Teufel Ultima 30 im Test

(Lautsprecher)
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
14 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Teufel Ultima 30

    • Area DVD

    • Erschienen: 11/2010

    „Referenz“

    „Plus: Sehr angenehmer und lebendiger Klang; Neutral ausgelegt; Sehr gute Räumlichkeit; Kräftiger Bassbereich; Tadellose Trennung von Stimmen und Instrumenten; Ausgezeichnete Grob- und Feindynamik für die Preisklasse.
    Minus: Nur 2 Farben lieferbar (buche + schwarz).“  Mehr Details

zu Teufel Ultima 30

  • Teufel Ultima 40 Aktiv Weiß Stereo Lautsprecher Musik Sound Hochtöner

    Aktives 3 - Wege - Lautsprecher - Paar der Spitzenklasse ? Stereo - und Heimkino - Sound in einem System vereint ,...

Kundenmeinungen (14) zu Teufel Ultima 30

14 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
13
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Teufel Ultima 30

    von fuman111
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Installation, billig, einfaches Bedienen
    • Nachteile: Klang nicht herausragend
    • Geeignet für: zu Hause, kleinen Raum, DJ, Hintergrundmusik, Gaming, Musik nebenbei am PC
    • Ich bin: Einsteiger

    Der Teufel Ultima 30 ist ein Standlautsprecher der etwas Preisgünstigeren Klasse. Für 299€ bekommt der Käufer 2 Dreiwege-Säulen mit jeweils 165 mm Tief- und Mitteltöner und einer 25 mm Kalotte.
    Das in den 80er Jahren, von Peter Tschimmel gegründete Berliner Unternehmen ist ein Direktvertrieb für Lautsprecher und Audio-Geräte. Teufel wirbt mit Sätzen wie "Ausgezeichneter Klang, günstige Preise". Also ein Lautsprecher Anbieter für jeden Geldbeutel.

    Die Knapp 1 m hohen und 14 Kg schweren Lautsprecher machen optisch einen guten Eindruck. Der Käufer hat die Wahl zwischen einer Schwarzen oder einer Birken Follierung. Diese in Kombination zu den Abgerundeten Ecken beide stilvoll und edel wirken. Die Verarbeitung ist ebenfalls ordentlich und überzeugt durch saubere Verschraubung und Verklebung.
    Der Hersteller empfiehlt eine höchst Belastbarkeit von 120 Watt, in meinem Gebrauch wurden die Teufel Ultima 30 mit dem Pioneer A-209-R Hifi-Verstärker (2 x 60 Watt) Betrieben.
    Erster Eindruck des Klangs: Super. Der Sound bleibt Kontinuierlich gut, egal ob man nun Rock , Rap , oder Techno hört. Jedes Genre wird durch diesen Klang angesprochen. Beschallt wurde mein 22 qm2 Zimmer. In dem die 165mm Tieftöner bei nicht all zu hoher Lautstärke einen Klaren Bass wieder geben konnten. Auch die Mittel- und Hochtöner konnten bei leicht erhöter Lautstärke überzeugen. Insegesamt spielten der Teufel Ultima 30 deteilreich auf, was für diese Preisklasse bemerkenswert ist. Erst bei einer Erhöung der Lautstärke in die nächste Stufe merkt man den Preisunterschied zu seinen Konkurrenten. Der Bass ließ leider etwas Kontur und Kick vermissen und hinkte leicht hinterher. Die Gesanglichen Passagen wurden oft nicht mit dem gleichen Eifer beachtet wie die Hi-Hats. So fehlte es vielen Vocalpassagen an Lebendigkeit.

    Fazit:
    Mit den Ultima 30 hat hat Teufel den Werbespruch "Ausgezeichneter Klang, günstige Preise" aller Ehre gemacht. Für 299€ bekommt mann definitiv viel Lautsprecher für wenig Geld. Wer eine Anlage für den täglichen Gebrauch benötigt ist mit den Teufel Ultima 30 bestens bedient. Jedoch sollte ein wilder Partyveranstalter oder notorischer Lauthörer nicht unbedingt bei diesem Angebot zugreifen. Den bei auslasten der Endstufe kommen auch die Boxen zu Ihrem Klanglichen Ende. 

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ultima 30

Belastbar bis 120 Watt

Wer sich für die Ultima 30 begeistert, sollte sie an einem Verstärker einsetzen, der es auf eine Ausgangsleistung von mindestens 30 Watt pro Kanal bringt. Dabei gilt: Je kräftiger der Verstärker, desto überzeugender die Ergebnisse. So lässt sich die Box kurzfristig mit bis zu 120 Watt belasten.

Die Dauerbelastbarkeit liegt bei 70 Watt. Laut Teufel empfiehlt sich der 21 Zentimeter breite, 91 Zentimeter hohe, 32,5 Zentimeter tiefe, 14 Kilogramm schwere und mit drei Chassis bestückte Standlautsprecher für den Einsatz in Räumen bis 30 Quadratmeter. Dank doppelt besetztem Terminal lässt er sich auf Wunsch mit zwei Endstufen betreiben (Bi-Amping), alternativ nimmt er das Signal getrennt nach den Frequenzbereichen Mittel-/Hochton und Tiefton entgegen (Bi-Wiring). Musikenthusiasten, die sich zwecks Klangsteigerung für den Bi-Wiring-Betrieb interessieren, müssen die Box über ein spezielles Bi-Wiring-Kabel mit dem Verstärker verbinden und die Brücke, mit der die oberen und unteren Anschlussklemmen verbunden sind, entfernen. Für die Schallwandlung sind ein 165 Millimeter-Tieftöner und ein 165 Millimeter-Mitteltöner – beide mit Zellulose-Membran - sowie ein 25 Millimeter-Hochtöner mit Gewebe-Kalotte zuständig. Den Mitteltöner hat der Hersteller in einer separaten Kammer verbaut. Zwei Ausgleichsöffnungen an der Rückseite des Holzgehäuses sollen das Bass-Chassis entlasten und den Tieftonbereich unterstützen. Die 3-Wege-Box bringt es auf ein Innenvolumen von 46 Litern, ist magnetisch geschirmt, sie hat eine Impedanz von vier Ohm und entwickelt einen maximalen Schalldruckpegel von 106 Dezibel (Wirkungsgrad: 86 Dezibel). Teufel bescheinigt dem Lautsprecher eine untere Grenzfrequenz von 58 Hertz.

Dass die Ultima 30 in Relation zum Preis sehr überzeugend aufspielt, nicht nur im Bassbereich, kann man im Test des Online-Magazins „Area DVD“ nachlesen. Wer nicht ganz so viel Platz hat, sollte mit der kleineren Ultima 20 ebenfalls glücklich werden, während sich die Ultima 40 und nicht zuletzt die Ultima 60 für die Beschallung größerer Räume empfehlen.

Datenblatt zu Teufel Ultima 30

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Ultima 30 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen