THT740 Produktbild
  • Gut

    1,8

  • 0  Tests

    94  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (1,8)
94 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​T2-​HD: Ja
Pay-​TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Thomson THT 740

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Thomson THT740 eignet sich für HD-Sender via Antenne, denn zum DVB-T2-Tuner gesellt sich ein Decoder für die in Deutschland eingesetzte Bildkompression mittels HEVC/H.265. Neben ARD, ZDF und anderen freien Programmen können Sie verschlüsselte Privatsender anschauen – gegen ein monatliches Entgelt von etwas mehr als fünf Euro, so der Stand der Dinge. Legen Sie Wert auf einen Receiver, der sich nach Anschluss eines USB-Speichers als Recorder behauptet, ist eine Alternative gefragt.

Stärken und Schwächen

Der neue Antennenstandard DVB-T2 wird seinen Vorgänger DVB-T, zu dem er abwärtskompatibel ist, spätestens 2019 ersetzen. In Ballungsgebieten kommt die Umstellung schon deutlich früher, nämlich 2017. Private Programme wie RTL und SAT.1 werden ihre Inhalte ausschließlich in verschlüsselter HD-Qualität verbreiten, eine SD-Variante wie bei anderen Sendewegen ist mangels Bandbreite nicht drin. Für diese kostenpflichtigen Inhalte bietet der Receiver ein Irdeto-Zugangssystem. Aufnehmen lässt sich das TV-Signal laut Datenblatt nicht, trotz USB-Port. Sinnvoll sind Speichersticks und Festplatten, wenn Sie Fotos, Videos und Musik wiedergeben wollen. Konkrete Informationen zu den kompatiblen Media-Formaten bleibt Thomson schuldig. Per USB lässt sich außerdem die Software des Receivers aktualisieren, was alternativ OTI funktioniert, also über das Internet. Die Verbindung zum Router wird via Ethernet/LAN hergestellt, drahtlos klappt es mangels WLAN-Modul nicht. Mit weiteren Netzwerkfunktionen, etwa HbbTV für die Mediatheken der TV-Sender, wirbt Thomson nicht. Anschlussseitig ist alles wichtige dabei: Ein HDMI- und ein Scart-Ausgang sowie ein analoger und ein digitaler Audio-Ausgang (koaxial).

Preis-Leistungs-Verhältnis

Zur Zeit schlägt der THT 740 mit knapp 80 Euro zu Buche. Das ist nicht wenig, für einen DVB-T2-HD-Receiver mit Irdeto-Zugangssystem, der Multimedia-Dateien von Speichersticks einliest und obendrein einen Ethernet-Port mitbringt, über den sich theoretisch weitere Features realisieren ließen, aber vertretbar. Schade nur, dass eine Aufnahmefunktion fehlt. Wer in diesem Punkt ungern verzichtet, sollte einen Blick zum Comag SL60T2, zum Xoro HRT 8720 oder zum SetOne EasyOne 740 T-HD IR riskieren.

von Jens

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

zu Thomson THT740

  • THOMSON THT740 DVB-T2 Receiver für digitales Antennenfernsehen mit freenet TV
  • THOMSON THT740 DVB-T2 Receiver für digitales Antennenfernsehen mit freenet TV
  • Thomson Full HD DVB-T2 Receiver THT740
  • THOMSON THT740 DVB-T2 Receiver für digitales Antennenfernsehen mit freenet TV

Kundenmeinungen (94) zu Thomson THT740

4,2 Sterne

94 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
60 (64%)
4 Sterne
11 (12%)
3 Sterne
8 (9%)
2 Sterne
5 (5%)
1 Stern
9 (10%)

4,2 Sterne

94 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Thomson THT740

Features
  • HDTV
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Pay TV Integriert
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: