• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebsart: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digitalisierung: Nein
78 U/min: Nein
Phonovorstufe: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Thorens TD 1600 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 103 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preis/Wertigkeit“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Subchassis-Spieler mit idealer Balance von Drive und Laufruhe.
    Minus: empfohlene Unterstellbasis TAB 1600 nur gegen Aufpreis.“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: überzeugender Klang: sauber, authentisch und facettenreich; hohes Auflösungsvermögen im Mittenbereich; Subchassis auf drei Federn gelagert; Stahlfaden verhindert waagerechte Taumelbewegung; externes Linearnetzteil; kardanisch gelagerter 9-Zoll-Tonarm.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Thorens TD 1600

  • Thorens TD 1600 black

    Thorens TD 1600 black; manueller Plattenspieler mit Subchassis; Äußerlich sehr nah an der früheren 160er Serie mit ,...

  • Thorens TD 1600 walnut

    Thorens TD 1600 walnut; manueller Plattenspieler mit Subchassis; Äußerlich sehr nah an der früheren 160er Serie mit ,...

  • Thorens TD 1600 hochglanz schwarz Plattenspieler 44352

    Der TD 1600 schlägt die Brücke zwischen der Tradition, die Plattenspieler von Thorens weltberühmt gemacht hat, ,...

  • Thorens TD 1600 hochglanz walnuss Plattenspieler 44353

    Der TD 1600 schlägt die Brücke zwischen der Tradition, die Plattenspieler von Thorens weltberühmt gemacht hat, ,...

  • Thorens TD 1600 Plattenspieler ohne Tonabnehmer, hochglanz schwarz
  • Thorens TD 1600 Plattenspieler ohne Tonabnehmer, hochglanz Walnuss

Einschätzung unserer Autoren

TD 1600

Modernste Technik in klassischem Gewand

Stärken

  1. exzellenter Klang
  2. externes Netzteil mit kräftigem Ringkerntrafo
  3. raffinierte Subchassis-Konstruktion mit vertikal schwingenden Federn
  4. Gleichlaufspektrum, Gleichlaufschwankungen und Rumpelspektrum hervorragend

Schwächen

  1. Absorberbasis kostet extra

Das Design ist klassisch gehalten, doch im Vergleich zum Urahn TD 160 hat sich einiges getan. Etwa beim Synchronmotor, der nun mit verlässlichen ICs geregelt wird, die dem Thorens TD 1600 zu „hervorragenden“ Gleichlaufwerten verhelfen, so die Aussage im Test der Zeitschrift „AUDIO“. Das Umschalten von 33 1/3 auf 45 Umdrehungen übernimmt die Motorelektronik. Dem Taumeln in der Waagerechten, mit dem ältere Subchassis-Spieler zu kämpfen hatten, wirkt Thorens mit einem gespannten Stahlfaden entgegen, Trittschall und Motorvibrationen begegnet man mit drei bedämpften Kegelfedern. Enormen Aufwand haben die Entwickler auch beim kardanisch gelagerten Tonarm TP 92 (9 Zoll) betrieben. Mit Erfolg: In Kombination mit dem MC-Tonabnehmer AT33EV klingt es schlicht überragend.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Thorens TD 1600

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung fehlt
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR vorhanden
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe fehlt
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Verstellbare Füße vorhanden
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert fehlt
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 46 cm
Tiefe 37 cm
Höhe 16 cm
Gewicht 7,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Thorens TD 1600 können Sie direkt beim Hersteller unter thorens.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klare Linie

stereoplay 6/2011 - Die LP sollte fest mit dem Teller verbunden sein. Hier nutzt Bauer eine Schraubklemme aus PVC, deren Klemmart er in den letzten Jahren verfeinerte. Ein guter Bekannter ist der Rega ST 700, mit dem Willibald Bauer den DPS 2 bestückte. Der Arm mit durchgehendem Rohr aus Aluminium, mit magneti schem Antiskating sowie feineren Lagern als beim ST 301 bietet ein herausragendes Preis-Leistungsverhältnis. Doch nur mit zugekauften Armen war Bauers Ehrgeiz nicht befriedigt. …weiterlesen

Plattenläden

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2009 - Das fragte sich Vinylfreak und DJ Thomas Leiser aus Frankfurt am Main und eröffnete im November 2003 seinen eigenen Plattenladen – wenn auch lediglich virtuell als Onlineshop. Seitdem bietet er unter www.jumpinjive-records.com Tonträger mit Musik an, die er sammelt und als „DJ Kaiser L“ auch höchstpersönlich auflegt. Zu hören gibt‘s Swing, Jazz, Rhythm & Blues, rockin’ Roots, Soul, Funk und Latin - „Good Music 1920 – 1970“. …weiterlesen

