SSD?

PC Games Hardware - Schicken Sie in diesem Fall das System per Klick auf den Button "Sleep" in den Schlafmodus und starten Sie es neu. Rufen sich anschließend nochmals das Tool "Erase Disk" auf. Nun sollte die Warnmeldung nicht mehr auftauchen. Bestätigen Sie im nächsten Fenster das Passwort und die darauffolgende Warnung. Falls die SSD "Enhanced Secure Erase" unterstützt, wird ihnen noch ein Dialog angezeigt, den Sie mit "Yes" bestätigen müssen. …weiterlesen

Pflegen Sie Ihre Festplatte

Computer Bild - Nach Klicks auf Installieren und Fertigstellen schließen Sie das Fenster. Mit einem Doppelklick auf und einem Klick auf Ja starten Sie den Festplatten Manager. TIPP PARTITIONEN PRÜFEN So führen Sie eine Partitions-Prüfung durch: Tippen Sie bei gedrückter Ü-Taste auf E, kli- Hubert Popiolek cken Sie mit der rechten Maus- Autor taste auf die Windows-Partition, etwa Boot (C:), und auf Eigenschaften. Danach klicken Sie auf Tools beziehungsweise Extras und Jetzt prüfen beziehungsweise Prüfen. …weiterlesen

Plattenparade

PCgo - Diese Platten werden auch in Notebooks als interne HDDs verwendet und sind dementsprechend auf einen niedrigen Stromverbrauch hin optimiert. Auch die Lautstärke der 2,5-Zoll-HDDs ist in der Regel geringer als bei einem Desktop-Laufwerk. Zudem sind die Platten dank entsprechender Schutzmechanismen besser gegen mögliche Beschädigung bei Transport oder Erschütterung gesichert. Die Preise beginnen derzeit bei 6 Cent pro TByte, sodass der Unterschied zu den 3,5-Zoll-HDDs gering ist. …weiterlesen

Die Cloud in der Box

Audio Video Foto Bild - Welche Vorteile bietet MyFritz? Cloud-Funktionen: Wenn Sie im Netz sind, haben Sie jederzeit auf Ihre Daten Zugriff - egal, ob Texte,Tabellen, Bilder, Musik oder Videos. Die können Sie an Notebook, Handy & Co. öffnen und wiedergeben - oder downloaden. Und natürlich können Sie auch Daten aus der Ferne auf die Festplatte zu Hause hochladen. Netzwerk-Speicher: Alle Geräte Ihrem Heimnetzwerk, etwa Ihr Fernseher, können einfach per WLAN* auf die USB-Platte zugreifen. …weiterlesen

Windows auf SSD

com! professional - Öffnen Sie die Kommandozeile mit Administratorrechten. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste unter "Start, Alle Programme, Zubehör" auf "Eingabeaufforderung" und wählen Sie "Als Administrator ausführen". Starten Sie nun Diskpart mit dem Befehl diskpart und lassen Sie sich mit listdisk die eingebauten Festplatten anzeigen. Wählen Sie dann die SSD mit dem Kommando selectdiskX aus - wobei das X für die Datenträgernummer der SSD steht. …weiterlesen