Ergophone 6420 Produktbild
  • Gut

    2,3

  • 2 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 2,8"
Kamera: Ja
Bau­form: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Tiptel Ergophone 6420 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 1 von 9

    Telefonieren (30%): „gut“ (2,0);
    Handhabung (40%): „gut“ (2,3);
    Haltbarkeit (10%): „gut“ (2,2);
    Akku (20%): „befriedigend“ (2,9).

  • „gut“ (64%)

    Platz 1 von 8

    „Klapp-Handy ohne GPS. UKW-Radio. Kamera mit sehr geringer Auflösung. Tastatur gut erkennbar und bedienbar. Zwei Navigations- und zwei Multifunktionstasten. Drei Schnellwahltasten. Display (2,8 Zoll/7,1 cm) gut ablesbar. Anzeige außen für Uhrzeit, Anrufe und Textnachrichten. Gelenk nach Falltrommeltest etwas ausgeleiert. Akkulaufzeit beim Telefonieren akzeptabel. Stand-by-Zeit im üblichen Rahmen. Ladedauer: etwas mehr als 2 Stunden.“

zu Tiptel Ergophone 6420

  • Tiptel Ergophone 6420 schwarz
  • Tiptel Seniorenhandy Ergophone 6420 schwarz

Einschätzung unserer Autoren

Ergophone 6420

Beson­ders ein­fa­ches Bedien­kon­zept trifft auf aus­ge­wo­gene Aus­stat­tung

Stärken
  1. übersichtliches und großes Tastenfeld
  2. gut erkennbares Farbdisplay
  3. stabiles Scharnier
  4. komfortable Ladestation
Schwächen
  1. sehr schlechte Kamera

Das Ergophone 6420 konnte in einem Gemeinschaftstest von Stiftung Warentest und Konsument zusammen mit dem Doro 6040 den Testsieg erringen. Das rund 80 Euro teure Seniorenhandy überzeugt vor allem mit seinem sehr einfachen Bedienkonzept und der uneingeschränkten Eignung für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die Tasten sind angenehm groß und gut lesbar. Die drei Tasten beim Navigationsfeld ermöglichen den direkten Kontakt zu den favorisierten Kontakten und die Ladeschale erspart Fummelei mit Kabeln. Die Menünavigation auf dem Farbdisplay ist einfach gehalten und Kontakte können auch mit einem Foto versehen werden. Die Kamera auf der Rückseite ist allerdings sehr schlecht. Das Scharnier des Klapphandys ist robust gefertigt und hält auch mal einen Sturz auf den Boden aus. In Sachen Akkulaufzeit bewegt sich das Tiptel auf Durchschnittsniveau.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Tiptel Ergophone 6420

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität vorhanden
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,8"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay vorhanden
Tastatur
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,3 MP
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 107 mm
Breite 57 mm
Tiefe 23 mm
Gewicht 116 g

Weitere Tests und Produktwissen

Geldbörse Smartphone

Macwelt - Die Idee ist wahrlich nicht neu: Aus dem Handy soll über kurz oder lang eine Geldbörse werden. Mit Bezahlsystemen wie Mpass soll aus der Idee endlich Realität werden – doch das funktioniert nur bedingt.Auf 3 Seiten informiert die Zeitschrift Macwelt (5/2013) über mobile und kontaktlose Bezahlmöglichkeiten wie Mpass oder Paypass. Es wird diskutiert, was hinter den Systemen steckt und wie weit die Entwicklung und Akzeptanz fortgeschritten sind. …weiterlesen

Drahtlose Ladestationen

PAD & PHONE - Der erste Gang nach einem Arbeitstag oder einem Ausflug führt Smartphone-Besitzer oft zum Ladekabel. Drahtlose Ladestationen sparen Zeit und vermeiden Kabelsalat. Wir erklären, wie das funktioniert. …weiterlesen

Stromsparend und trotzdem 2 GHz Taktrate

Bislang ging die Entwicklung bei Handy-Prozessoren in Richtung Mehrkern-Entwicklung: Die Taktraten blieben bei 1,0 bis 1,4 GHz weitgehend stabil, dafür wurden zunächst aus Single-Core-Prozessoren Dual-Core-Chipsätze und zuletzt sogar Quad-Core-Prozessoren mit nicht weniger als vier Prozessorkernen. Auch der neueste Nvidia-Chipsatz, der Tegra 3, bietet wieder 1,3 bis 1,4 GHz bei vier Kernen. Samsung tritt diesem Trend mit seiner A15-Eigenentwicklung Exynos 5250 entgegen.

Der ewige Krieg - HTC und Apple lassen die Juristen sprechen

Es scheint fast so, als würden die beiden Smartphone-Hersteller HTC und Apple ihren Privatkrieg genießen. Kaum ein Monat vergeht, ohne dass nicht eine der beiden Seiten erneut einen Grund fände, die andere zu verklagen. Das wechselseitige Spiel hatte zuletzt im Juni 2010 einen neuen Höhepunkt erreicht, als Apple gleich vier Patentrechtsklagen gegen seinen Konkurrenten einreichte – als Reaktion auf umgekehrte Klagen der Taiwaner einige Zeit zuvor. Nun geht das Spiel in eine neue Runde: Jetzt hat Medienberichten zufolge wieder HTC eine Patentrechtsklage gegen Apple eingereicht.