Plattenrezensionen

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2008 - Nach der Einleitung à la Garner und unerwarteten Einwürfen glaubt man ihm gerne, wenn er sagt: „I Play All The Sounds I Hear!“ Und das macht das Album so überraschend und erfrischend. Neben pointierten Rhythmen, etwa in „Mambo Carmel“, das spontan entstand, brilliert er mit Arpeggien und vor allem großgriffigen Akkorden. Seine mitreißende Performance bannte nicht nur das Live-Publikum 1956, das mucksmäuschenstill jeder Note lauschte, sondern auch den heutigen Schwarzhörer. …weiterlesen

Szene & Events

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2008 - Juli: Moderne Plattenspieler im Vergleich – vorgeführt werden alle Preisklassen. 1. August: Platten waschen und reinigen – Platten-Waschmaschinen, Tipps und Tricks. 8. August: Tonabnehmer im Vergleich – Wie klingt ein preiswertes MM-System? Welcher Tonabnehmer passt zu welchem Plattenspieler? Demonstration mit zahlreichen Hörbeispielen. 15. August: High-End-Plattenspieler – Hochwertige Plattenspieler namhafter Hersteller im direkten Vergleich. 22. …weiterlesen

Unterhaltung für Erwachsene

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2007 - Und ich habe sehr viele alte Noten. Aus Beständen von Orchestern, Tanzkapellen, Kurortsängern ... LP: Wie archivieren Sie die Tonträger? GA: Ich habe meinen Plattenbestand in der Tat alphabetisch sortiert. Das ist mein Problem, dass man manches nicht einfach so einordnen kann. Sortiere ich Nat King Cole unter Sänger oder Pianist ein, unter Pop oder Jazz? Zudem hat er hat ein Country-Album gemacht, was mach ich denn da? …weiterlesen

Filz-Gericht

AUDIO 4/2007 - Sie haben die Wahl: Für den Anschluss des Ion-Audio-Spielers stehen Phono-, Hochpegel- und USB-Ausgang bereit. NUMARK TT-500 Dass Numark auch anders kann, zeigt die Firma mit dem TT-500, einem wahrhaft konsequenten DJ-Werkzeug. Hochlauf- und Bremsmoment seines mächtigen Motors sind getrennt und stufenlos einstellbar. …weiterlesen

Für Auge und Ohr

stereoplay 1/2005 - So ist er für alle, die einen eigenwilligen Plattenspieler mit direktem Klang suchen, ein heißer Tipp. TRANSROTOR CELLINO 25/40 In der Ruhe liegt die Kraft Jochen Räke ist ein ruhiger und besonnener Zeitgenosse. Heftiger wird er nur, wenn man ihm unterstellt, seine Plattenspieler seien ausschließlich auf schöne Optik getrimmt. Damit kann man sogar beinahe aus der Fassung bringen, weil Räke in Wahrheit ein Faible für Feinmechanik hat. …weiterlesen

Überflieger aus der Golf-Klasse

HIFI-STARS Nr. 22 (März-Mai 2014) - Nun gut, bekanntlich ist der bei 10,5-Zoll-Tonarmen auftretende Spurfehlwinkel in der Regel doch etwas geringer als etwa bei den am meisten verbreiteten Neunzöllern. Und bei Well Tempered Lab vertritt man die Ansicht, die eventuell dadurch entstehenden Verzerrungen seien vernachlässigbar. …weiterlesen

Musik digital

PCgo 10/2012 - So lässt sich der Walkman, der kaum größer als eine Musikkassette ist, mit den alten analogen MCs bestücken, sei es zum Joggen (Ohrhörer nicht dabei), für den Weg, wohin auch immer, oder aber auch zum Digitalisieren der analogen Musikstücke. Dabei spielt der auvisio-Walkman auf Wunsch automatisch Vorder- und Rückseite in einem Durchlauf ab. Dem Kassettenspieler liegt ein USB- Kabel bei. …weiterlesen

Traditionsklang

stereoplay 6/2017 - Alle Perpetuum-Ebner-Plattenspieler weisen die charakteristische Zweiteilung des Chassis auf, bei der das Tonarmboard immer schwarz ist und das Tellerboard in verschiedenen Lackversionen angeboten wird. Das gilt auch für einen Newcomer im Programm der Herstellerfirma WE Audio Systems, nämlich den PE 1000. In einer limitierten Ausgabe zum Auftakt der Fertigung kommt der Perpetuum Ebner in den Firmenfarben Schwarz und Grau heraus und weist als erstes Modell kein Subchassis auf. …weiterlesen

Plattenläden

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2008 - Schatzsuche in München Seit 2006 gibt es im Herzen des Szeneviertels Schwabing den Schallplattenladen „Die Tonabnehmer“. Seither bieten Matthias und Luigi ein breitgefächertes Musikangebot mit dem Schwerpunkt Vinyl. Aber auch über 5000 CDs fast aller Genres finden sich im Sortiment der „Tonabnehmer“. …weiterlesen