Teufel Kombo 42 Power Edition Test

(Stereoanlage)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
7 Meinungen
Produktdaten:
  • Komponenten: Fernbedienung, CD-Receiver
  • Anschlüsse: AUX-Eingang, Antenne, Analoger Audio-Eingang, Subwoofer, Kopfhörer, USB
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Teufel Kombo 42 Power Edition

    • Area DVD

    • Einzeltest
    • Erschienen: 07/2012
    • Mehr Details

    „überragend“

    Die beliebte Impaq 40 hat in der Kombo 42 einen gelungenen Nachfolger gefunden. Das System wirkt sehr solide. Dieser gute Ersteindruck wird durch die exzellente Soundqualität noch einmal unterstrichen. In der Power-Edition ist der Subwoofer fast schon zu groß für eine Kompaktanlage. Im Gegenzug erhält man aber dank des Subwoofers eine tolle Klangdynamik und zusätzliche Lebendigkeit sowie - naturgemäß - tiefe und starke Bässe. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Teufel Kombo 42 Power Edition

  • Teufel Kombo 42 BT (2017) Schwarz Regal-Lautsprecher Sound bassreflex 2-

    LITTLE BIG MAN KOMBO 42 BT Die komplette Stereo - Anlage Mit dem Kombo 42 BT präsentiert Teufel eine beeindruckende ,...

Kundenmeinungen (7) zu Teufel Kombo 42 Power Edition

7 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
2

Einschätzung unserer Autoren

Teufel Kombo 42 Poweredition

Subwoofer mit 250 Watt Sinus

Das Basispaket Kombo 42 hatten die Fachmgazine bereits auf dem Prüfstand, jetzt schickt Teufel eine Variante namens Kombo 42 Power Edition ins Rennen. Highlight des Nachzüglers: Ein aktiver Subwoofer mit 250 Watt Sinus.

Der Subwoofer T 1000 SW ist 32 Zentimeter breit, 50 Zentimeter hoch, 44,5 Zentimeter tief und 19,7 Kilogramm schwer. Im magnetisch geschirmten MDF-Gehäuse, dem Teufel ein Netto-Innen-Volumen von 54 Litern attestiert, verdingt sich ein 250 Millimeter-Treiber mit einer Membran aus Papier. Unterstützt von zwei nach unten gerichteten Reflexöffnungen soll der Tieftöner den Frequenzbereich von 33 bis 240 Hertz abdecken können und einen maximalen Schalldruckpegel von 104 Dezibel erreichen. Die Rückseite ist mit drei Reglern besetzt: einer für die Lautstärke, der zweite für Übergangsfrequenz und der dritte für die Phase, einstellbar zwischen 0 und 180 Grad. Während das Basispaket mit zwei Regalboxen vom Typ Ultima 20 ausgeliefert wird, kommt die Power Edition mit zwei T 110 F getauften Lautsprechern ins Haus, die dauerhaft mit bis zu 60 Watt belastet werden können. In den 16,3 Zentimeter breiten, 18,8 Zentimeter hohen und 26 Zentimeter tiefen Gehäusen, die aus 12 Millimeter starkem MDF gefertigt sind, hat das Unternehmen je einen 130 Millimeter-Tiefmitteltöner mit einer Membran aus beschichteter Zellulose und einen 25 Millimeter-Hochtöner mit Gewebekalotte verbaut. Die geschlossenen Frontlautsprecher übernehmen den Bereich von 90 bis 20000 Hertz. Am CD-Receiver, dem Herzstück des Systems, hat sich nichts geändert: Anschlussseitig wirft der Receiver, der es auf 2 x 25 Watt Sinus bringt, unter anderem eine USB-Buchse zur Wiedergabe komprimierter MP3-Dateien in die Waagschale.

Ein aktiver Subwoofer verspricht satte Bässe, gleichzeitig entlastet er die restlichen Boxen im Set. Glaubt man Teufel, dann eignet sich die Kombo 42 Power Edition für Räume mit bis zu 40 Quadratmetern. Was das 600 EUR teure System tatsächlich leistet, werden die Expertentests zeigen.

Datenblatt zu Teufel Kombo 42 Power Edition

Anschlüsse USB, Kopfhörer, Subwoofer, Analoger Audio-Eingang, Antenne, AUX-Eingang
Dateiformate MP3
ID3-Tag vorhanden
Komponenten CD-Receiver, Fernbedienung

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen