• Gut 2,0
  • 8 Tests
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Kabel
Geeignet für: Stu­dio, HiFi
Ausstattung: 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Ein­sei­tige Kabel­füh­rung
Gewicht: 200 g
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Real Z im Test der Fachmagazine

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016

    „gut“

    „Hoher Tragekomfort, fairer Preis und breites Einsatzspektrum: Wer einen echten Allround-Kopfhörer sucht, macht mit dem Real Z von Teufel keinen Fehler. Eine echte Kaufempfehlung!“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Seiten: 1

    69 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Universalhörer mit halboffener Bauweise, er sitzt ungemein gut und geht effizient mit mobilen Quellen um. Der REAL Z glänzt mit einer sauberen Abstimmungstopologie, die wunderbar leichtfüßig und zugleich definiert wuchtige Klangräume in den intimen Hörraum zwischen Muschel und Ohr projiziert. Ohne Smartphone-Steuerung.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 6 von 9
    • Seiten: 6

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: hoher Pegel.
    Minus: zu scharfe Höhen; deutlicher Weichmachergeruch beim Testmuster.“  Mehr Details

    • AndroidKosmos

    • Erschienen: 07/2016

    9,3 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8,8 von 10 Punkten

     Mehr Details

    • fairaudio - klare worte. guter ton

    • Erschienen: 06/2016

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • audisseus.de

    • Erschienen: 04/2016

    80 von 100 Punkten; Spitzenklasse

     Mehr Details

    • gamezoom.net

    • Erschienen: 11/2015

    9 von 10 Punkten

    „Leistungs-Tipp“

     Mehr Details

    • ear in

    • Ausgabe: 10-11/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Seiten: 3

    1,0; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Er gibt Klangfarben voll und bunt wieder und präsentiert viele Details, ohne die Musik zu sezieren. In den Höhen ist er kein Kind von Traurigkeit, übertreibt es aber nicht, sondern klingt ... offen und lässt der Musik das nötige Air, wobei er immer seidig und nie scharf klingt. Insgesamt ist der Real Z auch klanglich langzeithörtauglich – nein, eigentlich birgt der sogar die Gefahr, zum Suchtmittel zu werden.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Teufel Move BT Weiß Kopfhörer Musik Stereo Headphones Sound Earphones

    Wireless High Definition In - Ear - Kopfhörer mit Linear - HD - Treiber und effektiver Außenschalldämpfung Neu: ,...

  • Bose Noice Cancelling Kopfhörer 700 - Limited Edition, Soapstone

    Lassen Sie Ihr Smartphone in der Tasche und bleiben Sie trotzdem mit der Welt um sie herum in Verbindung: ,...

Kundenmeinungen (21) zu Teufel Real Z

3,9 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (43%)
4 Sterne
4 (19%)
3 Sterne
6 (29%)
2 Sterne
3 (14%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Real Z

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für
  • HiFi
  • Studio
Bauform Halboffen
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Einseitige Kabelführung
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
Frequenzbereich 18 Hz - 22 kHz
Nennimpedanz 50 Ohm
Schalldruck 102 dB
Gewicht 200 g

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel RealZ können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gute Geschäfte

VIDEOAKTIV 1/2016 - Am lautestem von allen spielt der Teufel Real Z. Interessant: Der Custom Studio von Beyerdynamic ist nur geringfügig leiser als der Custom One Pro Plus des Hauses - für einen Punkt Unterschied in der Wertung reicht es nicht. Auch der DT 1770 Pro setzt sich in der Lautstärke von seinem bewährten Bruder DT 770 Pro nach oben ab; für einen Punkt mehr reicht es aber auch hier nicht. Wirklich unbequem ist keiner der Testkandidaten. …weiterlesen