Bluetooth 4.0 - Schneller, weiter und sparsamer

Erst Mitte 2009 wurde von der Dokumentationsvereinigung Bluetooth SIG der neue Standard „Bluetooth Core Specification Version 3.0 High Speed (HS)“ offiziell festgelegt, Handys mit dem neuen Standard sind noch äußerst rar. Doch nur ein Jahr später hat die Interessengruppe bereits den Nachfolgestandard Bluetooth 4.0 spezifiziert. Die neue Funktechnologie soll sich durch noch höhere Datenraten, größere Reichweiten und auch einen geringeren Stromverbrauch auszeichnen. Erste Endgeräte sollen Anfang 2011 erscheinen.

Sony Ericsson plant neues Walkman-Modell

Angeblich plant der japanisch-schwedische Handy-Hersteller Sony Ericsson eine Wiederauflage seiner Walkman-Baureihe. Dies schreibt das für gewöhnlich sehr gut informierte SEMC-Blog. Ein Name wurde leider noch nicht genannt, doch soll das neue Musik-Handy in Form und Größe dem Sony Ericsson XPERIA X10 mini sehr ähnlich sein und ebenfalls mit den Style-Up-Wechselcovern auf den Markt kommen.

Apple meldet erneut Rekordzahlen

Das iPhone und die neuen Mac-Rechner treiben Apples Quartalszahlen auf ein neues Rekordniveau. Das Weihnachtsquartal 2009 zeigte deutliche Absatzsteigerungen bei den beiden Kernsparten Handys und Computer: So wurden von Mac-Rechnern zwischen Oktober und Dezember 3,36 Millionen Stück verkauft, 33 Prozent mehr als im Vergleichsquartal ein Jahr zuvor. Beim iPhone stieg der Verkauf sogar um sage und schreibe 50 Prozent auf nunmehr 8,7 Millionen Stück. 58 Prozent der Einnahmen wurden hierbei im internationalen Handel erzielt.

Drastischer Jugendschutz - Handy-Verbot an Frankreichs Schulen

Frankreich geht mit drastischen Mitteln gegen die Nutzung von Mobiltelefonen an Schulen vor. Der Senat unseres Nachbarstaates hat ein Gesetz abgeschlossen, das Telefonate und SMS von Schülern in allen Kindergärten, Grundschulen und Collèges des Landes verbietet. Grund ist allerdings nicht eine mögliche Störung des Unterrichtes durch SMS-tippende oder telefonierende Schüler. Vielmehr sieht die Regierung die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen durch die Handy-Strahlung gefährdet.

Vorsicht, Falle

connect - Kann der Mobilfunker diese Leistung nicht erbringen, hat der Kunde mit einer Frist von drei Monaten ein Sonderkündigungsrecht. VERALTETE TARIFE KÜNDIGEN Der Vater von Herrn M. nutzte seit mehr als zehn Jahren sein altes Siemens C55, das er damals mit einer Prepaid-Karte erworben hatte, die im Telekom-Netz funkt. Er telefoniert kaum und nutzt sein Handy hauptsächlich, um erreichbar zu sein. Kürzlich schwächelte der Akku des Siemens-Handys, sodass der Sohn ihm ein neues Nokia kaufte. …weiterlesen

„Das Geheimnis der Apps“ - Multimediahandys

Stiftung Warentest - Beste Akkunote im Test. Kein UMTS, auch sonst eher einfach ausgestattet. Schnelle 1,3-Megapixel-Kamera mit durchschnittlichem Bild. Musikspieler mit brauchbarem Klang, keine Standard-Kopfhörerbuchse. …weiterlesen

Sound Check

connect - Dies macht eine neutrale Wiedergabe an HiFi-Anlage oder Nachrüst-Kopfhörer unmöglich, was auch der Klangcheck bestätigte. SAMSUNG SGH-D600 DAS TRENDIGE SAMSUNG ÜBER-ZEUGT MIT EINER ANGENEHMEN KLANGPERFORMANCE. Der schicke Slider gehört aktuell zu den beliebtesten Handys und bringt 76 MB Festspeicher mit. Das reicht für einen Musicplayer natürlich nicht aus, so dass der Käufer die Kapazität per Transflash-Karte auf eigene Kosten erweitern kann. …weiterlesen

Schick in Schale

connect - Bei Sagem tippt man die Nummer ein, die sich dann erst mal im Wahlwiederholungsspeicher befindet. Erst im zweiten Anlauf lässt sich von dort der Name hinzufügen und ins Telefonbuch speichern. Bei der Ausstattung hat Sagem den Rotstift ein wenig zu rigoros angesetzt: Trotz Farb-Display kann das MY X-2 MMS weder senden noch empfangen. Auch GPRS und eine Infrarot-Schnittstelle sucht der Kunde vergebens. …weiterlesen

Sony Ericsson W705 im connect-Vergleich „sehr gut“

Das Magazin „connect“ hat in einem nach eigenem Bekunden „ungleichen Testfeld“ das Sony Ericsson W705 zum Testsieger gekürt. Es konnte aufgrund seiner überragenden Allrounder-Fähigkeiten als drittes Handy überhaupt ein „sehr gut“ von der Testredaktion ergattern. Die beiden Mitkonkurrenten Sony Ericsson C510 und Samsung M7500 Emporio Armani konnten dagegen jeweils ein solides „gut“ erzielen.